Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

danebenstellung, f.

Fundstelle: Band 6, Spalte 205, Zeile 77
DANEBENSTELLUNG f.   zu daneben A 1 b: 1888 ist es nicht .. in allen (gleichnissen) nur ein gedanke, ein urteil, eine empfindung, wofür der verfasser durch danebenstellung eines ähnlichen gedankens, urteils oder empfindung teilnehmer gewinnen möchte? Jülicher gleichnisreden 1,79.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
dama dankverdiener
Zitationshilfe
„danebenstellung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/danebenstellung>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)