Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

drops, m.

Fundstelle: Band 6, Spalte 1420, Zeile 24
DROPS m.   lehnwort aus dem plur. von engl. drop subst. 1 miteinander zu einer rolle verpackte flache, runde fruchtbonbons, auch ein einzelner solcher bonbon; lexikalisch vereinzelt früh in der singularform drop: 1876 drop .. zuckerwerk, zuckerklümpchen in tropfenform Kehrein fremdwb. (1969)135b. literarisch: ⟨1888⟩ (das kind) entschuldigt sich zum hundertsten male wegen der drops Fontane ges. w. (Berl. o. j.) I 5,268. 1965 der balatumboden .. riecht nach saurem drops Pörtner gestern 83. 2 übertragen; umgangssprachlich, despektierlich, seltsame person: 1976 das ist ja ein ulkiger d[rops] Duden wb. dt. spr. 2,573a.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
dreißigtage dunkelfarb
Zitationshilfe
„drops“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/drops>, abgerufen am 07.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)