Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

dublee, n.

Fundstelle: Band 6, Spalte 1463, Zeile 2
DUBLEE n.   lehnwort aus frz. doublé m. in dt. texten meist in der frz. schreibform. mit edelmetall überzogenes metall: 1917 unechte, nur ganz oberflächlich vergoldete ware heißt großartig doublé Engel sprich 2117. 1965 armreifen aus doublé Pörtner gestern 164.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
dreißigtage dunkelfarb
Zitationshilfe
„dublee“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/dublee>, abgerufen am 03.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)