Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

dachtropfig, adj.

Fundstelle: Band 6, Spalte 45, Zeile 27
DACHTROPFIG adj.   ausgehend von der sich ergießenden dachtraufe. 1 mit worten verletzend: 1575 (die frau) ist nit raͤßzuͤngig, tachtropfig .. Fischart geschichtklitterung 110 HND. 2 triefend: 1575 dann, sagt er (Eulenspiegel), sie (die kinder) haben tachtropfige nasen ebd. 66.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
damal
Zitationshilfe
„dachtropfig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/dachtropfig>, abgerufen am 02.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)