Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

daneben, adv.

Fundstelle: Band 6, Spalte 201, Zeile 51
DANEBEN adv.   mhd. darneben. mnl. daerneven, nnl. daarneven. zuss. von 1da mit neben präp. seit dem 13. jh. unter A 2, im übrigen gebrauch seit dem 14. jh. bezeugt. dar-, mhd. auch in geschwächter form der-, überwiegt bis ende des 18. jhs.; da- steht seit dem 15. jh. verhältnismäßig selten neben dar-, das es gegen ende des 18. jhs. rasch verdrängt.unter A seit dem 19. jh. des öfteren zusammenschreibung mit den infiniten formen der vb., zu denen das adv. als notwendige bestimmung tritt. A als adverbiale bestimmung oder als attribut zur bezeichnung eines ortes im hinblick darauf, daß er neben einem anderen ort liegt. 1 als zielpunkt von bewegungsabläufen. a räumlich bei verben, die ein verbringen von gegenständen, seltener von personen aussagen: 14./15.jh. und (sie) datent einen nuwen wagen machen und sattent die arcke daruff und die funff guldin kelbelin die fúnff guldin muse darnebent historienbibeln 2,859 LV. ⟨1507⟩ uber etlich wochen darnach understuent sich der von Tettau .. einen taber nahet bei Linz zu machen, legt in zeit seines bauens ein gros hör daneben Wilwolt v. Schaumburg 76 LV. 1613 in des Justiniani palatio ist figura aurei serpentis gemalt undt darneben ein spiegel gehenckht gewest gesandtschafts-reise Aschhausen 109 LV. 1715 darnach, wenn es bald soll angerichtetet werden, so schüttet das aufgefangene aus der bratpfanne darzu, richtet sie (die gebratene ente) an, und thut das kraut drüber oder darneben Amaranthes frauenzimmer-lex. 466. 1817/9 ihre befehle wurden sorgfältig beobachtet, das kästchen in ein besonderes zimmer gestellt, und ein paar wachslichter daneben Goethe I 25,1,136 W. ⟨1931⟩ als sie den alten herrn aufs sofa gepackt und ihm die stehlampe danebengestellt hatten, .. wünschten sie ihm gute nacht Kästner ges. schr. (1959)2,95. b von der räumlichen vorstellung gelöst: hs.1360/70 wer ist der mich lieb hat/ der hoͤr gern meinew wort/ nutzleich auf allew ort/ und setz seinew werch da neben,/ daz ist ein rechtz georntz leben Teichner 347,37 DTM. ⟨1588⟩ im 4. cap. setzet er (Jesus Syrach) eine sehr nuͤtzliche vermahnung vnd darneben einen sehr herrlichen trost Gregorii richter (1593)78. 1663 dan, wanschon damals unter den heiden irgend ein grosser Alexander auffgestanden, .. so hat doch die natur .. strack einen philosophum darneben gesetzet Pallavicino außerles. w. 62. 1739 (er) präget den kindern die nachdrücklichsten lehren ein, wie hoch sie ihre väter fürchten und ehren sollen, und leget einen harten fluch vor diejenigen daneben, welche diese so heilig vorgeschriebenen regeln schändlich übertreten Ziegler verm. schr. 405. 1867 die schärfe der individuellen charakteristik tritt noch mehr hervor, wenn man andere personen in verwandten situationen daneben stellt Jahn Mozart 2,261. 1935 er hob zögernd den blick zum gesicht des manns, der da neben ihm stand und suchte eines kindes gesicht aus der erinnerung danebenzustellen R. Neumann Struensee 239. 2 als lagebestimmung. a räumlich bei verben, die ein sich befinden von personen, gegenständen und raumgrößen aussagen: ⟨u1227/47⟩ recht als ein gut scharlachen tuch und ein sag zwilch dar neben,/ als ist ein reine frauwe zart bi einem schnöden wibe Reinmar v. Zweter (unecht) 317,11 R. 1424 Hanns .. verkauft mit handen des bürgermeisters Kunrats des holczler und des rathes 371⁄2 ℔ dn. gelts purkchrechts (ablösbar) auf die ueberteuerung seines hauses, gelegen an dem hohenmarkcht ze Wienn .. und auf dem zuhause, gelegen daneben qu. Wien (1895) II 2,68b. 1515 do saget Jhesus: ich bin der (den ihr sucht)/ vnd Judas stuͤnd darneben Män leiden g 6b faks. 1669 (bei einem schiffbruch) ich armer mensch kam erst auff ein stück vom verdeck, wurde aber durch eine welle bald wieder herunter geschlagen, kam gleichwol durch gottes hülffe, indem das wasser von unten auff mich empor hube, auff ein darneben liegendes stück von der gallerie Andersen/I. reise-beschr. 