Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

dankenswert, adj.

Fundstelle: Band 6, Spalte 233, Zeile 70
DANKENSWERT adj.   im 18. jh. gebildete abl. zu danken mit dem als suffix fungierenden -wert, vgl. aber schon die unter danken 1 a und b im 16./17. jh. begegnende verbindung des dankens wert. selten adverbial. 1 was dank und dankbarkeit verdient. a noch im eigentlichen sinne, veranlassung oder verpflichtung zum danken umschreibend: 1783 es gibt .. manche lehre zwischen himmel und erde, die sehr dankenswehrt ist Claudius s. w. (1775)4,182. 1840 die preis- und dankenswerthesten wohlthaten gottes Beneke system 433. v1867 da die eben heranwachsende tochter Allwina sich unserer auf’s dankenswertheste annahm Kügelgen jugenderinn. (1870)205. 1965 daß .. die englische immigration .. zu Australiens rang und prosperität in so dankenswerter weise beigetragen habe Habe mission 112. b speziell, aber in etwas unverbindlicherem sinne von leistungen, die im öffentlichen oder doch in allgemeinerem interesse liegen, fast soviel wie verdienstlich: 1811 desto dankenswerther sind die bemühungen neuerer sprachforscher, wenn sie auch nicht immer gewissheit geben Creuzer symbolik (1810)2,70. 1916 gelegentlich einer dankenswerten .. amtlichen untersuchung über die beeinflussung der jugendlichen kriminalität Hellwig krieg 39. 1968 dankenswert waren wiederum die leistungen freiwilliger mitarbeiterinnen n. zürcher ztg. 107,38. 2 stärker objektiviert und von der dankvorstellung gelöst. a einem rein sachlichen qualitätsbegriff nahekommend: 1820 sie (die ‘schwefelabgüsse’) sind im ganzen dankenswerth, im einzelnen erfreulich, nichts entschieden auffallend Goethe IV 33,184 W. 1867/8 daß jedem das seine,/ so lang’ er’s allein sah, werthvoll und leuchtend/ und dankenswerth dünkte, doch schlecht und dürftig/ und glanzlos sogleich, mit dem andern verglichen Jordan Nibelunge 1,40. b in jüngerem gebrauch dabei manchmal im sinne von dankbar 7, soviel wie lohnend, ergiebig: 1872 dieß war der bei weitem mühsamere, aber wie ich glaube, dankenswertheste theil der arbeit Justi Winckelmann (1866)2, V. 1913 eine dankenswerte mikrochemische aufgabe Molisch mikrochemie 65.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
dama dankverdiener
Zitationshilfe
„dankenswert“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/dankenswert>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)