Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

dalassen, vb.

Fundstelle: Band 6, Spalte 113, Zeile 52
DALASSEN vb.   zuss. mit 1da. (jmdn. oder etwas) nicht mitnehmen, an seinem aufenthaltsort zurücklassen, ohne ortsbestimmung: ⟨1187/9⟩ vil wol her (der fährmann Karo) die ir kande/ die her da lazen solde./ die her uber vuren wolde,/ die nam her balde dar an Heinrich v. Veldeke Eneide 3027 DTM. 1683 der bauer .. gibet jhm (Andreas) so viel streich, daß er jhn fast todt da liesse Cervantes, don Qvixote 1,34. 1938 ein herumziehender künstler, der einen winter lang obdach auf der burg gefunden hatte, hatte bei seinem aufbruch die tafel zum dank dagelassen I. Seidel Lennacker 6096.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
damal
Zitationshilfe
„dalassen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/dalassen>, abgerufen am 27.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)