Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

dreizahl, f.

Fundstelle: Band 6, Spalte 1384, Zeile 68
DREIZAHL f.   1 dreifachheit: 15.jh. trinarius .. trei-czal Diefenbach gl. 596c. ⟨v1661⟩ der heil. gott hat sich .. in dieser heil. dreyzahl .. offenbaret Schupp lehrreiche schr. (1684)999. ⟨1836⟩ die in mythischer sprache einmüthig begehrte dreizahl der früchte (der Hesperiden) Gerhard abh. (1866)1,73. 1952 ist die dreizahl besser .. sie ist das religiöse prinzip Jacob Haydn 134. 2 dreiteiliges phänomen: 1679 sol, das theilet sich .. in die drey-zahl glantz, feuer und tinctur Seyfrid medulla 166. 1804 um mich demnächst .. als eine heilige dreizahl .. einsegnen zu lassen, und mit den drei übereinandergestülpten doktorhüten einherzuschreiten Bonaventura nachtwachen 84 DLD.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
dottersamen dreißigtonner
Zitationshilfe
„dreizahl“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/dreizahl>, abgerufen am 01.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)