Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

damnen, vb.

Fundstelle: Band 6, Spalte 163, Zeile 56
DAMNEN vb.   mhd. damnen (neben verdamnen). lehnwort aus lat. damnare, bis ins älternhd. neben heute alleingültigem verdammen. vereinzelt auch assimiliertes dammen. verurteilen: hs.M/E12.jh. ib etswenne anders er tuͦt von got sih zi damnende er wizze regula st. Benedicti 41 S. hs.15.jh. zo dich dammet das vnrecht (cum sis damnatus inique) Cato a facetus 150 Z. 1521 denn meyn herrnn vonn Pariß streben darnach, das sie alleyn ynn der welt damnen, setzen und machen mugen, was sie wollen, ubir frund und feynd Luther w. 8,293 W.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
dama dankverdiener
Zitationshilfe
„damnen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/damnen>, abgerufen am 17.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)