Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

drogist, m.

Fundstelle: Band 6, Spalte 1412, Zeile 59
DROGIST m.   lehnwort aus frz. droguiste m., f. berufsbezeichnung inhaber oder angestellter einer drogerie; älter händler für pflanzliche, tierische und mineralische grundstoffe vor allem als lieferant für apotheker und ärzte: 1658 vnd kan mans (das ‘kraut’ tee) von den holländischen drogisten oder materialisten .. bekommen in: Mandelslo reyse-beschr. 42 O. 1840 etwa wie die droguisten die zartesten unterschiede verwandter droguerien mit großer bestimmtheit auffassen Steffens was ich erlebte 2,192. 1959 spezialbeschreibungen einzelner berufsrollen – vom eisenbahner zum generaldirektor, vom drogisten zum boxer, von der verkäuferin zum ungelernten arbeiter Dahrendorf homo 49.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
dreißigtage dunkelfarb
Zitationshilfe
„drogist“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/drogist>, abgerufen am 27.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)