Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

drückel, m.

Fundstelle: Band 6, Spalte 1432, Zeile 41
DRÜCKEL m.   abl. von drücken vb. V A. in ostmd., auch in benachbarten randzonen obd. mdaa. 1 durch druck zu bewegende vorrichtung, türklinke u. ä.: ⟨1633⟩ klinke mit einem drückel corp. constitutionum pruten. (1721)2,90. 1957 Hermann cob. mda. 266. 2 in mdal. redensarten im sinne vonletzter augenblick, höchste zeit’.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
dreißigtage dunkelfarb
Zitationshilfe
„drückel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/dr%C3%BCckel>, abgerufen am 28.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)