Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

dabevor, adv.

Fundstelle: Band 6, Spalte 23, Zeile 67
DABEVOR adv.   zuss. von 1da mit bevor adv. me. þēr bifore, þer bifore. in mhd. zeit noch getrennt; erst seit dem 16. jh. in zusammenschreibung; vor einem genannten oder als bekannt vorauszusetzenden zeitpunkt, früher, an einem vorausgehenden oder vorausgegangenen zeitpunkt: ⟨1150/60⟩ uns tet diu vinstre dâ bevor wê:/ dô dû maget dô irscine,/ dô was diu sorge hine vorauer sündenklage 2130 ATB. 1539 das aber wir jn dabeuor vngerechtfertigt guͤtlich durchreiten .. haben .. lassen, das ist, wiewol er vns vmb gleit wenig begruͤsset hat, also war Johann F. z. Sachsen/Ph. z. Hessen widder schreiben B 1b. 1800 die dabevor beliebte einschränkende erklärung Hennemann hypothek 8. 1928 dō̜·ә.bәvȳәrә, dәbәvȳәrә rhein. wb. 1,1200. im rhein. auch modal in der wendung et kömmt mech suә dәbәvüәrә es kommt mir so vor ebd.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
damal
Zitationshilfe
„dabevor“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/dabevor>, abgerufen am 07.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)