Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

dankopfer, n.

Fundstelle: Band 6, Spalte 237, Zeile 38
DANKOPFER n.   mnd. dankoffer. 1 opfer, mit dem man der gottheit dankt: 1523 vnd opfferte .. toͤdopffer vnd danckopffer Luther bibel 1,332 W. 1767 darf man den göttern davon einige tropfen zum dankopfer vergießen? Mendelssohn 3,1,127 E. 1943 die opfer (in indischen religionen) sind vornehmlich bitt- und sühneopfer; dankopfer hingegen finden sich kaum Glasenapp religionen Indiens 74. 2 aus biblischer sicht auf den im gebet, im lob und in frommen leistungen sich ausdrückenden dank an gott übertragen: 1526 das fur gott das danckopffer das rechte opffer sey, das man yhn lobe, preyse und predige umb seyne guͤte Luther w. 19,231 W. 1654 wir hören fleissig gottes wort,/ wir beten, lesen, singen,/ wir reden von gott fort und fort/ und ihm danckopfer bringen kirchenlied 5,25b F./T. 1956 die welt ist so voll und übervoll von ursachen (zum jubeln), daß man unaufhörlich dankopfer darbringen sollte Holthusen schiff 263. 3 speziell die abendmahlsfeier als feier des dankes für die erlösung: 1530 das es .. ein danck opffer heisse, also, das wer das sacrament empfehet, sol das, zum zeichen seiner dancksagung gethan haben Luther w. 30,2,613 W. 1932 die auffassung des abendmahls als ‘eucharistie’, d. h. als dankopfer der gemeinde Lietzmann kirche 1,253. 4 auf zwischenmenschliche dankesbezeugung angewandt: 1715 sie hat dem verfasser der römischen Octavia zu ehren ein carmen oder danck-opffer verfertiget Amaranthes frauenzimmer-lex. 1912. 1816 Goethe IV 27,157 W.

dank-.

Fundstelle: Band 6, Spalte 221, Zeile 46
DANK-. gelegentlich schon mhd. (dancnæme u. a.). älter vorwiegend fugenlos, jünger meist mit -es- in der fuge. einige fugenlose bildungen (dankbegier, dankopfer, dankschreiben u. a.) können auch auf danken vb. bezogen werden. 1 zu dank m. B 1 als dem gefühl der dankbarkeit: -annehmlich adj.: 1560 Machholth formular 59a. -empfindlichkeit f.: 1721 lex. künste u. wiss. a 4a. -empfindung f.: 1793 Archenholz siebenj. krieg 2,346. -gefühl n. -gestimmt adj.: ⟨1878⟩ Fontane ges. w. (Berl. o. j.) I 1,155. -mütig adj.: 1629 Hintner beitr. dt. wb. (1907)15b. -mütigkeit f.: 1673 Abele unordn. (1669)4,318. -träne f.: 1758 Ortmann patriot. br. 1,72. 1860 Harms pred. evangelien 251. 2 im anschluß an dank m. B 2 dankeswort, dankgebet: -adresse f. -amt n.: 1524 Luther bibel 9,2,358 W. -ansprache f.: 1966 zeit 29,28. -botschaft f.: 1968 n. zürcher ztg. 88,7. -brief m. -brieflein n.: 1633 font. rer. austr. II 66,28. -buch n.: 1533 Luther w. 38,18 W. -chor m.: 1524 Luther bibel 92,361 W. -fest n. -gebet n. -gedicht n.: 1657 Birken ostländ. lorbeerhäyn 365. ⟨1938⟩ Loerke ged. [1958]2,162. -gesang m.: 1651 kirchenlied 5,17b F./T. 1937 Ziegler Apollon 46. -geschrei n.: 1653 Gerhardt in: kirchenlied 3,373b F./T. -gottesdienst m.: 1936 Dörnberg-H. Dörnberg 109. -gruß m.: ⟨1875⟩ Rosegger ges. w. 1(1918)170. -lied n. -liedlein n.: 1636 Heerman sontagsevangelia 168. -predigt f.: 1533 (nachschr.) Luther w. 36,696 W. 1790 Forster 7,89 ak. -psalm m. -rede f. -schreiben n. -schrift f.: 1679 Sandrart academie (1675)2,1,69a. 1965 spiegel 3,82. -tag m.: 1532 (nachschr.) Luther w. 36,201 W. -telegramm n.: 1919 Tirpitz erinn. 334. -wort n. -zeile f.: 1669 Birken Guelfis )( 9b. 3 wie dank m. B 3 im sinne eines dankes, der sich in vergeltendem tun oder auch einer gegenständlichen belohnung realisiert: -becher m.: 1584 Lobwasser biblia 1,373. -blick m.: 1866 Stern hist. nov. 122. -gabe f.: 1679 Candorin gesandte 264. 1935 A. Weber kulturgesch 33. -geld n.: ⟨1538/46⟩hs.v1551 (nachschr.) Luther tischreden 5,323 W. -pfennig m.: 1699 staat Ophir 48. -säule f.: 1652 Birken Teutonie 22. -spende f.: 1961 spiegel 11,7. -wirkung f.: 1502 Birgitte, offenbarung k 3a. 4 in einer reihe von bildungen sind die unter 1 – 3 als gefühl, wort oder handlung geschiedenen formen des dankes (alle oder teilweise) als grundsätzlich nebeneinander gegeben zu betrachten: -abstattung f.: ⟨1688⟩ Ziegler u. K. Banise 403 DNL. -beflissenheit f.: 1702 Pritius proben 314. -begier f. -begierde f. -begierig adj.: 1659 Bucholtz Herkules 1,83. -besuch m.: ⟨v1809⟩ Pfeffel pros. vers. (1810)3,133. 1941 Gminder arzt 58. -beweis m.: 1936 Gemelli, franziskanertum 470. -beweislich adj.: 1572 Wurstisen hist. 1,13. -bezeigung f.: 1659 Bucholtz Herkules 1,41. 1965 spiegel 17,37. -gebig adj.: ⟨1652⟩ in: Czepko geistl. schr. 218 M. -kundgebung f.: 1961 spiegel 46,68. -mal n.: 1647 Dach ged. 1,194 Z. -opfern vb.: 1533 Luther w. 38,56 W. -pflicht f. -pflichtig adj.: 1668 Francisci lust-garten 616a. -sagung f. -schuld f. -schuldig adj.: 1644 G. A. Richter Desmarets, Ariana 1,48. ⟨1875⟩ Saar s. w. 7,173 M. -vergessen adj.: 1645 Birken pegnitz-schäferey 12. -verpflichtung f.: 1847 Birch mensch 166. -willig adj.: 1645 Zesen Rosemund 34 HND. -würdig adj.: 1474 privatbr. d. ma. 1,123 S. 1766 in: Clemm nachtisch 119. -zeichen n.: ⟨1538⟩dr.1566 (nachschr.) Luther tischreden 4,179 W. 1827 Schmeller tgb. 2,54 R.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
dama dankverdiener
Zitationshilfe
„dankopfern“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/dankopfern>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)