Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

dreistigkeit, f.

Fundstelle: Band 6, Spalte 1381, Zeile 29
DREISTIGKEIT f.   ende des 16. jhs. aus mnd. drī- stichē(i)t f. ins hd. übernommen und bezogen auf dreist adj. A zu dreist adj. A. 1 zu dreist adj. A 1. mut, kühnheit: ⟨15.jh.⟩ unde herde se an (spornte sie an) to manheyt unde dristicheit Schiller/L. mnd. wb. 1,576b. 1595 ich vorwundere mich yetzundt meiner dreistigheit .. jch vordrawete aber vnserm herrn gott Sastrow herkommen 3,133 M. 1620 ich habe wahrlich die dreistigkeit nicht, daß ich dörfte (wagte), zu der schönen jungfrauen gehen und sie anreden schaupl. engl. komödianten 55 T. 1772 ich will alle meine dreustigkeit zusammen nehmen Weisze opern 3,342. 1836 während die Araber .. ihre pferde, mit großer dreistigkeit und .. geschicklichkeit .. über ein schwieriges terrain hinsprengten Pückler-M. Semilasso in Afrika 2,109. ⟨1903⟩ der wilden tiere dreistigkeit und stolz Hofmannsthal kl. dr. (1907)2,137. 2 mutiges handeln. selten: 1663 hierbey thaten mehr die tapffere erfahrne krieges-helden .. als sein gutes beginnen, welches man für den kühnen dreistigkeiten gar selten ersehen kunte Olearius reisebeschr. 662. 3 zu dreist adj. A 2. freimut, sicherheit im auftreten: 1699 er war .. in grossem ansehen wegen vieler äusserlicher dreistigkeit, geschicklichkeit, und des doni impudentiae Arnold kirchenhist 2,215b. ⟨1746⟩ eine wohlanständige dreustigkeit herrschet in seinem ganzen wesen Möser 1,61 ak. 1799 auch bekommt er (schüler) dreistigkeit, von dem was er gelernt, rede und antwort zu geben Niemeyer schulen 98. ⟨v1901⟩ die leichtigkeit, mit der ich mit meinem stoff, die dreistigkeit, mit der ich mit meinen primanern umgesprungen war, hatte dem gemessenen manne mißfallen Haym leben (1902)139. B zu dreist adj. B. vorherrschende bedeutung. 1 zu dreist adj. B 1. frechheit, unverschämtheit, als wesenszug oder verhaltensweise: ⟨A15.jh.⟩ is dat iummend mit ouerdadiger drysticheid (ausu temerario) hiir entegen deyd stadtrechte Schleswig 175 Th. 1707 marcktschreyer, die mit einer plauderhafften und aus studirten dreistigkeit die einfältigen verführen Menantes manier 105. 1814 auch gehört dazu .. eine dreistigkeit und schamlosigkeit, deren nur ein Sächsischer von adel fähig ist Ferber Sachsen 19. 1963 wenn man schon die dreistigkeit besitzt, es zu behaupten, so scheint es doch unmöglich, es zu beweisen Jordan naturwissenschaftler 142. 2 anmaßung, unverschämtes handeln: 1526 ys dat nicht ene grote drysticheyt? wie kan mans lyden? in: Luther brw. 4,10 W. 1741 ferner ist es auch eine grosse dreistigkeit, aus der Hildesvindi .. zwey personen .. zu machen Abel gesch. 438. ⟨1890⟩ Wilhelm: .. er ist mir vom kontor hierher gefolgt. Mühlingk: das ist ja eine unerhörte dreistigkeit Sudermann dr. w. (1923)4,115. 1973 sie .. sieht zu, bis sie genügend mut für eine kleine dreistigkeit gesammelt hat Becker irreführung 236. 3 zu dreist adj. B 2. von künstlerischen werken, äußerungen u. dgl.: 1789 luxus und verdorbenheit der sitten haben (dem spätrömischen lied) .. eine zügellose dreustigkeit gegeben Hottinger vergleichung 194. ⟨1906⟩ ein reklamestückchen .., das nun in seiner ganzen dreistigkeit .. enthüllt wird Kraus w. 6,30 F.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
dottersamen dreißigtonner
Zitationshilfe
„dreistigkeit“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/dreistigkeit>, abgerufen am 28.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)