Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

1dult, f.

Fundstelle: Band 6, Spalte 1480, Zeile 16
1DULT f.   (1) ahd. tuld, mhd. tult, dult. got. dulþs. etymologie unsicher. heute gewöhnlich als ti-abstraktum mit der ausgangsbedeutung ‘ruhezeit’ zu germ. *dwelan vb. ‘verwirrt, betäubt sein’ (as. far-dwelan, ahd. gitwelan) gestellt. doch legt ein vergleich mit der auf einer lautmalenden bildung beruhenden festbezeichnung dinzeltag m. den gedanken an eine etymologische verwandtschaft mit bair. duld f. ‘geschenk’, ofrs. dult m.kram’ und ähnlichen onomatopoetischen bildungen nahe. (2) neben dem ahd. i-stamm der î(n)-stamm tuldî. das genus in bedeutung 3 unter einwirkung von synonymem markt m. in nichtbair. texten gelegentlich mask.: 1539 ainen dult – oder .. ainen markt –halten urk. u. akten Strassb. II 2,617. (3) neben tuld schon frühahd. die var. tult (s. 1), seit dem 10. jh. auch formen mit anlautendem d, die, an häufigkeit rasch zunehmend, seit etwa 1500 allein herrschen. im in- und auslaut setzt sich schon mhd. überwiegendes t erst um 1800 endgültig durch. auch dies nebeneinander von t- und d-formen scheint auf onomatopoetischen ursprung zu deuten. (4) das nur obd. bezeugte wort ist nhd. und in bedeutung 3 auf das bair. und den augsburger dialekt beschränkt. 1 religiöses fest, kirchliche feier: ⟨790/802⟩ matutinorum solemnitas ita agatur morganlobo tult so si ze tuanne benediktinerregel 223,14 S. hs.13./14.jh. an irm (der juden) jungsten dultag, do ir dult und ir oppfer ein ende solt haben altdt. pred. 2,81 Sch. A16.jh. von den altern und irn dulten: .. sant Benedicts altarwihe ist uff den nechsten sontag nach sant Benignis tag Öhem chr. 28 B. insbesondere heiligengedächtnistag: ⟨790/802⟩ in festiuitatibus .. sanctorum .. in tuldim .. [uuihe]ro benediktinerregel 224,24 S. ⟨1564⟩ auff .. ostern, pfingsten, vnnd weinechten, auch auff die faßnacht, vnd tuldt Jacobj beytr. vaterländ. hist. 5,233 W. 2 mit einem kirchenfest verbundenes volksfest kirchweih: ⟨1210/45⟩ er ist mir gevêch / daz in hiuwer verzêch / zorniclîchen ir hant / mîn vrouwe ûf einer dult Neidhart 62,15 H./W. 1872 z· albm (auf der alpe) obm is ·s lusti’, / is gàr àllәwál duld Schmeller/F. bayer. wb. (1961)1,503. 3 ursprünglich an kirchlichen festtagen gehaltener markt, jahrmarkt: 1359 das chain gewandhinsneider hie chain gewant versneiden sol, dan zw den rechten tullden und margten Schmeller/F. bayer. wb. (1961)1,504. 1600 muͤncher duld vnd jarmarckt Forner notwehr 56. 1791 auf den sogenannten dulden oder messen (in Bayern) werden die .. buchhändler meist ausgekauft Schubart leben 1,257. 1964 der nasse abschluß der (auer) dult .. machte den händlern nur wenig aus süddt. ztg. 185,13.

2dult, f.

Fundstelle: Band 6, Spalte 1480, Zeile 69
2DULT f.   ahd., mhd. dult. mnd. dult; ae. þyld, me. thild. nur westgerm. bezeugtes verbalsubstantiv auf -ti- zu einem zur idg. wz. *tel-, telǝ ‘aufheben; tragen; ertragen’ gehörenden starken vb., das im germ. durch die durative sekundärbildung *þulēn (s. dolen vb.) ersetzt worden ist. –neben dem i-stamm dult der î(n)-stamm ahd. dultî, mhd. dulde. vereinzeltes mhd. dolt scheint auf einen alten ô-stamm zu deuten.hinsichtlich der lautverhältnisse besteht übereinstimmung mit der gebräuchlicheren präfixbildung geduld f.präfixloses dult hat sich am längsten im al. gehalten, besonders im vers. 1 das leiden: 863/71 zalta in .. arabeiti manago, thio in tho warun garawo. / .. quad, after theru thulti zi mammunte in iz wurti Otfrid IV 15,44 E. hs.1360/70 ez ist im selb ein jamers duld / und ein uͤbel vrawn und man Teichner 246,100 DTM. dr.1475 wir .. hand willeglich geliten duld hist. volkslieder 2,17b L. 2 gemütsverfassung. a lat. patientia entsprechend, die zu den christlichen tugenden zählende bereitschaft, widerwärtigkeiten ohne murren zu ertragen: 863/71 habeta siu .. filu mihila thult, / thultigaz herza ubar ira smerza Otfrid III 11,17 E. ⟨1150/60⟩ rehten glouben sol ich haben / .. den stætigen gedingen / .. die cristenlîche minne, / dult unde dêmuot vorauer sündenklage 2769 ATB. dr.u1584 bist arm, so trags mit duldte / und klags dem lieben gott kirchenlied 5,65 W. langmut, sanftmut gegenüber feindseligkeit oder menschlichen schwächen: 863/71 Judas .. kusta inan (Jesus) sar; / intfiang er nan mit thulti thuruh sina milti Otfrid IV 16,52 E. dr.1537 der vnuolkomnen gebräch vnd weiß / leer vns mit dult gern tragen kirchenlied 3,803 W. b vereinzelt für gelassenes abwartenkönnen: ⟨1370⟩ hebbet doch dult / und twidet (gewährt) disser bede mi / .. dat ik erst twe misse singe Gerhard v. Minden fab. 117,12 L. 1546 hand d[ult] und hörent bis an s end schweiz. id. 12,1765.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
dreißigtage dunkelfarb
Zitationshilfe
„dult“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/dult>, abgerufen am 23.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)