Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

durchreihen, vb.

Fundstelle: Band 6, Spalte 1684, Zeile 46
DURCHREIHEN vb.   mhd. durchrîhen. untrennbar. 1 mit etwas durchschlingen: ⟨u1230⟩ mit golde wâren durchrigen / die næte und genât mit alle Heinrich v. d. Türlin krone 29220 LV. ⟨1522⟩ die diren (türen) .. von starcken leden, mitt laden leisten durchrigen Fischer schwäb. wb. 6,2,1791. übertragen: 1819 dichtrische perlen, / .. mit spitzen fingern / zierlich gelesen, / durchreiht mit juwelenem goldschmuck Goethe I 6,160 W. 2 durchstechen, töten: ⟨M14.jh.⟩ ire jungelinge musen durchrygen werden mit deme swerte (Jer. 18,21) Cranc 107 Z. ⟨M14.jh.⟩ ebd. 213.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
durchjubeln durchstreifung
Zitationshilfe
„durchreihen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/durchreihen>, abgerufen am 06.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)