Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

dulder, m.

Fundstelle: Band 6, Spalte 1477, Zeile 64
DULDER m.   nomen agentis zu dulden vb. 1 zu dulden vb. B 1. jmd., der sein leiden auf sich nimmt: 1768 von Jesus dem dulder, der wegen der wahrheit gestorben Klopstock messias (1755)3,213. ⟨1888⟩ dem standhaften dulder Nietzsche w. 2,1249 Sch. 1947 jeder weiß, wieviel kämpfer und dulder in ihren (der kirchen) reihen gestritten haben Gisevius ende 2,283. auf Voss zurückgehende übersetzung von gr. τλήμων adj., dem homerischen beiwort des Odysseus: 1781 nun wusch in den strom der edle dulder das meersalz Voss odüßee 122. 1963 das wagst du? – vergleichst dich mit dem göttlichen dulder Odysseus? Andres mann 214. unter einwirkung von dulden vb. A 1 mit zurücktreten des moments der leidensbereitschaft jmd., der leidet, der viel durchmachen muß: 1782 mit .. reue dacht’ ich nur / der .. augen, .. worinn / .. hell die thräne stand, / .. und bat den gott des schlafs, / den zwey geliebten duldern wohl zu thun K. E. K. Schmidt poet. br. 85. 1892 es wäre lächerlich oder grausam, wenn ich zu dem dulder, der zahnweh hat, sagen wollte, er solle sich seinen zahn nicht schmerzen lassen Diez theorie 150. 1959 Rudolf Virchow .. hielt die (skelett-)abweichungen vom heutigen menschen für pathologische bildungen und nannte den Neandertaler .. ‘einen geplagten dulder’ Eggers vorgesch. 55. 2 nur vereinzelt zu dulden vb. C 1: 1866 der hauptsünder und ihrer mitverantwortlichen werkzeuge und dulder sieg d. sittl. fortschritts 1,115.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
dreißigtage dunkelfarb
Zitationshilfe
„dulder“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/dulder>, abgerufen am 27.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)