Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

dahinein, adv.

Fundstelle: Band 6, Spalte 94, Zeile 29
DAHINEIN adv.   zuss. von 1da und hinein. 1 die richtung von bewegungen bestimmend, in einen raum hinein führend: M13.jh. do trat er zuo ir da hinin;/ do huop sich ir ungewin./ do er in die kemenaten gie n. gesamtabenteuer 1,623 N. 1533 (sie haben sich durch falschen glauben) jnn abgrund der hellen hinein gegleubt, dahinein gleuben auch solche geister, die da sagen: gleube den leib, den Christus meinet, das ist gnug Luther w. 30,3,563 W. 1730 in diesen finstern heiligthümern waren alle maschinen der priester verborgen, und sie giengen durch unterirrdische wege dahinein Gottsched Fontenelle, orackel 87. ⟨1854⟩ hinter dem saale waren aber noch drei andere zimmer, für jeden riesen eins; dahinein brachten sie die königstöchter Busch 8,40 N. ⟨1933⟩ sie müßten sich schon dahinein bequemen, – ist zwar meine schlafkammer .. Billinger dr. [1956]1,122. als relativadverb: 1693 (dort sieht man eine höhle,) welche sehr tief und auf die arth wie ein brunnen gemacht war, dahinein sie die ubelthäter stürtzten Döpler schau-platz 1,643. 1937 als Johanna Stegen den grünen rock betrachtete, dahinein er (der bruder) gesteckt worden war, sah sie das loch über dem herzen Schäfer wendekreis 112. 2 ohne räumliche vorstellung zur bezeichnung der richtung von geistigen und intentionalen akten, von entwicklungen und sachlichen zuordnungen: ⟨1593⟩ warumb ist dann ein solche plag/ mir widerfahren disen tag,/ daß mein sohn vnzucht triben hat/ .. wer jhn nu hab bracht da hinein,/ soll euch Atzel wol wissend sein Birck ehespiegel (1598)91. ⟨1791⟩ glaubt darum nicht, ich sey einer der thoren, welche die freyheit dahinein setzen, dass jeder thun kann was ihm gefällt Klinger w. (1809)3,119. 1953 (es) ergibt sich, daß auch die unterscheidung der wortarten nicht allein durch die vorgefundene wirklichkeit, sondern – wohl vor allem – durch unsere einstellung dazu möglich ist. und dahinein spielen nun gemütskräfte Seidler stilistik 100. vereinzelt als relativadverb: 1676 die grausame endliche verzagung und verzweiffelung, dahinnein sich auch die verdamten alle stunde und augenblik gern, gernest, so gern stürtzen Schottel hölle 37. 3 seltener zur bestimmung von stoffen und außenwänden von körpern als der fläche, auf welcher muster und verzierungen angebracht und haftend gemacht werden: 1682 man kan ihm ein käpplein machen aus doppel-taffet und dahinein nähen majoran-blühe, camillen-roßmarin-blühe, rothe rosen Hohberg georgica 1,263a. ⟨1787⟩ neben der madonna stand ihre näharbeit in einem rahmen; sie hatte angefangen, die lebendigen rosen und lilien vor sich dahinein zu sticken Heinse 4,115 Sch.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
damal
Zitationshilfe
„dahinein“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/dahinein>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)