Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

durchschleiferei, f.

Fundstelle: Band 6, Spalte 1713, Zeile 52
DURCHSCHLEIFEREI f.   abl. von 3durchschleifen vb. 1. betrug: ⟨1715⟩ allerhand schädliche handlungen und durchschleifferey zu verhüten corp. constitutionum pruten. (1721)2,327. 1733 ich will, daß keine durchschleifferey passiren (bei solchen, die sich der anwerbung entziehen) in: Frauenholz heerwesen (1935)4,244.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
durchjubeln durchstreifung
Zitationshilfe
„durchschleiferei“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/durchschleiferei>, abgerufen am 20.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)