119 O. 1811 man kann auch den raum der scene, des podiums u. s. w. sehen, auch sind noch verschiedene galerien und zimmer daneben, deren gebrauch die alterthumsforscher nicht genau bestimmen können Goethe I 46,219 W. ⟨1904⟩ die füchse, sag ich, soll man rädern./ das sind wahrhaftig gänsefedern./ ein frisches ei liegt dicht daneben Busch 6,328 N. 1960 auf dem balkon stand ein liegestuhl, daneben ein kleiner tisch mit rauchutensilien Noll abenteuer 1,70. attributiv: ⟨2.h13.jh.⟩hs.u1430 er lieff in ein huß darneben und von dem in eyn anders Lancelot 2,445 DTM. 1362 es brante ouch daz hüs zu Buͦbenecke und die dernebent wider die metzige (Straßb.) chr. dt. städte 8,95. ⟨1464/75⟩ Niclas Heder, ein irher, hat dreu schloß: von dem fündelhaus über zwei und in der gassen doneben eins Tucher baumeisterb. 150 LV. 1631 dieser erdapt ohngefehr das glaß darneben, welches voll gerstenwasser war Hörnigk juden-artzt M 3a. ⟨1826⟩ über einem stuhl waren frauenkleider unordentlich hingeworfen, auf einem bettchen daneben lag das mädchen, das mir gestern abend bei der tafel aufgewartet hatte Eichendorff gesamtausg. 2,390 B./G. 1960 aus einer kabine krisch es, und dann aus einer daneben, häßlich grillend Gaiser pass 79. b von der räumlichen vorstellung gelöst. seltener: ⟨1909⟩ er machte die augen nicht zu vor dieser traurigen gewißheit, und doch erschien sie ihm ganz anders, als was er sich sonst unter gewißheit vorgestellt hatte. immer lag noch ein kleiner traum daneben Traub ich suchte (1912)67. ⟨1951⟩ (das behagen) liegt im leben und nicht daneben Doderer Strudlhofstiege (1958)221. 3 angabe des ortes, an dem etwas geschieht oder an dem sich etwas befindet: ⟨u1350/77⟩ das man lichter recht mag leben/ in der kutten dann dar neben Teichner 592,138 DTM. ⟨u1430⟩ neben dem stuͦl, vier staffel hoch zuͦ baiden siten uffhin, was och ain stuͦl gemacht, zû ieglicher siten dry staffel hoch und darnach biß abher uff die brugg ain staffel an dem andern, alles hinden und darneben bedekt mit güldinen tuͦchen Ulrich v. Richental 127 LV. hs.1471 leg (beim essen) vinger vff das messer nicht,/ lasz sy daneben abgaͮn liederb. Hätzlerin 277b H. 1628 der steinbruch, da wier bei angelendet, ist ein grosser bergk .. balde daneben stehet ein langes, groses getreidehaus Lubenau reisen 1,94 S. 1716 da findestu einen spitzigen felßen und eine buchen, darinnen sonn und mond gehauen, darneben ist ein loch Pachelbel Fichtel-berg 293. 1844 im glase blüht ein frischer rosenstrauß,/ daneben webt ein jünglingsleben aus Keller 14,17 F. 1947 ein hoher spiegel in goldenem zierrahmen stand auf einer niedrigen konsole schräg nach vorn geneigt; daneben erhob sich auf einem gedrechselten holzständer ein strauß künstlicher blumen Kasack stadt 44. –vereinzelt von der räumlichen vorstellung gelöst: 1676 neben solcher kircherianischen kan, meines erachtens, auch daneben diese ursach stehen Francisci lust-haus 450. 1908 man pflegt von der konkurrenz ihre vergiftenden, zersprengenden, zerstörenden wirkungen hervorzuheben .. daneben aber steht doch diese ungeheure vergesellschaftende wirkung Simmel soziologie 286. B als adverbiale bestimmung zur herstellung abstrakter beziehungen. 1 auf grund eines urteils größen oder tatbestände miteinander vergleichend: 1535 (in Rom herrschte besorgnis über die adelsgeschlechter) dieweil dieselben von tag zuͦ tag über die maß zuͦnamen vnd die gemeynd vnd die freien handtwerks leut darneben vergiengen vnd zuͦ nichts warden Micyllus Tacitus 106b. 1843 wer mit allsehendem auge in alle lasterabgründe der großstädte blicken könnte, dem würde daneben das gute und schöne derselben verschwinden Schuselka worte 29. ⟨1908⟩ die vermehrung der blütenzahl beruhte in erster linie auf einer zunahme der rein weiblichen blüten, daneben wurde der moment, von dem ab nur noch weibliche blüten gebildet werden, hinausgeschoben Correns abh. (1924)576. 