Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

dreifaltigkeit, f.

Fundstelle: Band 6, Spalte 1363, Zeile 41
DREIFALTIGKEIT f.   mhd. drîvaltecheit. mnd. drē- voldichēit; mnl. drievoudicheit, nnl. drievuldigheid. abl. von dreifaltig adj. nbf. dreifältigkeit bis ins 16. jh., vereinzelt im 20. jh. (s. B 2). nur im sing. verwendet. A zu dreifaltig adj. A. 1 die trinität. dominierende bedeutung: ⟨n1150⟩ ich sal iv uon der driualdicheite intsliezen, .. trierer Silvester 814 MGH. ⟨1568⟩ im namen der heiligen dreyfaͤltigkait Nas 12 pred. (1569)271a. 1959 die namen gottes, Christi .. und der dreifaltigkeit Kindermann theatergesch. [1957]3,117. als namensteil von festtagen, gebäuden, bergen u. dgl.: 1298 der tach der hiligen drivaltikeit corp. altdt. originalurk. 4,284 W. 1526 man begeet heütte das fest der hajligen trivaltikait (bearbeitung) Luther w. 10,1,2,294 W. ⟨1850⟩ dem gasthofe zur dreifaltigkeit Stifter 4,1,131 S. 1930 in der kirche zur ‘heiligen dreifaltigkeit’ Becher kolonnen 15. 2 als eigenschaft seinsweise gottes: hs.12.jh. diz heilige lob sprechen ich dir herro .. zeren .. diner heiligen dríueldicheide vatican. gebete 9 W. hs.1486 in meiner (Christi) heyligen drivaltikayt, / dy mich hat mein vater angelayt passionssp. Tirol 234 W. 1927 den allebendigen, in dreifaltigkeit lebenden Haecker christentum 264. entsprechend von der als gottes ebenbild verstandenen seele: ⟨u1230/50⟩ da ich sagede van der selen driveldicheide: / .. die si na der gotlicher driveldicheide hat lilie 24 DTM. 1855 so wird dreifaltigkeit des menschlichen geistes kein allzugewagter ausdruck sein. auch Augustin redet ja von einer abbildlichen trinitas mentis Delitzsch psychol. 129. 3 als name in verschiedenen verwendungen; isoliert aus dem entsprechenden gebrauch unter 1: ⟨1308⟩ geschehen .. an dem guͦten tage nah der trivaltigkeit freiburg. urkb. 3,101 H. 1539 also das phlogion (pflanzenname) die zam vnnd phlox die wild dreifaltigkeyt sei Bock kreütterb. 1,167a. ⟨1850⟩ in meinem stüblein in der dreifaltigkeit (gasthof) Stifter 4,1,132 S. 4 bildliche darstellung der trinität: ⟨1410⟩ ein gulden tefelin .. in der mitte ein gulden drivaltikeit Frankf. reichscorr. 1,806 J. 1972 vor der ‘dreifaltigkeit’ (ikone) .. sagt eine .. führerin .. Rinser grenzübergänge 174. 5 übertragen von 1: hs.15./16.jh. (ich) will ain dreyvaltikait machen / mit kunstreichen sachen fastnachtsp nachlese 104 LV. 1865 (er war ein) bekenner der lebemännischen dreifaltigkeit wein, würfel und weiber Scherr Blücher 1,66. ⟨1914⟩ taglöhner, arbeiter, handwerker! heilige dreifaltigkeit ungeahnten genügens! Wildgans ges. w. (1930)3,96. B zu dreifaltig adj. B. selten. 1 im sinne von ‘unaufrichtigkeit’ . singulär: ⟨u1300⟩ unserm herren ist wâriu einveltikeit / lieber denne valsch driveltikeit Hugo v. Trimberg 11126 LV. von da her auch als gegenstandsbezeichnung: ⟨u1300⟩ daz man zwêne (spieler) knien sicht / .. vor der beinînen drîveltikeit (den würfeln), / diu ofte der einveltikeit / abgezogen hât ir kleit Hugo v. Trimberg 11319 LV. 2 dreierlei zusammengehöriges: ⟨M14.jh.⟩ drifaldikeit sint viere, / ein drifalt machen zeichen dri (d. i. der tierkreis zerfällt in vier quadranten aus je drei zeichen) Heinrich v. Mügeln kl. dicht. 1,355 DTM. 1521 wz er (Vadiscus) von den Roͤmern .. zuͦsagen woͤste, hat er vff ein dreyfaltikeit gezogen .. das alles, so yetzo zuͦ Rom .. geschicht, in gedritts weyß vorzelet würde Hutten 4,168 B. – jünger nur vereinzelt, wohl als spontane neubildung: ⟨1912/6⟩ damit er (mittelturm des domes) um soviel höher wachse, sich zur dreifältigkeit .. entwickeln kann Barlach Seespeck (1962)231. 3 spaltung in drei teile: ⟨1409⟩ daß .. ein drivaltekeit und .. schande und zweyunge in der h. cristenheit werde Wencker apparatus (1713)297.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
dottersamen dreißigtonner
Zitationshilfe
„dreifaltigkeit“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/dreifaltigkeit>, abgerufen am 25.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)