Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

drama-.

Fundstelle: Band 6, Spalte 1313, Zeile 63
DRAMA-. substantivische zuss. das bestimmungswort in der regel dramen-. nur ganz vereinzelt älter drama-. 1 zu drama 1. a bezeichnungen für zum drama oder zur dramenhandlung gehöriges: -figur f.: 1936 Gemelli, franziskanertum 291. 1962 Wendt liebesleben 255. -held m.: ⟨1885⟩ Nordau paradoxe (1886)286. 1961 spiegel 26,53. -szene f.: ⟨1905⟩ H. Mann ausgew. w. 1,408 ak. -text m.: 1954 Bab kränze 32. b bezeichnungen im zusammenhang mit dem verfassen und der aufführung von dramen: -aufführung f.: 1959 Kindermann theatergesch. [1957]3,134. -dichter m.: 1772 des dramadichters Karsch n. ged. 80. 1917 Engel sprich 249. -schreiber m.: 1788 Bretzner leben (1787)3,59. 1950 Einstein romantik (Münch.) 329. 2 selten zu drama 2: -form f.: 1906 der in der dramenform gipfelnde konflikt Dessoir ästhetik 212. ⟨1947⟩ E. R. Curtius essays (1954)134. -lied n.: 1819 die alt-isländischen kleinen dramenlieder Fouqué gefühle 2,196.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
dürftiger
Zitationshilfe
„dramenheld“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/dramenheld>, abgerufen am 12.04.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)