Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

durchlässigkeit, f.

Fundstelle: Band 6, Spalte 1655, Zeile 31
DURCHLÄSSIGKEIT f.   abl. von durchlässig adj. 2: 1857 eine sehr ungleichmäßige durchlässigkeit derselben (erdschichten) für die feuchtigkeit Volger erde 245. 1965 bei .. reiz ändert sich die durchlässigkeit der zellmembran in richtung auf den ruhezustand festschr. universität Bochum 334. übertragen: 1905 lockere durchlässigkeit ihres (der literatur) gesetzes Borchardt reden 66 B. 1966 förderung der durchlässigkeit zwischen den einzelnen schulformen zeit 10,18.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
durchjubeln durchstreifung
Zitationshilfe
„durchlässigkeit“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/durchl%C3%A4ssigkeit>, abgerufen am 23.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)