Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

durchforstung, f.

Fundstelle: Band 6, Spalte 1611, Zeile 19
DURCHFORSTUNG f.   1 planmäßiges ausholzen von baumbeständen: 1845 bis auf die neueste zeit fanden beinahe gar keine durchforstungen statt Moser beschr. Welzh. 66. ⟨1940⟩ sorgsame jungwuchspflege und durchforstung zur edelauslese und mischwuchspflege forstbetriebsdienst 2277 W./O. 2 kritische durchsicht, prüfung: 1952 sei eine gründliche ‘durchforstung’ (des öffentlichen haushalts) beabsichtigt süddt. ztg. (8.4.). 1970 das ergebnis dieser durchforstung (von dokumenten) waren die erwähnten fünf artikel Drenker diplomaten 44.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
dunkelfarb durchjäten
Zitationshilfe
„durchforstung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/durchforstung>, abgerufen am 07.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)