Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

drahten, adj.

Fundstelle: Band 6, Spalte 1309, Zeile 72
DRAHTEN adj.   stoffadjektiv auf -în zu draht m. B. schriftsprachlich dominiert die an draht m. angeglichene umlautlose form, in einigen mdaa. (bad., schwäb., westf.) dagegen hat sich lautgesetzliches drähten behauptet: z.j.1524 6 dratin vogelhäusser Rem tgb. 62 G. ⟨1914⟩ die drahtenen geldkörbe Kisch ges. w. 1,88 U./K.

drahten, vb.

Fundstelle: Band 6, Spalte 1310, Zeile 77
DRAHTEN vb.   abl. von draht m. B 1. 1871 von Sanders fremdwb. 1,XIII vorgeschlagen als ersatzwort für telegraphieren vb.: 1893 es wurde genug interessantes gedrahtet gegenwart 44,267b L. 1939 bitte ich sie, dortige entwicklung sorgsam zu beobachten und darüber fortlaufend zu drahten akten auswärtige politik (1950) D 6,281. ohne objekt: ⟨1931⟩ drahte sofort! Meschendörfer stadt (1934)222.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
dottersamen dreißigtonner
Zitationshilfe
„drahten“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/drahten>.

Weitere Informationen …