Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

durchpicken, vb.

Fundstelle: Band 6, Spalte 1678, Zeile 18
DURCHPICKEN vb.   meist trennbar, seltener untrennbar. 1 ein loch in etwas picken: 1668 percudo .. durchpicken Reyher thes. 3,229. 1863 das junge durchpickt die eierschale od. pickt die schale durch Sanders wb. (1876)2,1,549b. 2 refl.: 1716 junge hühnlein, wann sie etwann zu schwach seyn, sich durch zu picken (durch die eischale) Marperger küch- u. keller-dict. 295a. 1863 Sanders wb. (1876)2,1,549b. 3 durchstechen: ⟨1682⟩ so der (wund-)brand verhanden, soll man .. jedes glied mit einer flitte (medizinisches instrument) tieff durchpicken Hohberg georgica (1687)2,47b.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
durchjubeln durchstreifung
Zitationshilfe
„durchpicken“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/durchpicken>, abgerufen am 06.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)