Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

ein-.

Fundstelle: Band 7, Spalte 481, Zeile 41 [Bahr]
EIN-.    (1) überwiegend verbale bildungen, erheblich seltener subst. und adv., unter II auch adj. verbale bildungen, von denen wiederum nominale u. a. abl. gebildet werden können, begegnen seit dem frühen ahd., z. t. als lehnbildungen aus lat. präfixvb. mit in-, zum größeren teil liegt schon im ahd. selbständiger dt. präfixgebrauch vor. die zahl der verbalen neubildungen nimmt im jüngeren mhd. und vor allem im 16./17. jh. zu, zur gegenwart hin ab. die meisten der verbalen bildungstypen sind jedoch bis ins 20. jh. produktiv. sichere fälle von bildungen in denen das präfix unmittelbar zu einem subst. oder adv. tritt, begegnen, abgesehen von den sonderfällen unter II, seit dem mhd.; diese bildungstypen sind bis ins 18. jh., gelegentlich darüber hinaus, noch schwach aktiv. (2) das präfix lautet im ahd. in-, im mhd. in-, inne-, gedehnt în-; in nhd. schriftsprache setzt sich ein- im 16. jh. im allgemeinen durch. mdal. bleibt alte vokalkürze im al., hess., omd. in teilgebieten, im nd. und wmd. fast durchweg erhalten. s. dazu ein adv. (2). (3) ein- bestimmt in seinem hauptgebrauch richtung oder ziel (I, stark dominierend I A 1). vereinzelt seit dem 12., häufiger seit dem 14./15.jh. kann ein- auch anstelle von lagebestimmendem in- oder inne- verwendet werden (II). so zunächst vornehmlich in obd., besonders al., und omd. schreibsprache, seit dem 16. jh. oft auch von autoren des nd. wmd. sprachgebiets. es begegnet zumeist als zeitlich oder regional eingeschränkt geltende nbf. bei in- oder inne-bildungen (z. b. einhaben neben innehaben vb., einhalt ‘inhalt’ neben inhalt m., einland neben inland n., einländisch neben inländisch adj., einsasse neben insasse m., einwendig neben inwendig adj., adv., präp.). die verwendung dieses ein- dürfte bis ins ältere nhd. auf lautlicher vermischung von direktivem ein und lagebestimmendem in beruhen, begünstigt durch die mdal. schwankungen in der lautung der in- und în-, ein-gruppe, s. oben (2) und ein adv. (2), (5), auch darein adv. (4), darin adv. (3). seit dem 16. jh. setzt sich jedoch lagebestimmendes ein- in einigen bildungstypen als vorherrschend oder alleingeltend durch und ersetzt älteres in-, inne- (z. b. eingeweide n., einheimisch adj., einsitzen vb.; bis in die gegenwart nebeneinander einwohnen vb. und innewohnen vb.). – nbf. mit ein- begegnen ferner älter auch bei in-bildungen, in denen das präfix intensivierende funktion hat (z. b. einbrunst, einbrünstig neben inbrunst f., inbrünstig adj., einhitzig neben inhitzig adj. ‘sehr heiß’, einständig neben inständig adj. u. ä.). – hier werden nur die bildungen aufgeführt, in denen ein- sich als stark vorherrschend oder alleingeltend gegen älteres in-, inne- durchsetzt bzw. eine ein-bildung neben einer entsprechenden, gleichbedeutenden in- oder inne-bildung bis in die gegenwart besteht, s. die bildungen unter II und in der alphabetischen reihe. bildungen, in denen ein- als nbf. begegnet, erhalten in der alphabetischen reihe einen stichwortverweis auf eine entsprechende in- oder inne-bildung. (4) die verbalen ein-bildungen sind durchweg trennbare vb. sie können jedoch gelegentlich wie untrennbare vb. gebraucht werden (z. b. 1557 (die bauern) einerndten nicht so vil Bech bergkwerck 2), so besonders im ahd., frmhd. und frnhd., z. t. in anlehnung an lat. vorbilder; jünger noch gelegentlich im vers und in besonderer stilistischer verwendung auch im telegrammstil. auf die möglichkeit dieses gebrauchs wird bei den einzelnen stichwörtern nicht besonders hingewiesen. bei den verbalen bildungen ist, vor allem bis ins 15./16. jh., eine sichere abgrenzung syntaktischer verbindungen von ein adv. mit vb. wie fahren, gehen gegen entsprechende präfixvb. wie einfahren, eingehen oft nicht möglich. hier werden daher, ohne auf die problematik im einzelfall einzugehen, alle verbindungen des ein mit vb. als präfixvb. behandelt, s. dazu ein adv. (4). – die ein-verben sind überwiegend deverbale bildungen, seltener desubstantivische, z. b. eindosen, -gemeinden, -käfigen, -kellern, -koffern, -nägeln, -nischen, -urnen unter I A 1 a; -brötern (zu brötern adj.?), -jungfern, -menschen, -römern, -tigern unter I B 1 a; -motten, -wecken unter I B 2 u. a. (5) literatur: Kühnhold/Wellmann d. verb (1973)141 ff. (dt. wortbildung typen u. tendenzen in d. gegenwartsspr. 1). (6) inhaltsübersicht: I ein- bestimmt richtung oder ziel A in primär räumlicher vorstellung 1 in etwas hinein 2 nach innen, einwärts, seitwärts 3 auf die eigene person, den eigenen besitz zu 4 rings um etwas herum B übergang, überführung in einen anderen zustand 1 beginn ⟨negEZ⟩2 allmähliches fortschreiten, überführung in einen funktionsgerechten zustand⟨/negEZ⟩ 3 verlust an umfang oder substanz, beschädigung, zerstörung 4 ende einer handlung, eines vorgangs C verstärkung, intensivierung 1 vollständig, ganz und gar 2 intensive einwirkung II ein- bestimmt lage, befindlichkeit. I ein- bestimmt richtung oder ziel. A ein- bestimmt in primär räumlich-gegenständlicher vorstellung die richtung in etwas hinein, nach innen, in sich hinein oder rings um etwas herum. bildungen seit dem frühen ahd. 1 meist verbale bildungen, die das eindringen oder einbringen in einen räumlichen oder abstrakten bereich, in einen gegenstand, in eine anzahl oder menge von etwas u. dgl. bezeichnen; dazu vereinzelte substantive und adverbien. a verben der bewegung, des verlaufs, des verbringens, transports in etwas hinein; des einfügens, vertiefend einprägens, des einbeziehens, ineinander- oder zusammenfügens u. dgl. umfangreichste gruppe: -ädern vb. längliche, adernförmige gegenstände in etwas einfügen, einflechten. im part. prät.: 1665 Birken gesprächsp.-ges. 72. -ähren vb. einernten: ⟨u1648⟩ Czepko weltl. dicht. 108 M. 1963 Mitzka schles. wb. 1,232a. -arbeiten vb. 1. 2. -ären vb. unterpflügen: ⟨1396⟩ Fischer schwäb. wb. 2,587. ⟨1472⟩ schweiz. id. 1,405. -arnen vb. einpflügen: 1590 (furchen,) die gar eingearnt vnd eben gemacht worden Grosser landtwirtschafft C 7a. -arten vb. oft im part. prät. bestimmte, einer art oder rasse zugehörige eigenschaften annehmen; in opposition zu ausarten vb.: 1643 gleichwie .. ein baume keine andere früchte bringen mag, als welche jhm an- und eingeartet seyn Harsdörffer gesprechsp. (1641)3,375. 1787 ich mag noch solange hier leben, so werde ich doch nimmermehr einarten Bürger br. 3,175 S. 1812 Thaer grundsätze (1809)4,396. -äugeln vb. lehnbildung von lat. inoculare vb. pflanzen veredeln: 1656 schweiz. id. 1,141. 1807 Campe wb. 1,837b. -äugen vb. lehnbildung von lat. inoculare vb. pflanzen veredeln: 1491 Oesterreicher Columella 2,229 LV. 1786 ephemeriden d. menschheit 2,9. übertragen: ⟨v1796⟩ Hippel in: 1DWB 3,146. -baggern vb.: 1977 Struck lieben 128. -bansen vb. getreidegarben, stroh in die banse schaffen und dort aufschichten; auch übertragen: 1676 die eingebansete verdamten Schottel hölle 53. 1950 Holtze/W. landwirte 25. -barkieren vb. jmdn., meist truppen, auf ein schiff verbringen: 1623 dt. ztg. 17. jh. 81 Sch. 1894 Hesse-W. Andalusien 380. -bauern vb. in einen vogelkäfig einschließen; auch übertragen: ⟨1783⟩ Klinger w. (1809)1,199. 1811 Wieland Cicero’s br. (1808)4,312. -bedingen vb. in einen vertrag, eine abmachung einbeziehen: 1540 Luther w. 51,346 W. 1894 R. Huch ged. 26. -befassen vb. einbeziehen: 1937 Guardini herr 373. -befestigen vb. in oder an etwas befestigen: 1629 Furttenbach architectura navalis 63. ⟨1818⟩ Jean Paul III 7,215 ak. -befinden vb. refl. an einem ort eintreffen von personen; sich einstellen, sich zeigen, von ereignissen: z.j.1609 arch. gesch. Vorarlb. 12(1916)41. 1755 Fischer oekonomiewesen 53. -befördern vb.: 1782 öst. zentralverwaltung II 4, aktenstücke 78 W. -begeben vb. refl.: u1500 Gerstenberg chr. 122 D. 1816 Fouqué sängerliebe 207. -begraben vb. jmdn. begraben, auch etwas vergraben: ⟨1328⟩ Ruprecht v. Freising rechtsb. 40 C. 1865 Niendorf skizzen 149. -behändigen vb. jmdm. etwas einhändigen: 1514 bauernkrieg, aktenbd. 122 F. 1627 Ensz fama 82b. 1877 Sallmann Estland 67a. -beleiten vb. jmdn. in einen ort oder raum geleiten: 2.h12.jh. windb. psalter 2,179 K. 1625 Rose eselkönig 183. jünger noch in obd. mdawbb. gebucht. -bellen vb.: 1494 Brant narrenschiff m 2a faks. 1669 Birken Guelfis 77. -beordern vb. jmdn. an einen bestimmten ort bestellen: ⟨1792⟩ in: Frauenholz heerwesen (1935)4,328. -berechnen vb. in eine berechnung einbeziehen: 1757 Eggers kriegs-lex. 1,535. 1978 Schneider, klima 155. -berichten vb. einer obrigkeit oder behörde bericht erstatten; meist in der verwaltungssprache: ⟨1403⟩ samml. baier. bergrecht 18b L. 1865 in: Weinlig br. 492 M./S. 1911/25 siebenb.-sächs. wb. 2,139a. -berufen vb. -beschlagen vb. in einen raum einschließen, den freien zustrom hindern (?) 1370/85 das .. der .. Hamman Wolkenstein und sein gewerken in czu schaden .. wintfeng beseczt und beslagen hetten .., domit si in irn frischen czechenwint .. czuroke wider in ire czeche getriben hetten, .. das her .. und sein gewerken den selben wint einbeslagen und czubereit hetten böhm. bergrecht 2,426 Z. anders, einzäunen: ⟨1483⟩ schweiz. id. 9,474. ⟨1682⟩ ebd. -besiegeln vb. mit einem siegel verschließen; von schriftstücken: ⟨1597⟩ Ayrer d. j. processus (1600) 765. -besperren vb.: ⟨9.jh.⟩ würzb. beichte 7 S. -bestatten vb. durch erbschaft oder heirat in besitz oder nutznießung von liegenschaften gelangen: ⟨1552⟩ dasselbig inbestat kindt lux. weist. 449 H. ⟨1589⟩ sich wiederum in die schaffgütter einbestatten ebd. 526. sich an einem ort ansässig machen (?) 1612 wegen der leibeigenschaft keiner sich gern (zu Nesbach) hin inbestattet Mechtel limb. chr. 196 K. -bestehen vb. an einem ort ansässig werden, sich bei jmdm. einmieten. obd., besonders im schwäb.: 1525 chr. Bamberg 2,214 Ch. 1666 württ. ländl. rechtsqu. 3,209. mdal. im obd. auch in der bedeutungbekennen, eingestehen’. -betonieren vb.: 1950 Poenicke/Sch. obstbau 277. 1978 Geiser Grünsee 38. -beuteln vb. in einen beutel, behälter stecken: 1420 infiscare .. in bewtiln Diefenbach n. gl. 215b. 1691 einbeuteln colligere argentum, marsupium complere, turgidum reddere Stieler stammbaum 142. 1877 Sallmann Estland 67a. -bezahlen vb.: 1850 arch. gesetzgebung bundes-staaten 1850 1,77 R. 1968 n. zürcher ztg. 108,60. -beziehen vb. -bezirken vb. in ein gebiet, einen verwaltungsbereich eingliedern; von personen und liegenschaften: ⟨1709⟩ cod. augusteus 1,1178 L. 1807 Campe wb. 1,838b. -binden vb. 2. -bleien vb. mittels blei befestigen, einlöten: ⟨1445⟩ Schiller/L. mnd. wb. 2,354b. ⟨1574⟩ Pölmann handtb. (1576)0 4a. ⟨1912⟩ Burte Wiltfeber (1928)10. -blinden vb. zu blende f., nbf. blinde. in älterer architektonischer terminologie eingeblindete säule in eine wandnische eingefügte säule: 1699 Sturm Daviler, civil baukunst ****2a. 1807 Campe wb. 1,839b. -blitzen vb. schnell hineindringen: 1575 Fischart geschichtklitterung 56 HND. 1860 Arndt 5,320 R./M. -blöcken vb. in den block schließen, als strafmaßnahme. bildlich: ⟨1629⟩ viel hände, welche in diesem leben mit dem scepter drohen, .. werden nach diesem leben eingeblöchet ligen Meyfart Sodoma (1671)2,119. -brausen vb. rasch, heftig in etwas eindringen: 1676 Horst schifffahrt 2,17. ⟨1946⟩ Langgässer siegel (1948)212. -brechen vb. A 1. 2. 3. B 1. -bringen vb. I A. -brudern vb. in eine gemeinschaft als mitglied aufnehmen, refl. einer gemeinschaft, einem orden beitreten: ⟨A14.jh.⟩ sant Jörgen orden. dâ bruodert er sich în Wolfdietrich D X 11,3 J. 1807 einbrüdern Campe wb. 1,840b. -brühen vb. in eine siedende flüssigkeit tun und darin weichen lassen: 1590 Grosser landtwirtschafft J 4a. 1765 Halle werkstäte (1761)4,302. 1860 Sanders wb. (1876)1,228b. -buchen vb. in die geschäftsbücher eintragen verbuchen: 1846 Klencke gespenst 3,83. -bügeln vb.: 1860 Sanders wb. (1876)1,238c. 1976 Duden wb. dt. spr. 2,625a. -bummen vb. mit tiefem ton in ein anderes geräusch hineinklingen: ⟨1795⟩ (das glas,) das ins helle gekling (der anderen gläser) einbummt, wie die / glocke vom kirchthurm Voss s. ged. (1802)1,166. -bunkern vb. jmdn. mit arrest bestrafen, einsperren; nach Küpper umgangsspr. 