Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

durchschnittsniveau, n.

Fundstelle: Band 6, Spalte 1726, Zeile 66
DURCHSCHNITTSNIVEAU n.   zuss. mit 2durchschnitt m. B 1. 1 mittlere quantität: 1867 ein viel constanteres durchschnittsniveau der in jedem lande circulirenden geldmasse Marx kapital 1,83. 1974 daß das pro-kopf-bruttonationalprodukt der bevölkerung der vorindustriellen länder auf das durchschnittsniveau Europas von 1965 angehoben werden sollte Herbig ende 221. 2 mittlere qualität, mittlerer bildungsgrad: 1876 das durchschnittsniveau der künstlerischen technik zu erhöhen E. v. Hartmann ges. stud. 184. 1967 das durchschnittsniveau (der bürger) sei erschreckend Hagelstange löwe 99.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
durchjubeln durchstreifung
Zitationshilfe
„durchschnittsniveau“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/durchschnittsniveau>, abgerufen am 22.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)