Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

dreischlag, m.

Fundstelle: Band 6, Spalte 1375, Zeile 10
DREISCHLAG m.   1 paßgang des pferdes: 1545 das zelter und drei schlag hat sein besonnder art mehr von vnderweisung, denn von natur Ryff thierb. C 3b. ⟨1577⟩ der mittelmessig vierkhant trab vnd trischlag wirdt am maisten gelobt Hörwart reyterey (1581)29b. 1780 in unserm besten dreischlag – halt! Goeckingk ged. 1,97. 1968 Brockhaus enzykl. (1966)5,93a. 2 dreitakt beim tanz: 1612 die täntzer gehen auch auff den dreyschlag in tripla Herberger trawrbinden (1611)2,31. 1871 bis zum heiteren rundtanz mit dem gefälligen dreischlag der hacken François Reckenburgerin 1,103. 1910 Fischer schwäb. wb. 6,2,1772. 3 dreifacher, taktmäßiger schlag beim dreschen, auch schmieden: ⟨u1648⟩ auf den dreyschlag dreschen wir Czepko weltl. dicht. 298 M. 1891 durch herübertönenden dreischlag schon fleißiger drescher Hammer wildbilder 127. jünger noch in norddt. mdaa. und im rhein. 4 übertragen von anderen dreitaktigen bewegungen oder tonfolgen: ⟨1769/73⟩ daß sie (billardkugel) .. endlich einen dreischlag machte Hermes Sophie (1778)4,406. 1924 unkte der wiedehopf seinen dreischlag Gagern volk 30.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
dottersamen dreißigtonner
Zitationshilfe
„dreischlag“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/dreischlag>, abgerufen am 08.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)