Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

durchdringig, adj.

Fundstelle: Band 6, Spalte 1586, Zeile 59
DURCHDRINGIG adj.   abl. von 2durchdringen vb. 1 zu 2durchdringen vb. 2. passivisch; durchlässig: ⟨v1510⟩ vnser lyb ist grob nit durchtringig Geiler bilgerschafft (1512)219b. 2 zu 2durchdringen vb. 2. aktivisch; hindurchdringend: 1510 lebendig ist das wort gots .. vnd durchtringiger weder alle schwert granatapfel aa 3b. 1579 penetrabilis .. durchtringig, das durchhin geht Calepinus dict. 1104a. 3 zu 2durchdringen vb. 4. nachhaltig wirksam: ⟨1530⟩ so er (vitriol) in die blust gehet, was ist mer durchtringig, wie ein geschmack der sich nit verbergen leßt? Paracelsus I 8,193 S. 1710 die sonnen-hitz ware sehr durchtringig, und schier unerträglich Krump palm-baum 391b.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
dunkelfarb durchjäten
Zitationshilfe
„durchdringig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/durchdringig>, abgerufen am 16.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)