Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

durchflüssig, adj.

Fundstelle: Band 6, Spalte 1609, Zeile 30
DURCHFLÜSSIG adj.   abl. von durchfluß m. 1 bewässert, durchfließend: ⟨M14.jh.⟩ als ein durchvlusseger garte (hortus irriguus) und als ein burn Cranc 70 Z. 1616 durchflüssig perfluens Henisch t. spr. 1,166. 2 an durchfall leidend: 15.jh. fluxus .. durch flyßig (morbus) Diefenbach gl. 241a. ⟨u1520⟩ groß husten mit auswerfen, vil koderns, etwan vil harnens, etwan durchflüssig Paracelsus I 1,33 S. 3 durchlässig: 1567 durchflussig papeir Junius ncl. 6a.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
dunkelfarb durchjäten
Zitationshilfe
„durchflüssig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/durchfl%C3%BCssig>, abgerufen am 01.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)