Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

doge, m.

Fundstelle: Band 6, Spalte 1197, Zeile 77
DOGE m.   lehnwort aus it. doge m. 1 staatsoberhaupt in den republiken Venedig und Genua: 1681 der so genannte doge oder hertzog Weigel weegweiser 156. 1960 der regent Venedigs, der doge Andersch d. rote 138. 2 vereinzelt übertragen: 1756 würde ich .. ein sclave meiner frauen, und ein doge ihres geldes seyn leipz. avanturieur 2,62.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
disjunktivisch domplatz
Zitationshilfe
„doge“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/doge>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)