31,148a aus der soldatensprache des 1. weltkriegs: 1933 Brummküsel marinedt. 13. sich abkapseln. refl.: 1984 zeit 6,3. -büren vb. (?). hineintragen: ⟨v1605⟩ Ayrer d. ä. 4,2629 LV. -bürgern vb. -busemen vb. jmdm. etwas eingeben: 2.h12.jh. du (gott) der dem mennisken wihslichen in buosmest .. die gewizzene daz er iht uerlazze (qui homini .. insinuas scientiam ne derelinquat) windb. psalter 2,177 K. jünger in etwas einschließen, mit jmdm. vereinigen: ⟨1757⟩ sanft in bäumen eingebusemte dörfer Tobler jahrszeiten (1774)1,67. 1819 ihr (Edmund) seid mit ihr vereinigt schon / und eingebusemt Voss Shakspeare (1818)3,296. voraus liegt ahd. ingibuosumen vb. insinuare: 9.jh. ahd. gl. 2,173,65 S./S. 11.jh. ebd. 2,649,1. -dämmen vb. 1. 4. -docken vb. ein schiff ins dock bringen: 1918 Arvay seemannswesen 648. 1964 Kral streik 137. -dosen vb. in dosen verschließen: 1939 münch. n. nachrichten (26.11.). -drechseln vb.: 1807 dem holz eine verzierung eindrechseln Campe wb. 1,841b. ⟨1810⟩ Werner tgb. 187 LV. -dringen vb. A. B. -dübeln vb.: ⟨1869⟩ Veith bergwb. (1871)138. 1976 Duden wb. dt. spr. 2,627a. -dürfen vb. einen ort oder raum betreten dürfen: 1853 Stöber Sabina 22. -emden vb. zu emde n. 1DWB. durch den zweiten oder dritten schnitt gewonnenes heu einbringen: 1567 obschwäb. stadtrechte 2,302 M. 1908 Fischer schwäb. wb. 2,598. -erdigen vb. beerdigen: 1681 Francisci trauersaal 4,943. -ergeben vb. refl. sich an jmdn., etwas ganz hingeben. meist in religiösen texten: 1622 Böhme urschr. 1,333 B. 1855 Delitzsch psychologie 90. -ersenken vb.: ⟨1623⟩ Böhme mysterivm (1640)270. -fachen vb. einordnen: ⟨1804⟩ Jean Paul I 11,257 ak. -fächern vb. in fächer einordnen. meist im substantivierten inf.: 1870 Kuh aufs. 299 WLV. 1977 Zenker froschfest 38. -fahren vb. I A. II A. -fallen vb. I A. -fälschen vb. jmdn. einschmuggeln, ihm unerlaubt zutritt verschaffen: ⟨1849⟩ K. A. Varnhagen tgb. (1861) 6,31. -faseln vb. im erdboden festwurzeln: 1641 ber. v. d. fruchtbringenden ges. vorhaben G 3a. -fassen vb. 1 a. 3. 5. 6. 7. -feilen vb. kerben in einen gegenstand feilen: ⟨1577⟩ Hörwart reyterey (1581)58b. 1764 Halle werkstäte (1761)3,381. 1860 Kluge edelsteinkde 124. -festigen vb. in oder an etwas befestigen: 1512 Diefenbach gl. 293a. 1779 Germershausen hausmutter (1778)3,394. -filtern vb.: 1956 der anreißer (kundenwerber) filterte unserer sprache die neigung zur übersteigerung ein Mackensen dt. spr. 74. -filtrieren vb. jmdm. etwas einflößen: 1739 Hederich lex. 1,2744. 1871 François Reckenburgerin 2,66. 1976 Duden wb. dt. spr. 2,629a. übertragen: ⟨1920⟩ Tucholsky 1,640 G.-T./R. -filzen vb. refl. in etwas eindringen und sich festsetzen: 1851 ̌Sumavský slovník 171b. 1916 Lindau erinn. 1,38. -fischen vb. jmdn. einfangen, etwas einsammeln: 1635 Meyfart erinn. 70. 1853 Reithard gesch. 54. -fleien vb. einpacken, auf- oder nebeneinanderschichten. mnd., jünger noch norddt.: ⟨1458⟩ hanserecesse (1870) II 4,420. 1852 Goltz jugendleben 1,129. 1905 Ziesemer preuß. wb. 2,215a. in weiteren verwendungen: 1940/4 Ziesemer preuß. wb. 2,215. -fluchen vb. analogiebildung zu einsegnen vb.: ⟨1545⟩ daß er (Satan) auch itzt zwey nonnen hat eingesegnet oder eingeflucht Luther brw. 11,92 W. -flüchten vb. in etwas hineinfliehen: 1654 Martini, tartar. krieg 119. 1793 Voss Homer 2,248. 1884 Gutzeit Livland, nachtr. (1886)234b. trans.: 1715 von eingeflüchteten sachen Gregorii schauplatz 2,188. -fluten vb. flutend wie eine flut eindringen. von wasser, licht, oft übertragen: 1807 Campe wb. 1,845b. 1846 Höfken zustände 2,217. ⟨1934/51⟩ Broch versucher (Zür. o. j.) 174. 1976 Duden wb. dt. spr. 2,630a. -foliieren vb. eintragen, verzeichnen: 1820 E. T. A. Hoffmann 9,37 M. -forken vb.: 1809 das einharken oder einforken des .. mistes in die pflugfurche Thaer grundsätze 1,148. -fretzen vb. einätzen: 1718 Fricke templum 21. -fügen vb. 1. 3. -führen vb. A. -gabeln vb.: 1862 furca excipere, aufgabeln 1DWB 3,183. militärsprachlich; beim artilleriebeschuß ein ziel in die gabel nehmen, d. i. dessen entfernung ermitteln durch zwei eine gabel bildende schüsse vor und hinter das ziel: 1914 daß das feindliche geschütz uns eingegabelt hätte krieg 1914 in feldpostbr. 1,200 L. -galoppieren vb.: ⟨1938⟩ Loerke ged. [1958] 2,178. -geantworten vb. übergeben, einhändigen: 1324 urkb. ob d. Enns (1852)5,400. hs.15.jh. Alemannia 7,199. -geben vb. 1. 4. 5. 6. -gebieten vb. jmdn. vorladen: u1348/58 zwickauer rechtsb. 22 U. ⟨1593/4⟩ qu. rechtsgesch. rhein. städte, kurtrier. 1,121. -gebrechen vb. mit gewalt eindringen: ⟨A/M14.jh.⟩ Seuse 382 B. ⟨u1450⟩ Fründ chr. 137 K. -gefängnissen vb.: ⟨1671⟩ Kuhlmann weißheit-sonnenblumen 506. -geführen vb. in etwas hineingeleiten, -bringen: ⟨u1210⟩ Gottfried 413382 R. u1466 1. dt. bibel 6,65 LV. -geheimnissen vb.: 1869 (in diesem bild ist) keine eingeheimnißte symbolik Cornelius lit. w. 3,219 C. -gehen vb. A. -geleiten vb. jmdn. in einen ort oder raum geleiten: u830 Tatian 27,5 S. ⟨u1430⟩ Rothe Elisabeth (1728) 2095. 1578 Frischlin, würtemb. hochzeit 103. -gemeinden vb. -geraten vb. in einen zustand, eine situation geraten: 1599 Rücker Guazzo, de conversatione 149. 1649 Schweser Justinus 343. -geschirren vb. zugtiere anschirren: 1556 Frisius dict. 742b. ⟨1854⟩ Auerbach (1857)4,148. jünger noch mdal. im obd. -gesellen vb. refl. sich zu jmdm. gesellen: 1605 Sommer Cornelivs C 7a. -geselligen vb. refl. sich zu jmdm. gesellen: z.j.1594 b. Weinsb. 4,209 H. -gestalten vb. sich, etwas prägend, bestimmend in einen geistigen bereich einfügen: 1807 Görres 3,245 Sch. 1953 Seidler stilistik 84. -gestatten vb. jmdm. zutritt gestatten: M16.jh. hofordn. 1,92 K. ⟨u1600⟩ Wedel hausb. 456 LV. 1877 Sallmann Estland 69. -getragen vb.: ⟨E13./A14.jh.⟩ dt. mystiker 2,264 P. 1466 nördlinger stadtrechte 188 M. -gießen vb. -gipsen vb. 1. -gleiten vb.: 15.jh. illabi .. in gliden Diefenbach gl. 285c. 1793 Voss Homer 2,163. 1941 berlinb. 285 W. -graben vb. -grasen vb. sich in etwas festsetzen, einwurzeln, überhand nehmen. intrans., meist im part. prät. mnd.: ⟨1513/4⟩ de egene nut unde avgunst .., so dat de hemelike hât so sere ingräset shigt-bôk Brunswyk 3 Sch. hd., besonders von personen: 1582 es haben auch die heydnische priester .. im Teutschland eingraset vnd vberhand genommen Schopper chorographia 320. 1798 Kant 8,435 ak. 1908 Fischer schwäb. wb. 2,612. mdal. in weiteren verwendungen wie gras zur viehfütterung holen (besonders im schweiz.); refl. sich gut nähren, gedeihen, besonders vom vieh: 1862 1DWB 3,193. 1940/4 Ziesemer preuß. wb. 2,218b. -greifen vb. 1. -gruden vb. zu grude f. ‘asche; röhre zum warmhalten von speisen u. ä.’. strohrückstände stoppeln in die grude schütten: 1762 Carsted atzendorfer chr. 96 S. -gruften vb.: ⟨1835⟩ Grün s. w. 6,52 Sch. -gründen vb. in etwas fest verankern; in abstrakten beziehungen: 1637 Opitz psalmen 250. 1933 Gottl-O. grundbegriffe wirtschaft 95. -grüßen vb. trans. und refl. jmdn. willkommen heißen, sich, jmdn. feierlich in eine gemeinschaft, zunft u. dgl. einführen; auch sich jmdm. ergeben, unterwerfen: ⟨z.j.1611⟩ ob sie .. wollten kommen und sich dem Wayda, als der das land gewonnen hatte, eingrüssen qu. Kronst. (1886)4,20. 1647 Bürster schwed. krieg 250 W. ⟨1761⟩ siebenb.- sächs. wb. 2,152a (mit weiteren belegen). -gurgeln vb. ein getränk einflößen: 1682 Hohberg georgica 1,159b. -haften vb. refl. sich in etwas festsetzen: 1682 Hohberg georgica 1,167b. -hallen vb.: ⟨1795⟩ Voss s. ged. (1802)1,203. -haschen vb. jmdn., etwas einfangen, erhaschen für sich gewinnen: 1681 Riemer rhetorica 358. 1844 Uhland brw. 3,270 H. -häufen vb. in großer menge einsammeln, auch heu u. dgl. in haufen zusammenschichten: 1807 Campe wb. 1,850b. 1924 Gagern volk 38. 1963 Mitzka schles. wb. 1,235b. -hefteln vb. in etwas verschließen. refl.: 1822 Goethe I 33,276 W. -heimaten vb.: 1936 Scholz jahrhundertwende 142. -helfen vb. 1. -herbergen vb. trans. und refl. jmdm., sich unterkunft verschaffen: 1581 öst. weist. 9,11. ⟨1740⟩ Lindenborn Diogenes (1742)1,218. ⟨1777⟩ siebenb.- sächs. wb. 2,153b. -herzen vb. ins herz schließen. im part. prät.: 1662 Greiffenberg sonette 235. -herzigen vb. ins herz schließen: 1659 das du .. das leiden Christi / dir recht einzuherzigen fürgenommen Butschky kanzelley 724. -heuen vb. heu einfahren. meist im obd.: 1567 obschwäb. stadtrechte 2,302 M. 1950 Graf mitmenschen 92. -heuern vb. mnd., jünger noch norddt. sich, jmdn. bei jmdm. einmieten, einen dienst annehmen; etwas mieten, pachten: ⟨1497⟩ stadtrechte Hamb. 248 L. 1756 ost-fries. anzeigen 61. 1807 Campe wb. 1,853a. -himmeln vb. in den himmel versetzen, sterben: 1691 Stieler stammbaum 841. übertragen: 1834 eingehimmelten .. frömmlern Wienbarg feldzüge 14. -holzen vb.: 1685 die hardvarspergische stammens-lini (ist) außgedorret und an den stoltzen bayrischen cederbaum eingehöltzet .. worden Ertel relationes 12a. -hulden vb. wie einhuldigen vb.: ⟨1584⟩ DRW 2,1402. -huldigen vb. einem landesherrn bei amtsantritt den huldigungseid leisten: 1612 Mechtel limb. chr. 209 K. -hulftern vb. in eine hulfter, d. i. halfter, stecken: 1652 pistolen einhuͦlftern Birken Teutonie 67. -hülsen vb. bildlich, sich ankleiden: ⟨1812⟩ Jean Paul I 13,371 ak. -hürden vb. tiere einpferchen: 1864 Brehm thierleben 1,193. 1936 Kapp br. 461 H. -huscheln vb. sich in etwas hineinschmiegen. refl., meist im part. prät.: 1903 Polenz land 80. 1940 Pinder dürerzeit 352. -impressen vb. in etwas hineindrücken, -prägen: ⟨1623⟩ Böhme mysterivm (1640)91. -inkorporieren vb. in einen verband einbeziehen: z.j.1723 das dise khirchen in closter Sunenburg einincorporiert sein chr. Sonnenb. 1,195 H. -jochen vb. zugtiere ins joch spannen; auch übertragen. meist im part. prät.: 1514 plenarium 165d. ⟨1933⟩ Wolfskehl ges. w. 2,441 R./B. -käfigen vb. in einen käfig sperren, oft bildlich. im part. prät.: ⟨1792⟩ Bürger 2,72 W. 1962 Wendt liebesleben 260. -kapseln vb. 2. -karren vb. mit einem karren hineintransportieren: 1806 Poppe technologie 2/3,505. übertragen: 1885 Sanders erg.-wb. 295b. mdal. im schweiz. in anderen bedeutungen. -karzerieren vb. in den karzer sperren: 1563 ev. kirchenordn. 2,246 R. 1778 F. Müller Faust 54 DLD. -kasten vb. nbf. einkästen. in einem kasten verschließen, aufbewahren: 1783 Gadebusch jb. (1780)4,2,482. 1803 Goethe I 44,332 W. -kellern vb. vorräte im keller einlagern: 1678 Kramer dict. 380a. 1782 Hamann brw. 4,437 Z./H. 1972 umweltrevolte 101 W. -kerkern vb. 1. -kesseln vb. 1. 2. -kitten vb. mit kitt in etwas befestigen: 1682 Buchner theoria 1,61. 1863 Dub anwendung elektromagnetismus 40. 1976 Duden wb. dt. spr. 2,637b. -klammern vb. 1. 2. -klarieren vb. bei der zoll- oder hafenbehörde anmelden, verzollen: 1894 Eitzen fremdwörter 52a. 1946 Voss, kanu 104. 1976 Duden wb. dt. spr. 2,637b. -klassifizieren vb. in einen zusammenhang, eine epoche u. dgl. einordnen: 1938 Methner gouverneure 87. -klatschen vb. mit lautem geräusch eindringen; von wasser, gegenständen: 1669 Schottel ethica 432. 1915 kriegsbr. gefall. studenten 58 W. -klauben vb. einfüllen, einpacken: ⟨1563⟩ Sachs 17,335 LV. 1926 Grogger Grimmingtor 319. 1963 Mitzka schles. wb. 1,236b. -klettern vb.: 1660 Stieler Venus 87 HND. 1843 Holtei 40 jahre 1,333. -klimmen vb. hineinklettern: 1371 obrhein. stadtrechte II 1,46. 1691 Stieler stammbaum 966. -klostern vb. nbf. einklöstern. trans. und refl., oft im part. prät. sich, jmdn. von der außenwelt absondern, wie in einem kloster leben: 1679 Candorin gesandte 155. 1871 Foote, menschensystem 233. -kodieren vb.: ⟨1974⟩ ob diese (erbinformation) .. bereits im genom einkodiert ist Lorenz wirkungsgefüge 181 E.-E. -koffern vb. zu koffer m. 1DWB. einsperren: 1795 seitdem sie dich zwischen vier mauern eingekuffert (gefangen gesetzt) haben Wieland I 10,328 ak. -können vb. in einen ort oder raum gelangen können: 1647 Bürster schwed. krieg 127 W. 1762 Carsted atzendorfer chr. 10 S. -kopieren vb.: 1970 Kirchner satz 82. -korben vb. älter einkörben. in einen korb verbringen, besonders von bienen: ⟨1696⟩ Grüwel bienen-kunst (1719)237. 1860 Sanders wb. (1876)1,995c. 1955 ainkorpte .. flasche Schatz tirol. mdaa. 1,142. -korporieren vb. gelegentlich als nbf. von inkorporieren vb. eingliedern, mit etwas verbinden: ⟨1510/30⟩ eincorporiert Grunau preuss. chr. 2,202 P. 1617 Wallhausen archiley kriegskunst 4. 