Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

durchjäten, vb.

Fundstelle: Band 6, Spalte 1643, Zeile 44
DURCHJÄTEN vb.   mhd. durchjeten. 1 untrennbar etwas bereinigen, ordnen: ⟨u1300⟩ von dirre materie muoz ich treten, / ich enkan und sol si niht durch jeten Hugo v. Trimberg 2748 LV. 1441 so kompt er denn in die kirchen gestrampt, / so er den gotz dienst hat versampt, / und tuot ain pater noster betten / und went, er hab es durch jetten teufels netz 1180 LV. 2 trennbar oder untrennbar; gründlich jäten: 1579 soltu .. das vnkraut .. außreuten, vnd den platz fleissig durchjaͤtten Sebiz feldbau 313. 1860 1DWB 2,1631.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
durchjubeln durchstreifung
Zitationshilfe
„durchjäten“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/durchj%C3%A4ten>, abgerufen am 27.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)