Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

dalli, adv.

Fundstelle: Band 6, Spalte 115, Zeile 24
DALLI adv.   lehnbildung aus poln. daley. seit etwa 1800, zunächst noch in einer dem polnischen näheren form, als umgangssprachlicher ausruf und zuruf im sinne von schnell, schleunigst, vorwärts. mdal. besonders ond.: 1801 ich sezze mich in mein gedankenschiff und in gottes nahmen dolley wohin der strom will Werner br. 1,60 F. 1884 ‘dalli, dalli!’ antwortete sie lachend. ‘es ist ja eigentlich polnisch’, fügte sie hinzu, ‘aber es sagt sich so leicht, viel bequemer als flink, flink’ Stinde familie Buchholz 21,163. 1959 verschwinde in die buntkarierten! aber dalli! Eggebrecht volk 29.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
damal
Zitationshilfe
„dalli“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/dalli>, abgerufen am 21.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)