1851 ̌Sumavský slovník 1172a. -kreiden vb. mit kreide einzeichnen: ⟨u1831⟩ Pelz hephata (1836)20. -kristallisieren vb.: 1808 daß in diese (gesteins-)schichten .. eine ulva (alge) .. einkrystallisirt werden könne Goethe II 9,21 W. -kritzeln vb.: 1807 Campe wb. 1,857a. 1832 Goethe IV 48,142 W. 1949 Löbe erinn. 24. -kritzen vb. einritzen: 1724 Messerschmidt Sibirien 2,230 W. 1885 C. F. Meyer 12,187 Z./Z. -kurven vb. in einer kurve einfliegen: 1953 Gaiser jagd 14. -kuscheln vb. sich, jmdn. in etwas hineinschmiegen; auch übertragen: 1935 Schaffner Larissa 82. 1976 Duden wb. dt. spr. 2,639a. -kutschen vb. sich in eine kutsche begeben. substantiviert: 1832 Christian .. beschwichtigte jeden zweifel der eingekutschten Tieck novellenkranz (1831)2,32. 1-laiben vb. zu laib m. ‘brotlaib1908 den teig .. zu laiben formen, in den b[ackofen] schieben Fischer schwäb. wb. 2,622. 2-laiben vb. zu laibung f.; in der laibung eines fensters befestigen: 1968 hier stand das haus, .. eingelaibtes gitterfenster Fussenegger pulvermühle 59. -landen vb. bis ins 18. jh. einländen. in den hafen fahren; von personen und schiffen: 1653 Lohenstein türk. trauersp. 46 LV. 1912 Falke ges. dicht. 2,130. -lärmen vb. lärmend eindringen: 1679 Candorin gesandte 209. -laufen vb. A 1. 2. -laugen vb. in einer lauge einweichen: 1691 Stieler stammbaum 1103. 1761 Halle werkstäte 1,384. 1952 Mackensen wb. 223b. -lavieren vb. in ein gewässer, einen hafen einfahren; von schiffen: ⟨14.jh.⟩ seeb. 50a K. 1627 Aldenburgk Brasilien 35 L’H.N. 1846 Smidt Ruiter 3,137. -leeren vb.: 1610 Guarinonius grewel 654. -leihen vb. gelder verleihen, ausleihen: 1501 statutenb. Hagenau 250 H./K. 1763 wegen ihrer in das hiesige steuerärarium eingeliehenen capitalien neueste fama 7,406. -leiten vb. A. -lotsen vb. ein schiff in den hafen leiten; oft übertragen, jmdn. in einen ort, eine neue situation u. dgl. hineinführen: 1779 Musäus reisen (1778)4,290. 1846 Smidt Ruiter 4,152. 1968 Wahrig dt. wb. 1022. -lotten vb. zu lotte f. ‘windkanal’. luft in die grube einlassen bergmannssprachlich: 1684 Melzer Schneebergk 501. -luften vb. jmdm. etwas einhauchen; übertragen: 1650 Klaj geburtstag 13. -lugen vb. hineinblicken. mhd., im nhd. noch vereinzelt: ⟨u1160⟩ st. trudperter hohes lied 69,28 M. ⟨1316⟩ bruder Philipp 8910 R. 1613 Frankf. wirtschaftl.-soz. entwicklung 2,270 B. -mächeln vb. jmdm. heimlich zutritt verschaffen, ihn einschmuggeln: ⟨1590⟩ Fischer schwäb. wb. 2,627. -magazinieren vb.: ⟨1919⟩ Molisch vortr. (1920) 256. -mähen vb. grünfutter für die stallfütterung mähen: 1579 Sebiz feldbau 48. jünger noch mdal. im obd. -malen vb. in etwas hinein-, auf etwas aufmalen: 15.jh. liber ordinis rerum 1,677 Sch. 1695 Ziegler u. K. schauplatz 33a. 1946 Becher rom. 114. -marinieren vb. ältere nbf. -marginieren, -ma(r)gerieren u. ä. in eine marinade legen: 1808 vollständiges hannöver. kochb. 102. 1869 Brehm thierleben (1864)5,731. 1976 Duden wb. dt. spr. 2,642a. übertragen: 1873 dei’ waar’ kannst dir einmag’rir’n (d. h. sie ist unverkäuflich) Hügel wiener dialekt 53b. 1911/25 ganck, loss dij ämargerîrn ‘lass dir heimgeigen! siebenb.-sächs. wb. 2,160b. -masern vb. nach innen, in den körper hinein eine geschwulst bilden; übertragen: ⟨v1510⟩ vß disen schmertzen volget denn ein fuͦlen vnd ein inmaseren in dich selber Geiler bilgerschafft (1512)137c. -massieren vb.: 1967 WDG 2,967a. -mauern vb. 1. -meißeln vb.: 1684 Melzer Schneebergk 732. 1974 Zeller lampenfieber 165. -melden vb.: ⟨1498⟩ urkb. Berge 418 H. 1722 leben in Frankf. a. M. 1,25 B. -melken vb. milch in ein gefäß melken, auch einem kind muttermilch einflößen und von da her übertragen: 1541 Cholinus/F. dict. 527a. 1652 Johanssen Cain 10. ⟨1889⟩ G. Hauptmann (1942) I 1,322. -merzen vb. analogiebildung zu ausmerzen vb. in etwas einritzen, in etwas einschließen: 1900 Spitteler 2,114 B. 1910 Däubler nordlicht 2,236. -mischen vb. -mitteln vb. als zweckdienliches mittel einschalten: 1666 J. G. Richter Bontempi hist. 90. -modeln vb. einmodellieren; übertragen: ⟨1623⟩ Böhme Iosephus (1631)71. -mogeln vb.: ⟨1912⟩ Löns s. w. 7,325 C. -murmeln vb. in sich hinein murmeln, jmdm. etwas ins ohr murmeln: 1636 Meyfart erinn. 358. 1731 Graben sagen 128 P. -nägeln vb. sich mit den fingernägeln in etwas festkrallen: 1889 bis sich die frauen .. / einnägeln in die weiße haut (der najade) Liliencron ged. 110. -narben vb. später vernarbende male in die haut einritzen; auch bildlich: 1786 Musäus volksmärchen19 1,219 Z. -neigen vb. in etwas hineinsenken, sich in einer bestimmten richtung neigen: 8./9.jh. uergit inclinat inneigit (ex. 26,18) ahd. gl. 1,294,58 S./S. ⟨M14.jh.⟩ Tauler 58 DTM. 1652 Scherffer ged. 499. 1810 Görres 4,260 Sch. -nieten vb.: 1535 württ. vierteljahrsh. 7,275. ⟨1867⟩ Anzengruber 20,111 C. -nischen vb. -nöten vb. jmdn. gegen widerstand in den besitz von etwas setzen: 1438 einen bischolf .., den er .. mit .. gewalt in die besitczung einnoten wolt in: Saliger olmützer stadtb. (1882)35. jmdm. etwas aufdrängen: ⟨v1605⟩ denselben (mann) will man mir (mädchen) einnödtn Ayrer d. ä. 4,2714 LV. -okulieren vb.: 1950 Poenicke/Sch. obstbau 197. -ordnen vb. -organisieren vb. in einen organismus einfügen: 1791 Lichtenberg aphorismen 4,129 DLD. ⟨1917⟩ Simmel kunst 92 S. -pappen vb. zu pappen vb. ‘kleben’. zusammenkleben, in etwas hineinkleben: 1676 Siemienowicz, geschützkunst 2,65. ⟨1790⟩ Fichte brw. 1,91 Sch. noch gebucht: 1981 Brockhaus-Wahrig dt. wb. (1980)2,410b. -parken vb. mit einem kraftfahrzeug in eine parklücke hineinfahren: 1966 zeit 19,25. -parkieren vb. trans. und intrans. von militärischen einheiten; an einer sammelstelle zusammenziehen, sich sammeln. militärsprachlicher terminus: ⟨1931⟩ Zöberlein glaube (1934)45. 1949 V. Mann wir 315. -partieren vb. refl. sich heimlich, betrügerisch einschleichen: 1652 Scherffer ged. 616. 1702 Kramer dict. (1700)2,182c. -paschen vb. etwas einschmuggeln: 1803 Seume spaziergang 25. 1930 Borchardt reden 137 B. -petschieren vb. versiegeln: 1844 Buchner advokat 173. 1926 Wenisch nordwestböhm. mda. 137a. -pfählen vb. nbf. einpfahlen. pfähle u. dgl. einrammen, mit einem pfahl oder pfählen befestigen: 1586 Frischlin ncl. 262a. 1652 Schildknecht harmonia 3,97. 1926 Grogger Grimmingtor 380. 1952 Mackensen wb. 224c. -pfeilen vb. in etwas einfügen; im part. prät.: 1924 Frank bürger 151. -pflücken vb. in einen behälter pflücken: 1652 Birken Teutonie 112. ⟨1808⟩ Kleist 2,74 Sch. -pfründen vb. jmdn. in den genuß einer pfründe setzen. obd.: 1512 Diefenbach gl. 306c. ⟨1688⟩ schweiz. id. 5,1170. z.j.1743 chr. Sonnenb. 1,259 H. übertragen: 1847 Gilm familienbr. 85 WLV. -pfuschern vb. jmdm. ins handwerk pfuschen: 1715 Amaranthes frauenzimmer-lex. 40. -pfützen vb. in der bergmannssprache; wasser mit dem ‘pfützeimer’ einschöpfen: ⟨1518⟩ d. älteste dt. bergwerksb. 36 D. 1807 Campe wb. 1,863b. -pichen vb. mit pech in etwas befestigen: 1691 Stieler stammbaum 1422. 1765 Halle werkstäte (1761)4,111. übertragen: 1780 ein .. schmutzfleck .., der nicht heraus zu bringen, .. er ist zu sehr eingepicht Mozart br. 4,158 Sch. -pickeln vb. in etwas fest verschließen: ⟨1740⟩ Lindenborn Diogenes (1742)1,590. -pieken vb.: ⟨1947⟩ Fallada jeder stirbt (1959)158. -pilgrimieren vb.: 1700 Arnold kirchenhist. (1699)3,122a. -postieren vb. eintreffen; von nachrichten: 1669 Francisci traur-saal (1665)2,297. -prägen vb. -prallen vb. hineinschreien: ⟨v1597⟩ Eyering copia (1601)3,612. -programmieren vb. in eine rechenanlage als programm eingeben: 1969 Duden wb. dt. spr. (1976)2,644b. in ein programm, einen plan einbeziehen: 1978 Boesch kiosk 202. -protokollieren vb.: ⟨1740⟩ Lindenborn Diogenes (1742)1,736. -pumpen vb. von wasser, luft; auch übertragen: 1763 allg. forstmagazin 2,24 S. 1966 zeit 11,44. -punzen vb. mit der punze verzierungen anbringen: 1957 Behn vorzeit 104. -quartieren vb. -quirlen vb. mit dem quirl in etwas einrühren. oft übertragen: 1707 J. G. Schmidt speculationes 362. ⟨1914⟩ Haecker satire (1922)51. 1976 Duden wb. dt. spr. 2,644b. -ragen vb.: 1858 Goldammer Litthauen 237. v1914 Trakl 1. ges.-ausg. 16 R. -rasten vb. in eine haltevorrichtung hineingleiten und sich dort festhaken: 1959 Herzog Diana 22. übertragen: 1979 beim zuschauer die eigenen .. vorurteile einrasten lassen frankf. rundschau 123,9. 1-rechen vb. einrechnen, in eine summe, eine menge einbeziehen: ⟨1333/62⟩ stadtrechte Eisenach 28 S./D. 1638 Logau sinnged. 36 LV. noch gebucht: 1963 Mitzka schles. wb. 1,239a. 2-rechen vb. samen, dünger mit dem rechen in den erdboden einbringen: 1713 Carlowitz baum-zucht 185. ⟨1940⟩ forstbetriebsdienst 275 W./O. -regimentieren vb. in einem verband zusammenschließen: 1850 n. rhein. ztg. 193 B. -reizen vb. in etwas hineinlocken: 1541 Cholinus/F. dict. 603a. 1678 Christelius annus 412. -ribbeln vb. in etwas hineinreiben: 1687 Hohberg georgica 2,118a. übertragen; jmdn. tüchtig zurechtweisen: 1873 Hügel wiener dialekt 53a. -riegeln vb. jmdn. einsperren, sich einschließen: 1526 verh. Th. v. Absberg 216 LV. 1960 Zuckmayer ges. w. 2,340. übertragen: 1975 Bloch experimentum 172. -rieseln vb.: 1807 Campe wb. 1,866a. 1877 national-ztg. 30,65. 1976 Duden wb. dt. spr. 2,646b. -röhren vb. fachsprachlich; pulver in das zündloch von schußwaffen einbringen: ⟨1566⟩ Fronsperger kriegßb. (1578)1,152b. 1700 Gruber fortification 2,144. -rollieren vb. in älterer militärsprache gelegentlich für enrollieren vb. soldaten anwerben, in die musterrolle einschreiben. im ersten beleg übertragen: 1705 J. Meier Smyrna A 7b. ⟨1788⟩ in: Frauenholz heerwesen (1935)4,75. -röschen vb. in der bergmannssprache: 1557 einroschen insidere in corio Bech bergkwerck S 1d. wasser durch eine rösche, einen wassergraben, in etwas hineinleiten: 1799 magazin bergbaukde. 13,142 L. -rotten vb. einteilen, klassifizieren: 1682 Hohberg georgica 1,169b. -rotulieren vb. einregistrieren und -ordnen; von akten: ⟨1622⟩ in: Kepler 8,555 F. -rütteln vb. etwas mit schüttelnden bewegungen in ein gefäß füllen, auch ein gefäß vollfüllen. im ersten beleg übertragen: ⟨1629⟩ Meyfart Sodoma (1671) 1,136. 1884 Schlösser münztechnik 89. -saften vb. flüssigkeit, saft in etwas füllen, etwas befeuchten: 1682 einsäfften Hohberg georgica 1,404a. -sämen vb. einsäen; übertragen, als eigenschaft verleihen anerziehen: 1680 Lohenstein afrikan. trauersp. 251 LV. 1716 Celander sinnged. 7. -schälen vb. landwirtschaftlicher terminus; durch leichtes pflügen flach in den boden einbringen: 1940/4 Ziesemer preuß. wb. 2,241a. 1950 Holtze/W. landwirte 206. -schallen vb.: 1576 Rollenhagen Tobias 87 HND. 1683 Francisci wol 950. -schalten vb. -scharmützen vb. kämpfend eindringen: 1508/16 Brennwald schweizerchr. 2,427 L. -scheißen vb. beschmutzen: 1512 (ein vogel,) der in seyn nest selbs scheißt eyn Murner 3,113 Sch. 1545 da scheis ein hund ein (zum ausdruck der geringschätzung) Luther w. 54,221 W. 1926 Wenisch nordwestböhm. mda. 44a. -scheuern vb. getreide u. dgl. in die scheuer bringen, einernten; auch übertragen. mnd.: 1511 ingeschurt lüneb. urkb. 5,241 H. hd., vorwiegend norddt.: 1652 Scherffer ged. 337. 1772 Guden handlung 14. ⟨1934⟩ Loerke ged. [1958]1,441. -schlagen vb. -schleichern vb. sich einschleichen: 1557 Sleidanus, beschr. (Frankf./M.)51a. 2-schleifen vb. -schleudern vb. in etwas befestigen: ⟨1782⟩ Schmeller/F. bayer. wb. (1961)2,506. in etwas hineinwerfen: 1840 Grillparzer I 5,123 S. -schlieren vb. refl. zu schlieren vb. ‘gleiten, schlüpfen’ 1DWB. heimlich in etwas eindringen, auch sich bei jmdm. einschmeicheln: 1646 Kueffstein/H. Diana 3,74. 1727 Henrici ged. 1,391. -schließen vb. -schmirgeln vb. durch schmirgeln präzise einpassen: 1736 Hanow merkwürdigkeiten (1737)20. 1891 Göhre fabrikarbeiter 52. -schnatten vb. zu schnat, schnatte f. 2 ‘pfropfreis’ 1DWB. einpfropfen: 1677 wie man zwey gantz widerwertige propfreiser in einen ast pfleget ein zuschnatten Butschky Pathmos 466. 1963 Mitzka schles. wb. 1,240b. -schnecken vb. refl. sich wie eine schnecke verkriechen: ⟨u1648⟩ schneckte sich ein holer stein / etwa dort im winckel ein Czepko weltl. dicht. 