Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

dalles, m.

Fundstelle: Band 6, Spalte 115, Zeile 17
DALLES m.   lehnbildung aus jidd. dalles (aus hebr. dal arm, dalut armut). seit dem späten 18. jh. umgangssprachlich und md. obd. mdal. für geldknappheit: 1778 nu krieg de tippel un de dalles! drey helle karlincher gleich (habe ich bezahlen müssen) F. Müller Faust 80 DLD. ⟨1931⟩ denn wer nämlich treu (in seiner arbeit) is, endt im dalles Tucholsky 3,963 G.-T./R.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
damal
Zitationshilfe
„dalles“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/dalles>.

Weitere Informationen …