Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

dreiteil, m.

Fundstelle: Band 6, Spalte 1383, Zeile 17
DREITEIL m., n.   1 drittel: hs.v1469 das die sele in dreyteil geteilt wirt franziskan. schrifttum 1,249 R. 1700 daß man bey guter erden die helffte der höhe, bey morastiger (erde) dreytheil der höhe .. zur abdachung nehmen müsse Gruber fortification 1,95. 2 jmdm. zustehender anteil. erbanteil: ⟨1466⟩ die (morgengabe) sal es (d. i. der erbe) zuvor zu sinem dreuteile nemen obrhein. stadtrechte I 38. zinsen: 1767 ihr gnad soll seyn dafür (für diese summe) interessir bey meiner bank auf ein dreytheil Lessing lustsp. 2,374.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
dottersamen dreißigtonner
Zitationshilfe
„dreiteil“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/dreiteil>, abgerufen am 07.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)