235 M. -schollen vb. einackern: 1491 Oesterreicher Columella 1,76 LV. mdal. im schwäb.: 1936 Fischer schwäb. wb. 6,2,1814. -schrammen vb. nbf. einschrämmen. einritzen, einmeißeln: 1807 Campe wb. 1,873b. 1836 noch liest man im erbstollen .. die eingeschrämmte jahreszahl Unger einfluss 36. -schreinen vb. in einen schrein einschließen: 1872 gegenwart 1,259b L. 1977 Grass butt 538. -schröpfen vb. rechtssprachlich; entlassenen sträflingen ein brandmal einritzen -brennen: 1769 so sollen .. die besondere 2. anfangsbuchstaben .. eingeschrepfet werden constitutio criminalis theresiana 11. -schroten vb. zu schroten vb. ‘eine schwere last mittels eines schrotbaums oder einer schrotleiter fortbewegen1DWB. wein oder bier einlagern: 1480 würzb. polizeisätze 187 H. 1765 Halle werkstäte (1761)4,320. archaisierend: 1938 bier, .. so der bauer .. hat einschrotten und ausschänken sollen I. Seidel Lennacker 60142. -schürzen vb. einknüpfen, einfädeln: 1783 Schwan dict. 1,432b. ⟨1808⟩ Kleist 2,121 Sch. -schütteln vb.: ⟨1696⟩ Grüwel bienen-kunst (1719)217. 1911/25 siebenb.-sächs. wb. 2,170b. -schwägern vb. verwandten zu einem amt verhelfen: ⟨1562⟩ ob wol die gesalbten bischoffe jre bruͤder vnd vetter mit (in das kaisertum) einschwegern vnd einmengen wolten Mathesius Sarepta (1571)88a. -seelen vb. beseelen, geistige kräfte, eigenschaften verleihen. im part. prät.: ⟨u1648⟩ Czepko weltl. dicht. 96 M. 1685 der grossen helden gaben / die sich .. dir eingeseelet haben Bödiker Mycale 77. 1851 Perthes leben (1848)2,36. -sehen vb. -sengen vb. in übertragenen verwendungen: 1794 er hatte .. dem starken geiste .. so viel lebensbesserung eingesengt und gebrannt, daß .. Langbein feierabende [1793]2,169. 1940/4 Ziesemer preuß. wb. 2,247a. -sintern vb. einsickern: 1744 Zimmermann Henkel, schr. 560 Z. 1891 Senft wanderungen 40. 1977 Halter nacht 218. -sippen vb. refl., oft im part. prät. durch heirat u. ä. einer familie zugehörig werden, mit jmdm. verwandt sein, auch an einem ort ansässig werden. vorwiegend im omd.: ⟨1599⟩ zs. westpreuss. geschichtsver 48(1905)43. 1837 Droysen Aristophanes (1835)2,217. in älterer rechtssprache bei antritt einer erbschaft u. dgl. vor gericht die verwandtschaft bezeugen: 1621 königsb. willküren 155 F. 1721 landrecht Preussen 1/2,166. -sortieren vb.: 1950 Langgässer argonautenfahrt 113. 1974 Roth horizont 82. -spalten vb. in einen spalt, spalten einfügen. meist im part. prät.: 1535 Dasypodius dict. Z 1a. 1874 Barth Kalkalpen308. übertragen: 1927 Brod frau 19. -spangen vb. mit einer spange befestigen; wie spängen vb. 1DWB: 1701 Ruysbroeck, schr. Kk 4a. -spazieren vb.: 1619 Geysel gebet 131. -spiegeln vb.: 1538 (gott), der auch sein liecht, wort, gnad .. den heyden einglast, einleucht, einbildet vnd einspiegelt Franck arch 41a. -spießen vb.: 1678 Kramer dict. 388a. 1832 Lenz schlangenkde 235. -spinnen vb. -spleißen vb. durch verknüpfen von tau- oder drahtenden in etwas befestigen: ⟨1818⟩ eingespließt Ziesemer preuß. wb. 2,249a. 1973 Walser sturz 55. -splittern vb. splitterbildend in etwas eindringen. im part. prät.: 1924 Gagern volk 517. -spreiten vb. einstreuen: 1557 Bech bergkwerck 199. -spreizen vb. instrumente, verstrebungen gespreizt in etwas einfügen zwecks befestigung: 1682 Buchner theoria 1,39. 1854 Karmarsch/H. techn. wb. 1,173. übertragen sich zieren: 1867 gartenlaube 594b. -sprossen vb. einwachsen übertragen: ⟨1534⟩ (Christi glieder,) in jrem gott verhafft vnd eingesprost Franck paradoxa (o. o. u. j.) C 6a. -stallieren vb. gelegentlich als nbf. von installieren vb. in ein amt einsetzen: 1601 einstalliert seyn Decumanus dialogvs 8. 1683 Beer sommer-täge 171 HND. 1925/40 bad. wb. 1,665a. -stammen vb. in eine gemeinschaft aufnehmen; im part. prät. durch geburt einer gemeinschaft zugehörig: ⟨1334⟩ mon. hist. warm. 1,446. 1970 Schaper abend 28. -stanzen vb.: 1864 Sanders erg.-wb. (1885)508b. 1970 Kirchner satz 49. -stapeln vb.: ⟨1931⟩ Schnack Madagaskar 5093. -stauen vb. in etwas verstauen: ⟨1864⟩ Freytag (1886)6,219. -steinen vb. vorwiegend obd. steine in etwas werfen: ⟨16.jh.⟩ öst. weist. 1,248. mit steinen einfassen, einfriedigen: 1691 Stieler stammbaum 2141. 1815 Schmeller tgb. 1,342 R. 1925/40 bad. wb. 1,665b. -stellen vb. -stempeln vb.: 1842 Weitling garantien 159. 1972 Wunderlich stier 30130. -sternen vb. zu den sternen bringen, der zahl der sterne eingliedern: ⟨1674⟩ daß der, von dem si kahm / si (verstorbene) seelig eingesternt und selbsten zu sich nahm Balthis (1677)207. -stieben vb.: 1698 Ray, klee-blätlein 237. 1963 Mitzka schles. wb. 1,241b. -strängen vb. anspannen; von zugtieren: 1878 Auerbach Landolin 246. -stricheln vb.: 1906 Ganghofer mann 31,153. -stückeln vb.: 1807 in kleinen stücken einsetzen Campe wb. 1,880b. 1976 Duden wb. dt. spr. 2,657b. -stücken vb.: 1774 Adelung wb. 1,1613. ⟨1929⟩ Benn 3,416 W. -stungen vb. einfüllen, einverleiben. al. vgl. stungen vb. 1DWB: 10.jh. ahd. gl. 1,665,25 S./S. u. ö. ⟨v1022⟩ Notker 1,1,96 ATB. 1556 Frisius dict. 911b. jünger noch mdal. im schweiz. -täfeln vb. einteilen, klassifizieren: 1696 bei solchem eintäfeln der kenntnisse kam ich in uebung der eintheilung Leibniz dt. schr. 1,378 G. in eine wandvertäfelung einlassen: ⟨1905⟩ Kröger nov. (1914)5,24. -täufen vb. zu taufen vb. eintauchen: 15./16.jh. in-, immergere .. inteuffen Diefenbach gl. 299b. ⟨v1678⟩ sein (Christi) hertze hat sich auf dem altar des kreutzes in die blutigen trähnen eingeteufet Butschky rosen-thal (1679)136. -teucheln vb. wasser durch eine teuchel, rinne, leiten. schweiz.: 1533/40 Kessler sabbata 2,421 G. 1616 Henisch t. spr. 1,857. jünger noch mdal. im schweiz., auch in übertragener verwendung. -teufen vb. im bergbau; einen schacht in die tiefe treiben: 1864 senkrecht eingeteufte schachte Brehm thierleben 1,444. -thronen vb. inthronisieren: 15.jh. intronisare .. in tronen Diefenbach gl. 306a. übertragen: ⟨1768⟩ (die geliebte,) die ich in meinem herzen / .. eingethront Wieland I 7,146 ak. -tippen vb. in eine rechenanlage eingeben: 1969 Duden wb. dt. spr. (1976) 2,659a. 1979 die kassiererin braucht den preis nicht mehr einzutippen zeit 24,27. -titschen vb. etwas in eine flüssigkeit eintauchen. umgangssprachlich und mdal. im omd.; auch in bildlicher verwendung: ⟨1672⟩ der gute mensch hat freylich in das hasen-fett tieff genung eingetütscht (ist ängstlich, ein hasenfuß) Weise erznarren 26 HND. 1976 Duden wb. dt. spr. 2,659a. -tölpeln vb. sich ungeschickt hinein-, auf etwas zu bewegen; auch übertragen, sich ungeschickt anstellen: 1675 Weise leute 307. 1701 Zeidler geister 158 R. 1847 Arndt ber. 1,187. trans., eine unförmige fußspur eindrücken: 1811 was find ich euch für eine spur im schnee? / .. unförmig grobhin eingetölpelt / ein .. klotz’ger pferdefuß Kleist krug 125. -tönen vb. in etwas einstimmen hineinklingen; auch in bildlicher verwendung: 1786 Klinger theater 1, A3b. ⟨1806⟩ Jean Paul I 12,293 ak. -tonnen vb. in tonnen füllen, packen; auch in bildlicher verwendung: 1575 Fischart geschichtklitterung 77 HND. ⟨1795⟩ Voss s. ged. (1802) 4,249. 1865 Sanders wb. (1876)2,2,1337c. trinken, zechen: 1575 laßt uns wider eingiesen, eintonnen, eintraͤchtern Fischart geschichtklitterung 125 HND. -topfen vb. in töpfe pflanzen: 1885 Sanders erg.-wb. 566c. 1920 Molisch vortr. 273. 1956 Nicolaisen gemüsebau 78. -trachten vb. wohl zu 1tracht f. 1DWB. vorräte anlegen: 1677 warum er .. nicht einen guten vorraht von geldmitteln eintrachtete Birken helden-saal 529. -trauen vb.: 1657 da ich braut / gott meinem bräutigam werd’ innig eingetraut Silesius wandersmann 69 HND. -treffen vb. -treiben vb. -treppen vb.: 1691 auch wird ein jeder doch zum grab-loch eingetreppt Fabricius traur-ged. 1,262. -treten vb. -triefen vb. einträufeln: 15.jh. Diefenbach gl. 301c. 1579 Sebiz feldbau 198. ⟨1656⟩ J. Schmid speculum (1675)529. 1799 Jagemann voc. 2,330. -trudeln vb. ohne eile, nach und nach an einem ort eintreffen; von personen und sachen: 1931 Volck rebellen 97. 1961 Berger gewaidwerkt 145. -tünchen vb.: 1789 Goethe I 47,238 W. ⟨1931⟩ Thiel männer (1941)392. -tuschen vb. mit tusche einzeichnen: 1912 Burte Wiltfeber 260. ⟨1925⟩ Gagern birschen (1931) 149. -tüten vb. in tüten abpacken, abfüllen: 1952 Mackensen wb. 229a. 1974 Härtling frau 179. -urnen vb. in einer urne verschließen auch übertragen: 1798 A. W. Schlegel Shakespeare (1797)3,173. 1809 Goethe I 20,204 W. -verboten vb. jmdn. vorladen: ⟨u1480⟩ Spittendorff denkw. 138 O. -vererben vb.: 1829 Puchta dienst 1,45. -verfangen vb. einsperren. im part. prät.: 1579 Sebiz feldbau 114. -verflechten vb. im part. prät.: 1937 Ziegler Apollon 148. -vergliedern vb. eingliedern: 1674 Stosch trauer-reden 209. -vergraben vb.: 1801 Herder 26,289 S. -verheißen vb.: ⟨1623⟩ Böhme mysterivm (1640)128. -verhöhlen vb. in etwas verbergen: 1654 Logau sinnged. 600 LV. -verleiten vb.: 1662 der lose heuchelschein / verleitet manchen oft in tieffe pfützen ein Thomae Titus 39. -vermählen vb. jmdn., etwas mit etwas vereinigen, in etwas eingliedern: ⟨1623⟩ Böhme mysterivm (1640)126. 1839 Rückert brahman. erz. 85. -vermengen vb.: 1647 Seifert Spee, gewissensb. 30. 1780 Hinterberg erinn. 2,76. -vermerken vb.: ⟨1599⟩ DRW 2,1483. -verpflanzen vb.: ⟨1945⟩ die allem herdengeborenen von urbeginn an einverpflanzte grauensangst Broch tod (1947)158. -verschaffen vb. die ernte einbringen: ⟨16.jh.?⟩ in: Gengenbach 329 G. -verschmelzen vb.: 1919 Edschmid expressionismus 63. -verschreiben vb. in ein verzeichnis eintragen: ⟨1627⟩ cod. jur. bohem. 5,2,313 J. ⟨u1725⟩ schweiz. id. 9,1516. 1864 Gutzeit Livland 1,249a. -versenken vb. trans. und refl.: ⟨M14.jh.⟩ Tauler 102 DTM. ⟨1945⟩ Broch tod (1947)142. -versperren vb.: 1472/3 Schlüsselfelder decameron 567 LV. 1758 Hamann 1,80 N. -verstricken vb.: 1945 wenn man ihn einverstrickt in ruhm und ehre Becher ausgew. dicht. 147. -verteilen vb. zwischen etwas verteilen: 1575 Fischart geschichtklitterung 182 HND. -verwachsen vb.: ⟨1786⟩ Bürger 1,65 W. -verwahren vb. meist im part. prät.: 1523 schreiben mit einvorwarter supplicacion akten bauernkrieg Mitteldtld. 2,17 M./F. 1651 urk. u. actenstücke Friedrich W. v. Brandenburg 10,214. -verweben vb. in etwas einfügen: 1822 F. Schlegel I 6,102 B. ⟨1945⟩ Broch tod (1947)96. -verzeichnen vb.: 1593/4 qu. rechtsgesch. rhein. städte, kurtrier. 1,160. 1725 Triller betrachtungen 1,541 H. 1877 Sallmann Estland 69b. -völkern vb. einem volk eingliedern. im part. prät.: 1810 Jahn w. 1,225 E. -wagen vb. refl. sich in ein gebiet hineinwagen: ⟨M14.jh.⟩ Tauler 189 DTM. 1644 Bürster schwed. krieg 231 W. -waggonieren vb. in waggons verladen; militärisch, von truppen: 1927 Brod frau 102. 1970 Schaper abend 102. -warten vb. das eintreffen jmds. oder einer sache erwarten: 1718 westf. stadtrechte I 3,222. 1730 d. neueste v. gestern 2,243 B. 1807 Campe wb. 1,884b. -wiegeln vb. durch hin- und herbewegen in den erdboden einsenken: 1652 will ich in solchem trieb-sand ehe 10 pfähle mit strängen einwigeln als einen pfahl mit den grösten rameln einschlagen Schildknecht harmonia 3,108. -wimmeln vb. zu 3wimmeln vb. 1DWB. trauben einernten. bildlich: ⟨1537/8⟩ so nun also die feuchte (körperflüssigkeiten) in eim faß ist wie dan von der natur also eingewimlet und eingeherbstet Paracelsus I 11,56 S. -winkeln vb. zu winkel m. E 4 d ‘ort des wochenbetts1DWB. refl. sich für die zeit der entbindung zurückziehen: ⟨1613⟩ schwangere frauen ... ehe sie sich einwinckeln mitt. schles. ges. volkskde. 20,134 V. -winken vb. durch winken in eine bestimmte richtung dirigieren: 1953 Gaiser jagd 45. -worten vb. einliefern: ⟨1477/94⟩ öst. weist. 11, 65. 1557 Fronsperger geschuͤtz 2,46a. -wünschen vb. adoptieren: 1734 Steinbach wb. 2,1050. 1737 der einwünschende Mascou gesch. (1726)2,1,336. 1774 Adelung wb. 1,366. -zähmen vb. geflügel vor dem zubereiten die beine zusammenbinden; vgl. 1zähmen vb. 1 l 1DWB: 1715 hierauff zähmet ihm (gerupftem auerhahn) die beine unten ein, daß er fein zusammen kömmt Amaranthes frauenzimmer-lex. 123. -zahnen vb. nbf. -zähnen. mittels zahnartiger kerben ineinanderbefestigen; auch in bildlicher verwendung: ⟨v1510⟩ Geiler postill (1522)2, hh 6b. 1692 Beselin feuer-sprützen 94. 1839 Immermann 2,7 M. -zeigen vb. jmdn. einweisen: 1404 cod. dipl. Moraviae 13,335 B. jmdn. anzeigen: ⟨1599⟩ siebenb.