Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

dachluke, f.

Fundstelle: Band 6, Spalte 38, Zeile 58
DACHLUKE f.   1 kleine, mit einem laden verschließbare öffnung in der dachfläche: 1757 sie (die dachfenster) werden zuweilen offen gelassen, ohne ein glasfenster hinein zu setzen, und alsdann heißt man sie nur dachlucken Eggers kriegs-lex. 1,629. 1966 im selben augenblick verschwand die katze in der dachluke frankf. allg. ztg. 63,27. 2 der die öffnung verschließende laden, selten ein fensterflügel: ⟨1913⟩ der wind .. reißt eine alte dachluke ab, die klirrend und splitternd auf die schmutzige erde fällt Meyrink wunderhorn 83,108. 3 vereinzelt als winkel unter dem dach: 1850 sie (die reaktion) suchte die armen mitbürger .. selbst in den dachluken auf H. Lessing märz 173.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
damal
Zitationshilfe
„dachluke“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/dachluke>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)