Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

daherig, adj.

Fundstelle: Band 6, Spalte 82, Zeile 34
DAHERIG adj.   abl. von daher. seit dem 17. jh. in der schweiz. urkunden- und rechtssprache. aus dem soeben erwähnten eine qualifizierung für eine zur rede stehende größe herleitend, daraus entstanden, seit damals bestehend, darauf zurückgehend oder darin begründet: ⟨1633⟩ (wenn der gläubiger aus dem erlös der pfänder nicht hinreichend abgefunden wird,) so soll der schuldner gehalten seyn, noch mehrere pfänder zu stellen, diese .. auch ausgerufen und vergantet und also der ansprecher um seine anforderung und daherige cösten aus der losung bezalt werden rechtsqu. Argau I 1,441. 1796 (wir haben versucht, bei einem lokaltermin den rechtshandel zu klären.) da sich nun aus der daherigen untersuchung .. ergeben: dass .. rechtsqu Bern II 1,2,211. 1942 wenn ein betrieb sich technisch so rationalisiert, dass er punkto preislage, qualität des produkts und daheriger umsatzkonzentration auf ihn, andere betriebe ganz oder teilweise ‘überschüssig’ macht Marbach mittelstand 328. nur ausnahmsweise außerhalb des schweiz.: 1731 (als wir am ufer entlang gingen,) ersahen wir ..: daß nach einem daherigen hefftigem sturme, die schäumenden wellen .. uns abermals einige vermuthlich gute waaren zugeführet hatten Schnabel Felsenburg 221 DLD.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
damal
Zitationshilfe
„daherig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/daherig>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)