-sächs. wb. 2,183b. -zetteln vb. einstreuen: 1554 Böhmens antheil litt. 2,99b W. 1713 Carlowitz baum-zucht 216. jünger noch vereinzelt mdal. -ziehen vb. -ziffern vb. mit ziffern, schriftzeichen, einschreiben; übertragen: ⟨1684⟩ nachdem es (günstiges schicksal) gottes hand da (sternzeichen) eingezieffert hat Besser schr. (1732)1,8. 1-zimmern vb. zu zimmer n. als hausgenossen aufnehmen: ⟨1563⟩ unser .. ambtleit sollen keinen juden zu ingeheuß einlassen noch einzuzimern .. vergonnen öst. weist. 9,357. 2-zimmern vb. zu zimmern vb.: 1874 eine, zwischen mächtige buchenstämme eingezimmerte kanzel Barth Kalkalpen 194. -zinken vb. mittels zugespitzter kerben ineinander befestigen: ⟨1696⟩ Grüwel bienen-kunst (1719)105. noch gebucht: 1963 einzinken .. ‘zacken, zinken machen Mitzka schles. wb. 1,243a. -zucken vb. hineinziehen; auch übertragen: ⟨u1300⟩ (bearbeitung) Berthold v. Regensburg 2,139 P./S. 1664 Hohberg Ottobert 2,Qq 7b. noch gebucht: 1925/40 bad. wb. 1,670b. -zünften vb. nbf. -zunften. jmdn. in eine zunft aufnehmen; auch refl., in eine zunft eintreten. oft übertragen: ⟨1698⟩ DRW 2,1500. ⟨1731⟩ corp. constitvtionvm brand.- cvlmbac. (1746)2,1,1281. 1817 Görres 4,196 Sch. ⟨v1922⟩ Gumppenberg lebenserinn. (1929)100. -zwingern vb. in einen zwinger sperren: 1923 Kieszling rebhuhn 112. -zwirbeln vb. eindrehen. von schrauben: 1652 Schildknecht harmonia 3,43. 1925/40 umranken .., von schlingpflanzen bad. wb. 1,670b.verben, die bezeichnen, daß jmdm. etwas nachdrücklich ins bewußtsein gebracht, ihm bewußt wird. meist in konstruktion mit persönlichem dativobjekt. der typ geht aus von übertragen verwendeten bewegungsverben (z. b. eingehen vb. A 2 a, übertragen; einkommen vb.) -ängstigen vb.: 1804 eine rede .., die uns das einängstiget Schleiermacher Platon 1,1,112. 1877 Sallmann Estland 67a. -befehlen vb. jmdn., sich jmdm. anempfehlen: 1611 Kepler br. 1,380 C./D. 1646 ertzschrein 61 K. jmdm. etwas durch befehle beibringen: 1807 Campe wb. 1,838a. -bilden vb. -binden vb. 5. -blasen vb. A 2. -bleuen vb. 1. -brummen vb. jmdm. mit gewalt etwas einreden, beibringen: 1635 Meyfart erinn. 91. 1847 Heine s. w. 2,186 W. -büffeln vb. jmdm., sich mühsam etwas beibringen: 1846 Vollmann burschicoses wb. 161 faks. 1929 S. Zweig Fouché 192. 1976 Duden wb. dt. spr. 2,625a. -dozieren vb.: 1784 Schlettwein arch. (1780)8,129. -dressieren vb.: ⟨1957⟩ Strittmatter wundertäter (1959)20. -erziehen vb.: ⟨1795⟩ Jean Paul III 2,129 ak. -eseln vb. jmdm., sich mühsam etwas beibringen: 1690 Wiedemann gefangenschafften, november 39. in der studentensprache: 1846 Vollmann burschicoses wb. 163 faks. -fallen vb. I B 2. -geben vb. 2. -gebilden vb. in jmdm. einen bestimmten gemütszustand hervorrufen: 1467 ob sie .. vnwillen oder arg willen in den landsessen des kunigreichs zu Behem .. eingepilden mochten font. rer. austr. II 42,401. -gedenken vb. jmdm. in erinnerung kommen: ⟨1656⟩ mein vatter seliger, daß mir wol eingedencken thut, hat viel am krebs geschnitten J. Schmid speculum (1675)272. -gehen vb. A 2 a, übertragen. -geigen vb. jmdm., sich das geigenspiel beibringen mittels geigenspiel eine melodie u. dgl. einprägen: 1807 Campe wb. 1,847b. 1827 Hauff s. w. (1970)2,557. 1926 Kraus w. 5,105 F. -geistern vb. jmdm. eine geistige substanz, einen gedanken eingeben: ⟨1657⟩ Czepko geistl. schr. 293 M. ⟨1803⟩ wenn wir (geister) ihnen (menschen) .. einen gedanken eingeistern dürfen Wieland I 20,8 ak. -glühen vb. jmdm. etwas glühend ins gedächtnis prägen: 1813 Stägemann krieges-gesänge 25. -helfen vb. -kommen vb. -künden vb. jmdm. etwas ankündigen, einschärfen: ⟨1720⟩ Fischer schwäb. wb. 6,2,1810. -lauspern vb. jmdm. etwas einflüstern: 1611 Helvicus jüd. hist. 1,143. -leuchten vb. -loben vb. durch loben jmdm. die vorzüge einer person oder sache begreiflich machen, ihn zu etwas überreden: 1611 Herberger trawrbinden 1,116. ⟨v1683⟩ Lohenstein Arminius (1689)1,159a. ⟨1791⟩ Fichte 8,240 F. -murren vb. jmdm. etwas einflüstern: 1635 Meyfart erinn. 57. -ochsen vb. jmdm., sich mühsam etwas beibringen: 1818 in: Meyerbeer brw. u. tgb. 1,353 B. 1976 Duden wb. dt. spr. 2,643b. -pauken vb. -prägen vb. -quälen vb. jmdm. einen lehrstoff, nahrung unter qualen beibringen einflößen; auch refl.: 1807 Campe wb. 1,864a. 1841 A. v. Humboldt br. 96 A. 1975 Struck mutter 31. -raunen vb. jmdm. etwas einflüstern; oft mit negativer wertung: ⟨A/M14.jh.⟩ Seuse 504 B. 1669 Praetorius glückstopf 166. 1935 Bergengruen großtyrann 54. -reden vb. -schärfen vb. -sehen vb. -sitten vb.: ⟨1541⟩ damit auch der catechißmus dem gemeinen volcke sunderlich eingesitdet vnd bekant werde Haltaus gl. (1758)1,301. -sprechen vb. -streiten vb. jmdm. etwas disputierend einreden, ihn unbedingt von etwas überzeugen wollen: ⟨1719⟩ Günther 6,68 LV. 1821 Meiner wb. 51a. jünger noch sporadisch gebucht: 1925 Wessely/Sch. dt. wortschatz 262. -suggerieren vb.: 1939 Goldschmit-J. begegnung 53. 1959 Schnurre los 172. -trichtern vb. -zischeln vb. jmdm. etwas einflüstern: 1727 Aler dict. 1,620b. 1966 Kant aula 378. sich, jmdn. in jmds. gunst bringen, bei jmdm. beliebt machen. meist refl.: -freunden vb. refl.: 1657 Neumark lustwald 2,110. -heucheln vb. refl.: ⟨1606⟩ Herberger passionzeiger (1611) 362. 1670 Hallmann Mariamne C 5a. 1734 Steinbach wb. 1,749. -liebeln vb. refl.: 1669 Francisci traur-saal (1665)2,270. 1791 J. G. Müller herr Thomas (1790)4,281. -lieben vb. -schmeicheln vb. -söhnen vb. nbf. einsühnen. jmdn. bei jmdm. wieder in gunst bringen, mit jmdm. versöhnen: 1584 Thurneysser außschreiben 2,51. 1677 Anton U. v. Braunschweig Octavia 1,158. 1711 Rädlein spr.-schatz 1,231a. -vettern vb. refl. sich bei jmdm. einschmeicheln, anbiedern: 1683 Weise theatrum 19. 1802 K. E. K. Schmidt dicht. 242. noch gebucht: 1963 Mitzka schles. wb.1,242b. b substantivische präfixbildungen. mit verbalsubstantiv als basiswort: -flucht f. zuflucht: ⟨u1300⟩ o wol vns .. / .. der richen invlucht / di wir sus haben an diner zucht passional 147,49 H. 1470 wer .. influcht tut zcu eynes nogbaren .. hawß mitth. ges. Osterland 3(1850/3)363. -flut f. das einfluten: hs.2.h14.jh. von der uzvlut und invlut des meris obirswenge Marco Polo 69 DTM. -hieb m. -trift f. vieheintrieb: ⟨1465⟩ weist. 3,181 G. 1780 Möser 13,198 ak. –orts- gegenstands- und personenbezeichnungen: -bucht f. 2-furt f. 1. -gebinde n. -genist n. sich einnistendes gesindel: v1496 das teufflisch yn geniste Folz meisterlieder 4,166 DTM. -geschenk n. in älterer handwerkssprache willkommensgabe oder -umtrunk zu ehren zugewanderter gesellen; im gegensatz zu ausgeschenk n.: 1690 Beier handwercks-gesell 93. 1774 Adelung wb. 1,1564. -gift f. -hafen m. in das landesinnere hineinreichende bucht: 1678 Nyland/H., schauplatz 4,238a. -schluft f. eingang eines tales: 1924 Spitteler dulder 59. -weg m. -zoll m. einfuhrzoll: 1770 bad. weist. I 1,282. c richtungsbestimmende adverbien: -baß adv. weiter hinein: ⟨u1327⟩ so hat der mensch noch inbaz ze gaͤnne Seuse 342 B. 1400/15 (Straßb.) chr. dt. städte 8,268. 1517 innbaß Trochus prompt. Y 6a. -her adv. -hin adv. -wärts adv. 2 verben, die eine bewegung, einen verlauf nach innen, einwärts, seitwärts bezeichnen: -bauchen vb. refl., vorwiegend im part. prät. sich nach innen wölben: 1845 Fallmerayer fragmente 1,221. 1966 der rote vorhang baucht sich jetzt heftig aus und ein Handke hornissen 205. -beugen vb. 1. -biegen vb. 1. 2. -bücken vb. sich niederbeugen, eine gebückte, gekrümmte körperhaltung einnehmen: 1783 so gieng ich hin / betrübt und eingebückt Mendelssohn ps. 78. übertragen: 1813 Jean Paul I 11,185 ak. -drehen vb. 5. 6. -fahren vb. II A 4. -fallen vb. I C 5. -flanken vb. sportsprachlich: 1976 mit einer flanke das gerät überqueren u. rücklings in den stütz od. sitz gelangen Duden wb. dt. spr. 2,629b. -hieven vb. seemannssprachlich ankerketten hochziehen, nach innen holen: ⟨1935⟩ Gladisch/Sch.- H. seemannschaft (1940)288. 1946 Voss, kanu 61. -holen vb. -kauern vb. sich zusammenkauern: 1864 Gutzeit Livland 1,235a. ⟨1923⟩ Buber leben (1947)43. -klappen vb. -klemmen vb. -kricken vb. einknicken: 1513 (das kind im mutterleib) ist yngekrickt vnd gebogen als ein sinwel kugel Rösslin roßgarten B 4a. -kringeln vb. refl. vom haar: 1974 Roth horizont 206. -krümmen vb. -liegen vb. -nehmen vb. -reffen vb. seemannssprachlich. die segel einrollen, verkürzen: 1780 Forster reise (1778)2,379. 1946 Voss, kanu 154. -rollen vb. -rücken vb. -schlagen vb. -springen vb. -stülpen vb. -stützen vb. den arm angewinkelt auf die hüfte stützen. nur im part. prät.: 1855 Burckhardt cicerone 467. 1900 Furtwängler beschr. glyptothek 177. -winkeln vb. trans. und refl. arme oder beine zu einem winkel nach innen, auf den körper zu biegen: 1940 Bergengruen himmel 29. 1974 Fokin, gegen d. strom 86. -ziehen vb. 3 verben, bei denen ein- die richtung auf die eigene person, den eigenen besitz bezeichnet. verben des physischen oder geistigen in-sich- oder an-sich-nehmens, der besitznahme, des gewinnens u. dgl.: -atmen vb. 2. -behalten vb. -bekommen vb. -besitzen vb. in besitz haben. nur im part. prät.: ⟨1632⟩ Fischer schwäb. wb. 2,590. 1712 J. G. Schmidt Ovid, verwandlungen 189. -bringen vb. I B. II A 2. -büchsen vb. als ertrag einnehmen: 1483/4 urkb. Heilbronn 2,287 K./R. -empfangen vb.: ⟨E13./A14.jh.⟩ meister Eckhart dt. w. 5,404 Q. 1593/4 qu. rechtsgesch. rhein. städte, kurtrier. 1,92. -erkriegen vb. im krieg erobern: 1469 script. rer. siles. 13,10. -essen vb. 1. -fahren vb. II B 6. -fallen vb. I B 1. -fliegen vb. 5. -fordern vb. 1. -gelten vb. erwerben, kaufen: 1481 akten verfassung Köln 1,472 S. ⟨1620⟩ qu. rechtsgesch. rhein. städte, kurköln. 1,292. -genehmen vb. als ertrag einnehmen, in besitz nehmen: 1275 corp. altdt. originalurk. 1,263 W. z.j.1463 rervm avstr. hist. 130 R. in sich aufnehmen, verstehen: 1480/1 Pforr beispiele 118 LV. -geziehen vb. abgaben einziehen: 1439 rechtsqu. Argau I 4,72. -hamstern vb. an sich bringen: 1773 Bürger br. 1,167 S. 1920 Hagen sehen 20. 1976 Duden wb. dt. spr. 2,634a. -handeln vb. -holen vb. A. -kargen vb. habgierig an sich bringen: 1690 Wiedemann gefangenschafften, mai 64. -kaufen vb. -läppern vb. einlecken, -schlürfen: 1669 Grimmelshausen Simplicissimus 265 Sch. -lösen vb. -mahlen vb. -markten vb. nbf. einmarken. vorwiegend obd. einkaufen: 1616 Henisch t. spr. 1,853. 1768 zfdwf. 10,105. 1926 Wenisch nordwestböhm. mda. 135b. -metzgen vb. vieh für den eigenen bedarf schlachten. vorwiegend al.: 1569 rechtsqu. Zürich I 1,298. ⟨1606⟩ Fischer schwäb. wb. 6,2,1811. ⟨1771⟩ schweiz. id. 4,626. jünger noch mdal. im schweiz. übertragen; jmdn. bedenkenlos ausnutzen: 1841 Gotthelf 4,253 H./B. -naschen vb. übertragen: 1647 Rompler v. Löwenhalt reim-getichte 169. -nehmen vb. -prassen vb. ein getränk in großer menge zu sich nehmen: 1782 K. E. K. Schmidt poet. br. 92. -rauben vb. durch raub an sich bringen: ⟨z.j.1454⟩ (Augsb.) chr. dt. städte 22,112. noch gebucht: 1940/4 Ziesemer preuß. wb. 2,237a. 1963 Mitzka schles. wb. 1,239a. 1-sacken vb. -saugen vb. -schachern vb. durch kauf oder tausch an sich bringen; abwertend: 1683 Beer sommer-täge 374 HND. 1877 Hörmann volkstypen 99. -schlappen vb. geräuschvoll trinken; von tieren. im ersten beleg übertragen: 1525 in: Luther w. 18,463 W. 1864 Brehm thierleben 1,332. 1-schlingen vb. -schnauben vb. etwas einatmen, durch die nase einziehen: 1689 Gehema zeit-vertreib 43. 1826 Grabbe 1,17 ak. -schnaufen vb. etwas einatmen, durch die nase einziehen. auch übertragen: 1572 Schede psalmen 90 HND. ⟨1775⟩ F. Müller (1811)1,168. ⟨1918⟩ Tucholsky 1,265 G.-T./R. -schnupfen vb. etwas durch die nase einziehen einatmen: 1602 Hulsius dict. françois allemand Hh 3a. 1715 Muralt lust-garte 280. 1826 Heine s. w. 4,63 W. -schnuppern vb.: ⟨1927⟩ A. Zweig streit (1928)177. -schrappen vb. gierig an sich bringen: 1567 Milichius schrap teufel d 3b. -schwelgen vb. schwelgend zu sich nehmen: 1668 Francisci lust-garten 73b. ⟨1927⟩ Benn 3,128 W. -strudeln vb. strudelnd einsaugen; von fischen: 1940 Kommerell geist 23. -suckeln vb. einsaugen: ⟨1775⟩ Goethe Faust 1,41 ak. -sürfeln vb. nbf. einsurfeln. einschlürfen. obd.: 1575 Fischart geschichtklitterung 169 HND. 1669 dict. françois-alleman 74b. -treiben vb. -trinken vb. -verschlingen vb. übertragen: 1648 kirchenlied 5,51b F./T. -wampen vb. verschlingen; auch übertragen: ⟨1740⟩ Lindenborn Diogenes (1742)1,605. noch gebucht: 1963 Mitzka schles. wb. 1,242b. -ziehen vb. 4 verben zur bezeichnung des umgebens mit etwas, des umhüllens, umgrenzens. ein- konkurriert mit um-. die bildungen berühren sich z. t. mit denen unter I A 1 a: -ballen vb. in ballen verpacken, einhüllen; auch sich, etwas zusammenballen: 1541 conuasare eynballen, eynschlahen Cholinus/F. dict. 267b. 1683 ars tinctoria 239. 