Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

dampflöchlein, n.

Fundstelle: Band 6, Spalte 190, Zeile 76
DAMPFLÖCHLEIN n.   dim. zu dampfloch. nbf. dämpflöchlein. 1 zu dampfloch 1: 1682 verbailt (man) das fäßlein, und läst den most in sich selber gieren, doch daß ein dampf-löchlein sey, mit einem höltzlein nicht allzufest zugesteckt Hohberg georgica 1,357a. 2 zu dampfloch 2: 1492 die kelten verstopfft die tampffloͤchlein der heüt proplemata Arestotilis 4a. 1591 wenn man die bresthaffte glieder zuvor ein wenig mit warmen tuͤchern reibet, damit sich die daͤmpffloͤchlein eroͤffnen Tabernaemontanus/B. kreuterb. (1588)2/3,24b.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
dama dankverdiener
Zitationshilfe
„dampflöchlein“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/dampfl%C3%B6chlein>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)