Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

dreierhand, pron.

Fundstelle: Band 6, Spalte 1359, Zeile 65
DREIERHAND pron.   mhd. drîerhande. mnd. drī(g)erhande. zusb. aus der genitivverbindung von drei num. A 1 und hand f. in der bedeutungseite’. indeklinabel. vorwiegend mhd., im nhd. ersetzt durch dreierlei num. gattungszahlwort, dreierlei. 1 adjektivisch; attributiv: ⟨12./13.jh.⟩ der (Jesus) heldet dise drierhande wachte. die erste wache ist .. dt. pred. 52 L. ⟨1343/5⟩ (nd./md. or. 1250/75) von drierhande bluͦte seite mir vnser herre Mechthild v. Magdeburg 167 M. 1651 (sie) sollen dreierhand arten buchstaben gehabt haben Zesen rosen-mând 54. 2 substantivisch: ⟨12./13.jh.⟩ die (stricke) sint drier hande dt. pred. 44 L. 1508 die goͤttlich gnade .. würckt dryerhand Geiler pred. 24c.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
dottersamen dreißigtonner
Zitationshilfe
„dreierhand“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/dreierhand>, abgerufen am 25.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)