1852 daß die .. (glocken-)thierchen .. sich zusammenziehen .. und ihren körper .. einballen Vogt thierleben 122. 1976 Duden wb. dt. spr. 2,622a. -ballieren vb. lehnbildung von it. imballare vb. oder frz. emballer vb. in ballen verpacken, einhüllen: 1678 Kramer dict. 369a. 1710 packtücher, in welche die kauffleut ihre waaren einzuballiren pflegen Marperger hanff 48. 1795 rügen bürgerl. verfassung 92. 1976 Duden wb. dt. spr. 2,622a. -bandagieren vb. mit bandagen umwickeln: ⟨1901⟩ Molisch vortr. (1920)36. 1978 Geiser Grünsee 156. -bauschen vb. einhüllen: 1683 Abraham a s. Clara auf 109 WND. -binden vb. 3. 6. -boien vb. zu boi m. ‘wollstoff’ 1DWB (?). verhüllen: 1673 der himmel wird offt von den trübgenebelten wolken eingeboyet Kuhlmann gesch.-herold Cc 8a. -bordieren vb. umranden: 1657 Birken ostländ. lorbeerhäyn 282. -börteln vb. mit einer borte umfassen: 1650 Helwig Noris 37. 1766 qu. dt. volkskde. 5,132 G./M. 1963 Mitzka schles. wb. 1,233a. -büscheln vb. in windeln wickeln: 1554 ingebischlet Wickram 2,8 LV. noch mdal. im schweiz.: 1901 înbuschelen schweiz. id. 4,1775. -dämmen vb. 2. -deichen vb. 1. -döckeln vb. nbf. eintöckeln. einwickeln, meist in windeln: ⟨1562⟩ Mathesius Sarepta (1571)122b. 1683 Otho krancken-trost 983. jünger noch mdal. im schweiz. und schwäb. -fassen vb. 1 b. 2. -fätscheln vb. einwickeln: ⟨u1527⟩ die (magd) hett das kind eingefetschlet (Augsb.) chr. dt. städte 25,141. -fesseln vb. in fesseln legen; oft übertragen, umschließen, umhüllen: 1616 Henisch t. spr. 1,848. 1665 Lohenstein röm. trauersp. 57 LV. ⟨1800⟩ Tieck (1828)9,345. -frieden vb. -fristen vb. zu fristen vb. ‘schützen’. einzäunen: ⟨1715⟩ rechtsqu. Argau II 1,424. -garnen vb. fesseln, umgarnen: 1882 der eingegarnten wölfin (Rom) C. F. Meyer s. w. 1,135 L. -gattern vb. mit einem gatter umgeben: 1892 n. zeit 10,1,22. 1946 Gerlach vierfüssler 62. -gipsen vb. 2. -gittern vb. mit einem gitter umgeben. meist im part. prät.: 1807 Campe wb. 1,848b. ⟨1836⟩ Rückert ges. poet. w. (1868)2,299. 1934 Fallada blechnapf 102. bildlich: 1962 ein gewirr von papierschlangen gitterte jeden gegenstand ein Bergengruen kranz 221. -grenzen vb. -hauben vb. mit einer haube bedecken; im ersten beleg bildlich, sich bewölken: ⟨1648⟩ Czepko weltl. dicht. 411 M. 1924 Gagern volk 283. 2-hecken vb. -hegen vb. -hügeln vb. mit hügeln umgeben. im part. prät.: 1869 salon 5,136 D. -hüllen vb. -kapseln vb. -kesseln vb. -klammern vb. -kränzen vb. bekränzen: 1657 Birken ostländ. lorbeerhäyn 101. -kreisen vb. -lauben vb. in laub hüllen. im part. prät.: ⟨1793⟩ unter dem rauschen .. des .. dicht eingelaubten lebensbaums Jean Paul I 2,390 ak. -manteln vb. älter einmänteln einhüllen: 1579 Sebiz feldbau 225. 1865 gartenlaube 44a. -mauern vb. -planken vb. einzäunen: 1631 qu. Wien (1895) I 5,248. ⟨1892⟩ Saar s. w. 9,222 M. -rahmen vb. -randen vb. mit einem rand umgeben. im part. prät.: 1845 Fallmerayer fragmente 1,150. 1924 Gagern volk 462. -rändern vb. mit einem rand umgeben. meist im part. prät.: 1851 Auerbach abende 200. 1976 Duden wb. dt. spr. 2,645a. -rätseln vb. in rätsel hüllen, geheimnisvoll umhüllen: 1852 Goltz jugendleben 1,84. -reifen vb. mit einem reifen umgeben: ⟨1796⟩ eingereifte faß-daube Jean Paul I 6,61 ak. -säumen vb. -schalen vb. verschalen: 1825 polytechn. journal 17,31. 1976 Duden wb. dt. spr. 2,648b. in eine schale einschließen: 1855 die spitze der schnauze (einer schlange) ist .. in eine hohlschiene eingeschaalt Linck schlangen 80. -scheiden vb. mit einer scheide, hülle, umgeben; im ersten beleg bildlich: 1797 Jean Paul I 7,43 ak. 1920 ärzte im weltkriege 20 H. -schienen vb. verletzte körperglieder mit einem schienenverband umgeben, schienen: ⟨1527/8⟩ Paracelsus I 5,438 S. übertragen: 1914 ich war in reihen eingeschient Stadler dicht. 1,128 Sch. -schindeln vb. obd. verletzte körperglieder mit einem schienenverband umgeben, schienen; vgl. schindeln vb. 3 1DWB. im ersten beleg übertragen: 1811 ihr (betrügerischer krämer) werdet zwischen euren eigenen brettern (stand auf dem markt) eingeschachtelt und eingeschindelt Hebel schatzkästlein 171 V. ⟨1852⟩ sie fanden Medard mit zerknicktem fuße .. und führten ihn nach dem dorf, wo er monate lang eingeschindelt lag Auerbach (1857)5,34. jünger noch mdal.; im schweiz. auch ein haus, eine wand mit schindeln verkleiden. -schlagen vb. -schließen vb. -schluchten vb. mit schluchten umgeben; refl.: 1885 nachdem .. unsere wege sich immer tiefer einschluchteten Kobbe lebens-erinn. 400. -schnüren vb. -seiden vb. in seide hüllen. im part. prät. bildlich: ⟨1935⟩ Britting ged. (1957)79. -spalen vb. obd. verletzte körperglieder mit einem schienenverband umgeben, schienen; vgl. spalen vb. schweiz. id. 10,110: ⟨1536⟩ Paracelsus I 10,179 S. im schweiz. auch waren verpacken: ⟨1578⟩ schweiz. id. 10,111. -spinnen vb. -verhüllen vb. trans. und refl.: 1653 Lohenstein türk. trauersp. 18 LV. 1732 Henrici ged. (1727)3,190. -vermauern vb.: ⟨1336⟩ in: Tschudi chr. 1,344b I. n1452 Muffel Rom 22 LV. -verschanzen vb.: 1648 Weckherlin ged. 2,80 LV. -verschnüren vb. umschnüren: 1937 Pinder bürgerzeit 31. -walgern vb. nbf. -wälgern, -welgern u. ä. einhüllen: u1466 (des Ezechiel) buͦch ist .. ein gewelckert vnd ein gewickelt in grosse verborgenheit 1. dt. bibel 9,249 LV. noch mdal., z. t. in abweichender bedeutung: 1911/25 siebenb.-sächs. wb. 2,180b. 1963 Mitzka schles. wb. 1,242b. -wanden vb. mit wänden umgeben. obd.: 1534 rechtsqu. St. Gallen I 1,37. 1874 Barth Kalkalpen 471. eingewandeter bau als spezielle art des hausbaus: 1916 allgäuer geschichtsfreund n. f. 13(1916)10. -wickeln vb. -wicken vb. einhüllen. refl.: ⟨u1460⟩ Hartlieb dialogus 41 DTM. -wölken vb. ältere nbf. einwolken. trans. und refl. in wolken hüllen, sich bewölken; auch übertragen: 1544 einen eingewolckten gott, weil er in wolcken gen himel fuhr Luther w. 54,147 W. ⟨v1683⟩ Lohenstein Arminius (1689)1, 1129a. ⟨1946⟩ Langgässer siegel (1948)22. 1976 Duden wb. dt. spr. 2,663a. -zänken vb. zu 2zänken vb. 1DWB. im part. prät.; von zacken (am ausschnitt des kleides) umhüllt: ⟨u1648⟩ wenn sie (aufgeputztes mädchen) denn in stühlen (in der kirche) sitzt / eingezänckt und ausgespitzt Czepko weltl. dicht. 144 M. -zäunen vb. -zeilen vb. umgrenzen, ringsum einschließen. vorwiegend schweiz.: 1538 rechtsqu. Bern I 4,2,852. 1580 Wurstisen baßler chr. 72. noch gebucht: 1783 Schwan dict. 1,442a. -zingeln vb. umzingeln: 1807 Campe wb. 1,888a. 1867 Gerstäcker welt (1865)3,63. 1975 Struck mutter 14. -zirkeln vb. umgrenzen, kreisförmig umschließen. meist im part. prät.: 1822 F. Schlegel I 6,254 B. ⟨1925⟩ Feuchtwanger jud Süß 30115. B ein- bestimmt übergang oder überführung in einen anderen zustand, eine andere phase. bildungen vereinzelt im ahd. und frmhd. (einführen vb. B 1, einschlafen vb. 1), sonst seit dem jüngeren mhd. 1 bildungen, die den beginn, das eintreten oder bewirken eines zustands bezeichnen. in verbindung mit basisverben, die für sich schon übergang oder überführung in einen anderen zustand bezeichnen, betont ein- den inchoativen aspekt. bildungen mit dem ahd. inchoativpräfix in- (z. b. inginnan ‘beginnen’, in(t)liuhten ‘erleuchten’, inzuntan ‘entzünden’) s. unter ent-. a verben: -altern vb. alt werden: ⟨1776⟩ Lenz ges. schr. 4,312 B. ⟨1883⟩ Bayer skizzenb. (1905)54. -bleichen vb. bleich, farblos werden. im part. prät.: 1961 Johnson buch 171. -boien vb. zu boie f. ‘wiege1DWB. ein kind in den schlaf wiegen: 1711 Rädlein spr.-schatz 1,234a. 1911 Müller-F. obs. mdaa. 1,129a. -brechen vb. C 1. -brennen vb. A 1. -brötern vb. zu brot werden; vom leib Christi im abendmahl. vgl. dazu brötern adj. 1528 Luther w. 26,386 W. u. ö.: ⟨1596⟩ der einen gebacken vnd eingebroͤterten kleyen gott anruffe Ph. Nicolai t. schr. (1617)3,22. -buben vb. zu buben vb. 1 ‘huren1DWB: 1522 wyr sehen auch woll, wie sie (ausschweifend lebende) geratten teglich. es mag wol mehr eyngebubet denn außgebubet heyssen Luther w. 10,2,300 W. -deutschen vb. 2. -dösen vb. in leichten schlaf fallen: 1853 eingedoset Mörike 23,155 M. 1977 Cordes haus 216. -drieschen vb. zu driesch m. ‘zeitweise unbebautes ackerland2DWB. lautform -dreeschen, -dreischen. nutzland zeitweise in brache überführen. norddt.: 1809 das eindreeschen Thaer grundsätze 1,375. 1823 zeitraume .., während welchem der boden eingedreischt niederlag Schwerz ackerbau 1,75. -druseln vb. in leichten schlaf fallen. norddt.: 1860 Sanders wb. (1876)1,325a. ⟨1890⟩ Sudermann dr. w. (1923)4,12. 1961 Berger gewaidwerkt 38. -duseln vb. in leichten schlaf fallen: 1832 Lenz schlangenkde. 468. 1972 Kempowski uns geht’s ja noch gold 288. -entschlafen vb. sterben: ⟨1530/46⟩ (nachschr.) Luther tischreden 5,666 W. -falben vb. fahl, blaß werden: 1846 Vollmann burschicoses wb. 163 faks. -fallen vb. II A. -färben vb. 2. -fetzen vb. vom rand her einreißen, teilweise zerfetzen. im part. prät.: 1939 E. Jünger marmor-klippen 10. ⟨1949⟩ die eingefetzten plakate an den wänden Seghers d. toten (1950)21. -flöten vb. flötend, durch vogelgesang in schlaf versetzen: 1781 Matthisson ged. 1,12 LV. -französeln vb. französische sitten annehmen: 1851 die adlichsten ganz eingefranzöselten stiftsherrn zu Strasburg Kreuser kirchenbau 1,452. -führen vb. B 1. -gähnen vb. zum gähnen führen: 1782 die eingähnende langeweile zu beleben Schiller 20,81 nat. -gehen vb. C. -gilben vb. gelb werden: 1966 eingegilbtes augenweiß (auf einem foto) Kant aula 322. -ilgen vb. stumpf werden. vgl. ilgern vb. 1DWB: u1475 eyniglen (obstupescunt, Ez. 18,2) 1. dt. bibel 9,308 var. LV. ⟨1539⟩ Franck krieg buchlin (1550)210a. -jungfern vb. zur alten jungfer werden: ⟨1930⟩ eine eingejungferte tante Musil mann 27 F. -keimen vb. zum keimen kommen: 1542 qu. bauernkrieg Oberschwaben 225 LV. -kenten vb. im ofen feuer anzünden, heizen. obd.: hs.1425 Oswald v. Wolkenstein 48,2 var. ATB. 1792 Klein provinzialwb 1,99. -kielen vb. in den halm schießen: 1682 ehe dann er (weizen) einkielet Hohberg georgica 2,35b. -klirren vb. von klirrendem geräusch in schlaf versetzt werden: ⟨1777⟩ von ketten lieblich eingeklirrt, / schlaf ich Voss s. ged. (1802)4,52. -krähen vb. ankündigen: 1664 als eben gleich ainkrayet / der haan den Arctos stern Hohberg Ottobert 1, N 6b. -läuten vb. -leiten vb. -mären vb. etwas anstiften: 1429 int-, incendere .. einmeren Diefenbach gl. 303a. 15.jh. ders., n. gl. 219b. jünger mdal. ‘den teig zubereiten, ansetzen’, vor allem im rhein. -menschen vb. zum menschen machen oder werden; von Christus. im part. prät.: 1657 Silesius wandersmann 65 HND. 1673 Abraham a s. Clara w. 1,170 ak. -münzen vb. edelmetall, gegenstände aus edelmetall zu münzen prägen: 1691 Stieler stammbaum 1310. 1774 Goethe jugendw. 2,5 ak. -nachten vb. -orgeln vb. mit orgelspiel den beginn eines feiertags ankündigen: 1831 Mendelssohn-B. br. 61,191 M.-B. -pennen vb. einschlafen. umgangssprachlich. nach Küpper umgangsspr. 31,149b seit 19. jh.: 1937 H. Richter berl. pflaster 9. 1960 Noll abenteuer 1,160. -reißen vb. -römern vb. zu einem anhänger Roms werden. im part. prät.: 1872 gegenwart 1,278a L. -ruhen vb. zur ruhe kommen, einschlafen, auch sterben: 1661 Becher natur-kündigung 90. 1681 Francisci rechenschafft 799. ⟨1949⟩ Benn 3,184 W. -schalten vb. -schatten vb. beschatten, so, daß etwas teils belichtet, teils beschattet erscheint. im part. prät.: 1774 Lenz ges. schr. 1,241 B. ⟨1796⟩ Jean Paul I 5,57 ak. 1958 dieser engen, .. von überragenden stockwerken dunkel eingeschatteten straße Nelissen-H. häuser 97. -schaukeln vb. in den schlaf schaukeln: 1790 Goethe I 1,309 W. einleiten, in gang setzen: ⟨1930⟩ es is alles so scheen einjeschaukelt Tucholsky 3,524 G.-T./R. -schlafen vb. -schläfern vb. -schlüpfern vb. einreißen: 1521 ein gwonheit, die bey etlichen yngeschlüpffert ist Bucer I 1,419 S. -schmelzen vb. -schulden vb. refl. in schulden geraten: 1550 olmützer gerichtsordn. 