Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

dabeneben, adv.

Fundstelle: Band 6, Spalte 23, Zeile 18
DABENEBEN adv.   mnl. daerbeneven. zuss. von 1da mit beneben. nbf. dabeineben. vom 14. bis ins 18 jh., vornehmlich im kanzleistil des 16. und 17. jhs. gebräuchlich. 1 nur selten raumbezogen als lagebestimmung, die einen ort im hinblick auf seine nähe zu einem zuvor erwähnten ort lokalisiert: 1282 (das verkaufte gut erstreckt sich) ein zweiteil vf burgweg nebent der schaffenerin. item ein zweiteil der bi nebent corp. altdt. originalurk. 5,161 W. n1491 ann demselbigenn ortte ist gelegenn das heilige creutze undt darbenebenn dero zweier schecher creutze pilgerreisen 202 R./M. 2 als konjunktionaladverb additiv satzinhalte, seltener einzelgrößen an andere anschließend, außerdem: ⟨1338⟩ angest hat in umme vangen,/ byn dem herzen sin durch gangen,/ als eynen kung der redelich/ wol mit strytberem volke sich/ zu strite bereytet eben/ und doch angest da beneben/ daz dy sinen in verraten Hiob 6250 DTM. 1521 hette aber Luther die misbreuche, die die geistlichen bei den sacramenten dem volg mitzuteilen uben, gestrafft, die ich im zum teil angezeigt, so were er von aller welt gelobt worden; und er wolt es auch wol glauben, das im die leien leichte zufall thun wurden, dieweil si die sacrament alzo erkaufen und sonst dorbeneben merglich beswert werden reichstagsakten, jüng. reihe 2,486. 1669 ein unerfahrner ist gemeiniglich grob, tölpisch, unbescheiden, bildet sich dabeneben viel ein und vermeinet, was er thue, das müsse recht und wolgethan seyn Schottel ethica 400. 1770 (es wird angeordnet daß sie) nahmentliche tabellen von der anzahl menschen gantz genau und eigentlich revidiren, dabeneben auch, daß sowohl alle und jede im dorfe befindliche als auch ohnferne demselben .. wohnende personen .. richtig aufgeführet (werden) n. corp. constitutionum pruss.- brand. 4(1771)6679.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
damal
Zitationshilfe
„dabeneben“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/dabeneben>, abgerufen am 07.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)