2 als konjunktionaladverb sätze, seltener einzelgrößen verbindend, außerdem. bei weitem häufigster gebrauch. a satzverknüpfend: hs.1360/70 nu waiz ich nicht gutz da neben Teichner 334,31 DTM. 15.jh. so meint der ander teil, soll man den würten erlouben virnen win zuͦ schencken, so werdent sie donoch kranke win schencken, und beduhte disen teil das die stat solt virne win koufen und die zuͦm zapfen verschenken .. und wolte man die würte darnebent lossen ouch virnen win schencken in egemelter mossen, liesz diser teil gescheen straßb. zunft-verordn. 585 B. 1475 nw weyss ich keyne scholt, dy dy von Toplicz konnen czu mir gehabin, sünder sy haben mir daz meyne awssgehawen hinder meyner heger wissen vnd weder meynen willen. dorober habe ich sy lossen phendin vnd etlich derneben gefangin qu.- u. urkdb. Teplitz-Schönau 162 M. ⟨1575⟩ hie fieng Columbus abermahls an vnnd bracht jhnen gewisse vrsachen vnd exempel für augen, das sie gantz getroͤst solten sein .. vnd bathe sie darneben gantz jnniglich mit auff gehebten haͤnden, das sie doch nicht durch vngedult wolten verzweifflen Höniger n. weldt (1579)18. 1681 uns gibst du: ach! gib darneben/ andren, die auch hungrig sind kirchenlied 5,100b F./T. 1787 (sie fühlte), daß ihr herzliches heimliches verlangen sey, ihn für sich zu behalten und sagte sich daneben daß sie ihn nicht behalten könne Goethe Werther 1,135 ak. 1842 so sah er sich denn gezwungen, zu thun, was sie von ihm verlangten, war aber doch so muthig, daneben zu bezeugen, daß solches aus zwang geschehen Bacherer duft 125. 1964 von großer bedeutung für eine fortschreitende naturerkenntnis war der energiesatz, der alle bereiche der physik in engem zusammenhang erkennen ließ. daneben konnte auch die chemie große erfolge erringen Hiller raum 171. bis ins 17. jh. in relativem gebrauch: 1556 es sey nicht gnug, dan man sich mit dem munde einen christen rhuͤme, sondern es gebuͤre sich auch, solchs mit der that zu beweisen. darneben er auch hart beklaget hat das gottlose wesen, so .. zu Rom .. im schwang gieng Spangenberg hist. Sauonarole B 4b. 1625 als nun könig Grimmhart biß ins 30. jahr mächtig regieret hette: vnd aber befand, daß die kräffte seines leibs von tag zu tag altershalben abnehmen wolten: daneben er sich dann auch seiner sterblichkeit erinnerte Rose eselkönig 21. b bei aufzählung von einzelgrößen: ⟨14.jh.⟩hs.15.jh. avê volle freude und wunn/ der sæligen leben,/ armer liut trœstlîcher prunn,/ wirde und êr dâ neben erlösung 15,36 B. ⟨1451/68⟩ ist Contcze Ticher vor ettlicher zcyt vorscheyden ane libeßerbin, hatt her auch nach yme gelaßin ettliche syne elichin bruder an eynem unde syne wetwen am andern teyl unde darnebin huß, hoff agker unde wesin, so hat er sollich gut geerbeth von rechte uff syne gebrudere schöffenspruchsamml. Pössneck 1,105 G. 1538 der könig hat sie (meine geraubte frau) mir wider geben/ und auch gros geschenck darneben Ackermann/V. dr. 261 LV. 1650 (bitte an Jesus:) schütze leib und leben,/ haab und gutt darneben kirchenlied 1,355 F./T. 1795 (der kranken wurde) quecksilber täglich zu 2 gran verordnet, und daneben ein trank aus klettenwurzeln, bittersüss und seidelbast Osiander denkw. (1794)2,1,128. 1858 säulen und halbsäulen haben ein, zumeist sorglich ausgebildetes, auch mit flachem schmuck versehenes würfelkapitäl, daneben aber auch kelchkapitäle Kugler baukunst (1856)2,321. 1930 hauptsächlich sind es wohl nervöse störungen .. daneben aber auch organische leiden Liek wunder 96.

danebens, adv.

Fundstelle: Band 6, Spalte 204, Zeile 73
DANEBENS adv.,  

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
dama dankverdiener
Zitationshilfe
„danebens“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/danebens>, abgerufen am 30.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)