22 F. 1673 Weingarten fürsten-spiegel 2,112. ⟨1713⟩ DRW 2,1455. -schuldigen vb. refl. anklage erheben: ⟨1506⟩ böhm. bergrecht 2,450 Z. -schüren vb. im ofen feuer anzünden: 1544 (bearbeitung) Luther w. 52,110 W. ⟨1874⟩ Lagarde dt. schr. (1886)43. noch im obd.: 1932 Dörfler geschlecht 116. -schwäbeln vb. zum Schwaben werden, sich den Schwaben angleichen. im part. prät.: ⟨1867⟩ Storm s. w. (1899)2,28. -setzen vb. -spindeln vb. eine spindel bilden, in den halm zu schießen beginnen: ⟨1682⟩ ehe das korn einspindelt Hohberg georgica (1687)2,62a. -sterben vb. sterben, absterben: ⟨1919⟩ Werfel ged. (1927)232. 1940/4 Ziesemer preuß. wb. 2,251b. -summen vb. summend in schlaf versetzen: 1857 Holtei noblesse 2,83. -teufeln vb. zum teufel werden, teuflische art annehmen. im part. prät.: 1544 Luther w. 54,147 W. 1790 du (Faust) bist doch sonst so ziemlich eingeteufelt Goethe Faust 1,129 ak. 1899 dt. rundschau 100,205 R. -tieren vb. zum tier werden, tierische art annehmen: 1916 Däubler sichel 71. -tigern vb. zum tiger, wild, grausam werden. im part. prät.: 1814 Ferber Sachsen 96. -treffen vb. -treten vb. -trüben vb. -vermenschen vb.: 1676 von dem mundt der einvermenschten ewigen warheit (Christus) Abraham a s. Clara w. 1,310 ak. -vieren vb. viereckig quadratisch machen: 1631 wie dasz ein zirckel wol sey eckicht ein zue vieren / hatt groszen zanck vndt streit Opitz warheit 53. -wildern vb. zur wildnis werden, verwildern: 1815 Thaer Möglin 47. übertragen; in unordnung, verfall geraten: 1911 Müller-F. obs. mdaa. 1,287a. -wüsten vb.: 1656 die eingewüstete .. bergkwerck akten schles. bergwesen 421 Z. -zechen vb. beim zechen einschlafen: ⟨1832⟩ Lenau s. w. 159 E. -zünden vb. entzünden: hs.M14.jh. Frauenlob I 6,18 var. S./B. 1432/8 Oswald v. Wolkenstein 48,2 ATB. 1573 Fronsperger kriegßb. (1566)2,171a. b vereinzelt substantive. nomina actionis, denen kein präfixverb mit ein- zugrundeliegt: -brötung f. brotwerdung, in beziehung auf die transsubstantiation: 1528 die einbroͤdtunge des leibs Christi Luther w. 26,434 W. -deutung f. philologischer terminus für volksetymologische umdeutung: 1950 die sprachgemeinschaft .. eignet sich fremdes gut durch deutung an. man spricht dann von eindeutung Porzig wunder 150. -froschung f. verwandlung in einen frosch: ⟨1781⟩ Wieland I 10,275 ak. 1-verwandlung f. 2 verben, die ein allmähliches fortschreiten, vervollkommnen (bis zum erreichen eines resultats) bezeichnen, gewöhnung, regulierung, anpassung, ausgleich, auch überführung in einen gebrauchsfertigen, funktionsgerechten zustand: -arbeiten vb. 3. 4. -bequemen vb. refl. sich in etwas fügen, sich anpassen: ⟨1841⟩ K. A. Varnhagen tgb. (1861)1,310. 1939 Nonnenbruch politik 158. -bewilligen vb. in etwas einwilligen, etwas zugestehen: ⟨1498⟩ urk. gesch. schwäb. bund 1,252 K. 1623 rechtsqu. Bern II 1,2,107. -bringen vb. II B. -fahren vb. II B 1. 4. 5. -fokussieren vb.: 1968 Nabokov, feuer 91. -gewöhnen vb. -gleichen vb. -halten vb. -holen vb. -jähren vb. im part. prät.: 1800 ein wohlhergebrachtes und eingeiährtes recht Hebel br. (1957)1,84 Z. -leben vb. -leiern vb. trans. und refl. sich an etwas gewöhnen, zur gewohnheit werden: 1807 Campe wb. 1,859a. 1830 Goethe I 35,22 W. ⟨1925⟩ Gagern birschen (1931)18. -loten vb. mit hilfe eines lotes einregulieren: 1848 Hunäus lehrb. 241. 1912 Reinhertz/F. geodäsie 88. -norden vb. eine landkarte in nördlicher richtung ausrichten: 1973 Iwanow/S./S., truppenführung 153. -pegeln vb. mit hilfe eines pegels einregulieren, einmessen: 1877 brantwein mit dem Pegel einmessen Sallmann Estland 68b. 1976 einpegeln, sich Duden wb. dt. spr. 2,644a. -peilen vb. durch funkpeilung die schiffsposition bestimmen: 1940 Prien weg 82. -proben vb. eine rede, eine rolle einüben: 1807 Campe wb. 1,864a. ⟨1945⟩ Brecht stücke (1953)6,324. -räumen vb. -regeln vb. einregulieren; von kraftfahrzeugen technischen geräten: 1939 Stammhammer physik 181. -regnen vb. 2. 4. -renken vb. -richten vb. 2-schleifen vb. -schmecken vb. den geschmack einer speise durch übung richtig einschätzen: 1843 einer, der auf diese feinheiten nicht eingeschmeckt ist Kohl reisen Irland 2,432. -spielen vb. -stellen vb. -tarieren vb.: 1966 f. sie 1,60. -taxieren vb. einschätzen: ⟨1914⟩ Kröger nov. 132,93. 1966 Kant aula 35. -trainieren vb. jmdn. auf einen bestimmten trainingsstand bringen, jmdm. durch üben etwas beibringen; auch refl.: 1945 Shaw, politik 113 T. ⟨1959⟩ Schallück Reineke (1962)186. -trimmen vb. jmdn. durch übungen leistungsfähig machen: 1946 Voss, kanu 163. -üben vb. verben, die behandlung, bearbeitung von etwas zum zweck der konservierung, aufbewahrung bezeichnen: -balsamieren vb. 1. -eisen vb. 4. -frieren vb. 3 b. -kochen vb. -legen vb. -machen vb. 2-mieten vb. -motten vb. -pökeln vb. -salben vb. -salzen vb. -selchen vb. durch räuchern konservieren: 1610 eingeselcht fleisch Guarinonius grewel 747. -sulpern vb. nbf. einsolpern. hess. und rhein. zu solper, sulper ‘salzbrühe’ 1DWB. einpökeln, auch übertragen verwendet: 1868 einsolpern Vilmar Kurhessen 388. 1958/64 fleisch e[insolpern] rhein. wb. 8,201. -wecken vb. 3 bildungen, die bezeichnen, daß etwas an umfang oder substanz verliert, vermindert, eingeengt und dadurch oft in seiner funktion beeinträchtigt wird oder daß etwas durch gewaltsame handlungen beschädigt zerstört wird. a verben: -äschen vb. zu asche verbrennen, zerstören: ⟨E15.jh.⟩ (Magdeb.) chr. dt. städte 7,236. ⟨1634⟩ Fleming ged. 1,128 LV. 1710 Vischer Oldmixon, America 84. -äschern vb. 2. -bedrücken vb. durch druck zum einsturz bringen: ⟨1526/37⟩ mon. hist. warm. 8,301. -brechen vb. B 2. 3. 4. -breisen vb. nbf. einpreisen. trans. und refl. sich, körperglieder, kleidungsstücke eng einschnüren. vornehmlich obd.: 1441 teufels netz 12073 LV. 1675 Grimmelshausen vogelnest II 220 T. 1727 Aler dict. 1,584a. jünger noch mdal. im obd. -brodeln vb. durch erhitzen dickflüssig werden: ⟨1968⟩ Schall fondue-party (1973)111. -büßen vb. 3. -dämmeln vb. zusammenstampfen, festtreten: 1668 Reyher thes. 1,1074. 1698 Paullini flagellum 58. jünger noch mdal. im omd. -deihen vb. eintrocknen: ⟨2.h15.jh.⟩ büchl. v. d. harnleiden 45 E. -deppern vb. kaputtschlagen. umgangssprachlich: ⟨1947⟩ Zuckmayer ges. w. (1960)3,558. 1963 Grass hundejahre 21147. -digerieren vb. trans. und intrans. eintrocknen, -dicken: 1570 Thurneysser qvinta essentia Ff 1b. 1583 ders., alchymia 54. -drücken vb. B 1. -ertreten vb. durch tritte beschädigen: 1.h16.jh. öst. weist. 14,348. -fallen vb. I C 1. 2. 3. 4. -gehen vb. D. -gesieden vb.: durch erhitzen verdampfen: hs.15.jh. habichtslehre 242 L. -getrocknen vb.: ⟨1.h16.jh.⟩ Nitzschwitz roßarzneib. 71 L. -hungern vb.: 1847 meine seele .. hungerte ein Goltz kindheit 67. -hutzeln vb. nbf. einhotzeln. einschrumpfen, meist von personen: ⟨1785⟩ Bürger 1,180 W. 1933 Griese dorf 89. -kleinern vb. an körpergröße abnehmen refl.: 1809 Jean Paul I 14,60 ak. -klemmen vb. -kluppen vb. einklemmen: 1911 Müller-F. obs. mdaa. 1,284a. 1937 Pleyer Tommahans 253. -koagulieren vb. gerinnen machen, festwerden lassen: ⟨1690⟩ Blankaart, manier (1705)87. -kochen vb. -laufen vb. -liegen vb. -linken vb. (?). in sich zusammenfallen. nur im part. prät.: 1595 der bauch voll faltn vnd eingeluncken Rollenhagen froschmevseler Hh 8a. -prägeln vb. zu brägeln, prägeln vb. ‘schmoren’ . durch schmoren dickflüssiger machen: 1716 Marperger küch- u. keller-dict. 588a. in weiteren verwendungen: 1940/4 Ziesemer preuß. wb. 2,235b. -purzeln vb. scherzhaft für einstürzen: ⟨1793⟩ Jean Paul I 2,42 ak. 1908 Fischer schwäb. wb. 2,632. -quetschen vb. durch quetschung verletzen, zerdrücken; auf engem raum mit mühe zwischen etwas einzwängen: 1691 Stieler stammbaum 1490. 1719 den menschen, dessen haupt gantz eingequetscht war Ettner maul-affe 927. ⟨1951⟩ Doderer Strudlhofstiege (1958)69. 1976 Richartz bürorom. 23. -reißen vb. -rimpfen vb. sich in falten legen, schrumpfen: 1558 ein war gerumpffen im der bauch Sachs 5,301 LV. -rümpfen vb. im part. prät.; faltig, runzelig: 1687 die blätter sind lang, schmal .. und eingerümpft Tabernaemontanus/B. kräuterb. 319a. -runzeln vb. trans. und refl. in falten legen, runzelig werden: 1600 die nasen rimpffend, vnd die goschen einruntzlend Forner notwehr 113. u1675 die stirne runtzelte sich in viel falten ein Mauersberger rede (Brieg o. j.) E 1b. 1798 den eingerunzelten gecken Jean Paul I 7,274 ak. -schießen vb. -schlagen vb. -schnüren vb. -schnurfen vb. einschrumpfen: 1610 Guarinonius grewel 278. 1682 Hohberg georgica 1,351a. noch mdal.: 1955 Schatz tirol. mdaa. 1,144. -schrinden vb. rissig, runzelig werden. nur im part. prät.: 1674 ob sie (hand) wol gantz verdorret und eingeschrunden gewesen Widmann /P. Faust 556 LV. 1920 männer .. mit von entbehrung eingeschrundenen gesichtern Werfel mörder 96. -schrummen vb. (?). einschrumpfen: ⟨u1520⟩ das ein gras, so es sein feuchti nit hat, dorret aus und wird klein, schrummet ein Paracelsus I 1,43 S. -schrumpfen vb. -sieden vb. -sitzen vb. -stampfen vb. -stören vb. zerstören, verwüsten: 1626 Opitz Argenis 1,210. 1807 Campe wb. 1,880a. -strengen vb. zu strengen vb. 5 1DWB. eng zusammenschnüren, einengen: 1579 Calepinus dict. 1486a. 1682 Hohberg georgica 1,406a. noch: 1908 einstrengen .. streng einschränken Fischer schwäb. wb. 2,653. -strumpfen vb. zu strümpfen vb. 1DWB. einschrumpfen: 1588 die erharten eyngestrumpfften neruen vnd adern Tabernaemontanus kreuterb. 1,17a. -strupfen vb. -stürzen vb. -trampeln vb. festtreten, -stampfen: 1695 Ziegler u. K. schauplatz 422a. 1799 Jagemann voc. 2,329. jünger noch in mdawbb. gebucht. -treten vb. -treugen vb. eintrocknen. vorwiegend omd.: ⟨1460⟩ Pfolspeundt bündth-ertznei 132 H./M. 1670 Hondorff saltz-werck 116. 1739 Hederich lex. 1,454. noch mdal.: 1963 Mitzka schles. wb. 1,242a. -trocknen vb. -trümmern vb. zertrümmern: 1640 Scherffer Grobianer 175. 1-weichen vb. -welken vb. verwelken, eintrocknen. nur übertragen, schlaff, krank, alt werden: ⟨1795⟩ Jean Paul I 3,379 ak. ⟨1820⟩ ders., I 15,22 ak. -werfen vb. b vereinzelt substantive: -schweinung f. zu schweinung f. 1DWB. auszehrung, schwindsucht: 1509 Seitz schr. 1,18 U. -tiefe f. vertiefung, einsenkung: 1528 oben die tieffen des aug gelides, .. vnd vnter dem kin die eintieffen Dürer proportion F 1b. 4 ende oder stillstand einer handlung, eines vorgangs bezeichnend. selten: -frieren vb. 4. -halten vb. -heben vb. -stehen vb. -stellen vb. C ein- hat verstärkende, intensivierende funktion. bildungen seit dem 13. jh. 1 bildungen, die bezeichnen, daß etwas vollständig, ganz und gar, gleichmäßig verteilt geschieht, daß etwas völlig mit etwas versehen oder durchsetzt wird. den verbalen bildungen liegen überwiegend ornative basisverben zugrunde (z. b. eincremen, -fetten, -giebeln, -kerben, -schlitzen, -teeren), daneben auch faktitive, instrumentative u. a., wobei die präfixbildung nicht selten geläufiger ist als das basisverb und diesem gegenüber semantisch nur unscharf modifiziert (z. b. einbräunen, -kerben, -pinseln, -schlitzen). nur in einzelfällen liegen desubstantivische oder deadjektivische verbalbildungen vor (z. b. einfettigen, einscheiben). a verben: -ambern vb. mit ambra durchsetzen: ⟨v1683⟩ Lohenstein Arminius (1689)1,614b. -ängsten vb. völlig verängstigen. im part. prät.: 1813 landwehrbr. 22 K. -äschern vb. 1. -balsamieren vb. 2. -benehmen vb. ganz und gar besetzen, in anspruch nehmen: ⟨1631⟩ Neuneck roßarzneib. 100 M. -bereiten vb. zubereiten: 1510 Geiler heßlin Dd 1a. 1558 Sachs 2,91 LV. -bescheren vb. zu weihnachten bescheren: 1803 Bürde schr. 1,211. ⟨1864⟩ Freytag (1886) 7,22. 1963 Mitzka schles. wb. 1,232b. -bisamen vb. mit duft erfüllen: 1680 Lohenstein blumen 96. ⟨v1747⟩ Brockes vergnügen 9(1748)292. -bläuen vb. älter einblauen. bläuen, blau färben; in älterer fachsprache färbekessel und farbstoff für die blaufärbung von textilien vorbereiten: 1781 Jacobsson technolog. wb. 1,504b. ⟨1878⟩ Sanders erg.-wb. (1885)81b. 1976 Duden wb. dt. spr. 2,624a. -blümen vb. wie blümen vb., mit sinnbildern schmücken: 1581 Holtzwart emblematvm tyrocinia: sive picta poesis latino germanica. das ist eingeblümete zierwerck oder gemaͤlpoesy (titel). -bohnern vb.: 1976 Duden wb. dt. spr. 2,624b. -bräunen vb. bräunen, in der sonne braun werden: 1860 Sanders wb. (1876)1,201a. 1982 Mackensen wb. 289b. -cremen vb. gleichmäßig, über eine fläche verteilt cremen: 1966 zeit 15,30. -dachen vb. mit einem dach bedecken, bedachen. im part. prät.: 1876 eingedachte gebäude Freytag bilder 1,495. -decken vb. -drecken vb. umgangssprachlich: v1827 J. Chr. v. Schmid schwäb. wb. (1831) 139. sich, etwas stark beschmutzen, sehr schmutzig werden: 1885 Sanders erg.-wb. 159b. ⟨1930⟩ Tucholsky 3,478 G.-T./R. 1965 Johnson ansichten 237. -düngen vb. düngen: hs.1749 westf. stadtrechte I 1,97. -ebnen vb. -fälteln vb. fälteln, in kleine falten legen: 1616 Henisch t. spr. 1,994. ⟨1946⟩ Langgässer siegel (1948)382. -falten vb. 1. -färben vb. 1. -ferkeln vb. refl. sich stark beschmutzen. umgangssprachlich: 1860 Sanders wb. (1876)1,432a. 1976 Augustin raumlicht 125. -fetten vb. gleichmäßig mit fett bestreichen: 1807 Campe wb. 1,845a. 1832 Schrader wollenfärberei 12. 1977 Lenz tintenfisch 77. -fettigen vb. wohl zu fetticht, fettig adj. stark fettig machen: 1682 Hohberg georgica 2,67b. -frieren vb. 1. 3. -füllen vb. 1. 3. -gebühren vb. gebühren, als recht zustehen: 1612 defension, so denjenigen, die es berührt, eingebühren mag Frankf. wirtschaftl.- soz. entwicklung 2,366 B. -giebeln vb. mit einem giebel, giebeln versehen verstärkend für giebeln vb. im älteren schweiz.: ⟨1420⟩ rechtsqu. Bern I 1,75. 1539 dieselbenn hüser inzegiblen ebd. I 1,305. -giften vb. völlig vergiften. übertragen: 1664 Hohberg Ottobert 3, Nnn 6b. -glasen vb. zu 1glasen vb. 1DWB. bei der glasherstellung, die wände der glashäfen mit einer glasur überziehen: 1835 Prechtl encykl. (1830) 6,591. mit glasscheiben versehen, verglasen: 1880 gartenlaube 57a. 1968 vor einer eingeglasten veranda Nabokov, feuer 215. -grässen vb. zu grassen vb. 1DWB. mit graß, reisig, füllen: hs.17.jh. die schödlichen grueben eingrässen und füllen öst. weist. 2,30. -häckeln vb. in kleine stücke hacken: 1682 die ruben .. einhacken und einhächeln, so viel man ins hause bedarff Hohberg georgica 1,137b. -heeren vb. völlig verwüsten, verheeren: 1592 Schütz hist. 5,G 1b. -heizen vb. -hüten vb. -kacheln vb. stark heizen: 1807 Campe wb. 1,854a. 1956 Bülow wilderer 103. -kerben vb. -ködern vb. eine falle mit einem köder versehen; wie ködern vb. 1 1DWB: 1812 Jean Paul I 13,397 ak. -koten vb. sich mit kot beschmutzen; medizinischer terminus. intrans.: 1963 er begann auch einzukoten H.-E. Richter eltern 144. auch trans. und refl.: 1976 das kind hat sich, das bett eingekotet Duden wb. dt. spr. 2,639a. -krusten vb. völlig verhärten verkrusten. im part. prät.: 1944? Benn 2,277 W. 1978 Härtling Hubert 268. -künten vb. stark heizen: A14.jh. urbarb. Sonnenb 67 Z. u1442 obschwäb. stadtrechte 1,251 M. jünger noch mdal. im schwäb. -maischen vb. nbf. -meschen, -möschen u. ä. fachsprachlich getreideprodukte zur maische verarbeiten: 1774 Adelung wb. 1,1584. 1800 Breitenbach brannteweinbrennerey 1,57. 1925 R. Meyer chemie 137. -mehlen vb. mit mehl bestäuben: 1678 Kramer dict. 382a. 1715 Amaranthes frauenzimmer-lex. 588. 1925/40 bad. wb. 1,659b. -meiligen vb. refl. beflecken: 1664 Hohberg Ottobert 3,Lll 1b. -myrrhen vb. im part. prät.: 1671 Otho kranckentrost (1683)137. -nehmen vb. -netzen vb. benetzen, gleichmäßig feucht machen. meist im part. prät.: 1509 urkb. Heilbronn 3,250 K./R. 1640 Scherffer Grobianer 219. 1866 Brehm thierleben (1864)3,628. 1936 eingenetztes brot ‘bauernbrot Fischer schwäb. wb. 6,2,1811. -ölen vb. -parfümieren vb.: 1719 Ettner maul-affe 93. -pinseln vb. mit hilfe eines pinsels bestreichen: 1807 Campe wb. 1,863b. 1856 Francke buchdruckerkunst 148. 1977 Zenker froschfest 205. -pudern vb.: 1711 Stranitzky ollapatrida 173 WND. ⟨1948⟩ E. W. Schmidt pflanze (1953)98. 1976 Duden wb. dt. spr. 2,644b. -regnen vb. -riefen vb.: 1751 (hirschstange,) geperlet und tief eingerieffet Heppe lehrprinz 55. -riemen vb. schuhe riemen, mit schnürsenkeln versehen: ⟨1875⟩ Rosegger ges. w. 1(1918)125. -rillen vb. mit rillen versehen. im part. prät.: 1960 Gaiser pass 76. -rösten vb. nbf. -rötzen, -retzen. rösten, vom flachs: 1549 einretzen öst. weist. 11,257. ⟨1569/70⟩ wann er (flachs) gerauft, eingeröstet haushaltung in vorwerken 60 E./W. -rußen vb. sich, etwas mit ruß bedecken: 1711 Rädlein spr.- schatz 1,227b. 1826 Fröbel menschenerziehung 1,152. -säubern vb. säubern: 1706 curieuse köchin 528. -sauen vb. etwas, sich beschmutzen umgangssprachlich: 1691 Stieler stammbaum 1684. 1969 Nossack sieger 76. -scharben vb. früchte, kraut in kleine stücke schneiden, hobeln: 1611 Herberger trawrbinden 1,195. 1691 Stieler stammbaum 1735. jünger noch sporadisch in md. und obd. mdaa. -scharten vb. mit scharten versehen. im part. prät.: 1879 Christ pflanzenleben 404. -schäumen vb. mit schaum bedecken, mit schaumstoff umhüllen: 1972 Duden wb. dt. spr. (1976)2,649a. 1976 Kipphardt märz 53. -scheiben vb. zu scheibe f. ‘fensterscheibe1792 das fenster neu einscheiben lassen Laukhard leben 1,130. -schlammen vb. mit schlamm bedecken, schlammig werden. im part. prät.: 1687 Hohberg georgica 2, anh. 2,27b. -schlämmen vb. -schlitzen vb. etwas schlitzen, mit schlitzen versehen. meist im part. prät.: 1541 incutere .. eynschletzen Cholinus/F. dict. 551b. 1670 blätter .., die .. tief eingeschlitzt seind Dapper, Africa 111a. ⟨v1864⟩ Kabsch pflanzenleben (1865)444. 1981 Brockhaus-Wahrig dt. wb. (1980)2,420a. -schmachten vb. völlig verschmachten, aufgezehrt werden (?): ⟨v1699⟩ wenn sich die augen an ihr weyden / so schmacht das hertz in flammen ein Abschatz blumen 52 HND. -schmalzen vb. mit fett einreiben, tränken: 1777 Beckmann technologie 9. 1903 Lauff Pittjewitt 19. -schmieren vb. -schmutzen vb. -schneien vb. -schwefeln vb.: 1807 Campe wb. 1,875a. 1836 (die heinzelmännchen) schwefelten fein / alle fässer ein Kopisch ged. 100. 1968 Wahrig dt. wb. 1035. -schwellen vb. aufquellen lassen: 1716 Marperger küch- u. keller-dict. 570b. jünger noch mdal. im obd. -schweren vb. mit steinen, gewichten belasten: 1682 Hohberg georgica 2,323a. 1740 Geszner buchdruckerkunst 1,2,216. 1908 Fischer schwäb. wb. 2,645. -seifen vb. -speicheln vb. -spiknardisieren vb. zum pflanzennamen spikenarde f. ‘lavendel1DWB. mit lavendel parfümieren: 1582 sie .. saltzt das gethuͤch ein, lauandelierts vnnd einspicknardisierts Fischart geschichtklitterung 109 HND. -sprenkeln vb. im part. prät.: 1670 Zesen Assenat 209. 1917 Hofmiller br. 1,158 H. -sprühen vb.: 1719 Fleming jäger 1,159a. 1976 Duden wb. dt. spr. 2,655a. -stänken vb. mit gestank durchdringen; übertragen: 1664 Hohberg Ottobert 3,0oo 2a. -stänkern vb. trans. und intrans. mit gestank durchdringen, durchdrungen sein: 1725 Steinbach wb. 376. 1774 ein buch, ein zimmer einstänkern Adelung wb. 1,1611. ⟨1937⟩ bißche einstänkern tut man je woll (vom tabaksrauch) Simpson Barrings (1941)689. -sudeln vb. beschmutzen: 1691 Stieler stammbaum 2053. 1976 Duden wb. dt. spr. 2,658a. -suhlen vb. sich im schmutz wälzen, sich beschmutzen: 1687 Hohberg georgica 2, anh. 1,68a. -süßen vb. stark süßen: 1691 Stieler stammbaum 2242. 1974 Härtling frau 291. -teeren vb.: 1774 erläuterungen schifffahrt 449 G. 1976 Duden wb. dt. spr. 2,658b. b vereinzelt substantive: -dachung f. zu dachung f. 3 2DWB. überdachter ort: 1682 ställe und .. eindächungen, darunter sie (kühe) sich .. begeben Hohberg georgica 2,269b. -dielung f. zu dielung f. 2DWB. hölzerne einzäunung: 1766 württ. ländl. rechtsqu. 1,254. 2 verben, die intensive einwirkung auf jmdn. oder etwas bezeichnen. a auf jmdn., etwas einfluß nehmen, vorwiegend im negativen sinn; jmdm. zusetzen, unannehmlichkeiten bereiten, widersprechen, gegen jmdn., etwas vorgehen; auch sich für jmdn., etwas verwenden, jmdn., etwas unterstützen. lexikalisierte bildungen mit undeutlicher funktion des präfixes: -bohnen vb. zu bohnen vb. ‘polieren’ 1DWB. jmdm. schwierigkeiten bereiten: 1621? dreißigj. krieg 106 O./C. -brennen vb. A 6. -brocken vb. 2. -fahren vb. II A 3. -fallen vb. II B 1. 2. -feuern vb. 2. -getränken vb. jmdm. etwas vergelten, heimzahlen: ⟨u1325/50⟩ innsbr. ostersp. 1048 DLE. -greifen vb. 2. -hauen vb. -heizen vb. -nehmen vb. C. -reden vb. -rühren vb. -sagen vb. -schmieren vb. -schreiten vb. -seifen vb. -setzen vb. -sprechen vb. -springen vb. -stehen vb. -tränken vb. -treten vb. -wenden vb. b nachhaltig, wiederholt auf jmdn., etwas einwirken, -schlagen, -reden. meist mit präpositionalobjekt (auf, seltener unter, über u. ä.) zur bezeichnung der betroffenen person oder sache: -brüllen vb. 2. -dolchen vb. sich stechend auf etwas richten: 1931 als dolchten die blicke aller auf seine pralle mappe ein Graf Bolwieser 50. -drängen vb. C. -dreschen vb. 4. -dringen vb. C. -fahren vb. I B 1. -fallen vb. II B 3. -fluchen vb.: 1881 Elbe Ricklinger 1,43. -flüstern vb. 2. -gehen vb. B 2 b. -hämmern vb. -hauen vb. -prasseln vb. lärmend, mit wucht auf jmdn. niedergehen: ⟨1529/34⟩ (damit die auserwählten) mit glauben denn manicherlaj fligenden gaisten, so doher fallen vnd einprasßlen, ain yeglicher mit seiner wellt leer Paracelsus erkanntnus 38 TSM. 1933 er lässt die worte .. auf sich einprasseln Feuchtwanger Oppenheim 107. 1976 Duden wb. dt. spr. 2,644b. -prügeln vb. -rasseln vb.: 1807 so rasselt / ein ungewitter auf dich ein von schlägen Kleist w. 1,252 S. -reden vb. -regnen vb. -reiten vb. -rennen vb. -schelten vb.: 1812 Fouqué zauberring 2,66. -schimpfen vb.: 1923 Wassermann Woytich 460. -schlagen vb. -schnauzen vb.: ⟨1946⟩ Renn adel (1950)92. -spornen vb.: 1808 (er) spornt sein ross auf Rüdger ein Ariosto, Roland (1804)4,158. anders: 1831 seinem pferde neuen muth einzuspornen Tieck novellenkranz 1,4. -sprechen vb. -stürzen vb. -wirken vb. -zanken vb.: 1802 Jean Paul I 9,140 ak. II ein- konkurriert mit lagebestimmendem in-, inne; es bestimmt lage, befindlichkeit in etwas. seit dem mhd. (z. b. înligen unter einliegen vb.; ainsezzen (bair.) unter eingesessen adj. 1). dieses ein- begegnet meist als ältere, heute nicht mehr geläufige nbf. bei in- oder inne-bildungen s. oben unter (3). in einigen bildungstypen erhält ein- seit dem 16. jh. formal und semantisch selbständige geltung und ersetzt älteres in-, inne-, oder es bestehen bis in die gegenwart eine ein-bildung und eine entsprechende, gleichbedeutende in- oder inne-bildung nebeneinander. 1 verben zur bezeichnung eines dauernden oder längeren aufenthalts in etwas; ansässig sein, wohnen, zuhause bleiben, inhaftiert sein u. ä.: -bewohnen vb. an einem ort ansässig sein: ⟨1534⟩ Franck weltb. (1542)80a. ⟨1575⟩ Höniger n. weldt (1579)76. -bleiben vb. 2. -gesitzen vb. wohnhaft sein: ⟨1529⟩ Agricola sprichw. (1534) K 3a. -hausen vb. -liegen vb. (mit abl. einlieger m.). -sitzen vb. (mit abl. einsitzer m.). -stehen vb. -wohnen vb. (mit abl. einwohner m., einwohnung f.). 2 adjektive. zur bezeichnung des ansässig-, heimischseins: -bürtig adj. einheimisch, heimisch. ahd.: 11.jh. indigetes inpurtige ahd. gl. 2,3,44 S./S. u. ö. nhd.: ⟨v1653⟩ dass man mecht einbirdig ein sach (reformation), die gott hatt selbs eingsetzt Fischer schwäb. wb. 2,595. 2-geboren adj. 1. -gesessen adj. 1. 1-häusig adj. -heimisch adj. 3 substantive. bezeichnungen für eingeweide, tierische innereien, zu fleischgerichten verarbeitete schlachtabfälle u. dgl. bis auf eingeweide n. regional gebundene bildungen, die gelegentlich schriftsprachlich verwendet werden. der bildungstyp ist vom ahd. bis ins 18. jh. aktiv. das präfix lautet ahd. mhd. in-, in nhd. schriftsprache überwiegend ein-, seltener in-. in den mdaa. stehen in- und în-, ein- nebeneinander: -geräusch n. vorwiegend obd., auch omd.: ⟨14./15.jh.⟩ ingerusch historienbibeln 2,521 LV. ⟨15.jh.⟩ ein gereisch Schmeller/F. bayer wb. (1961)2,156. 1643 eingeräusch Freytag melancholia 40. 1682 ingeräusch Hohberg georgica 2,207b. ⟨1722⟩ eingereisch Schmeller/F. bayer. wb. (1961)2,156. noch mdal.: 1955 ingiraische Schatz tirol. mdaa. 1,311. 1964 ingerasch Mitzka schles. wb. 2,586a. -geschlächt n. obd., besonders al.: 11.jh. minucia .. igkislahti ahd. gl. 3,613,22 S./S. u. ö. ⟨1553⟩ dass schweinin eingeschlecht Fischer schwäb. wb. 2,611. 1614 eingeschlecht württ. ländl. rechtsqu. 2,601. jünger noch mdal. -geschneide n. kleingeschnittenes fleisch, fleischabfälle; auch übertragen, zugabe zum lohn, nebeneinkünfte, zubehör. vorwiegend omd., auch im bair. ahd. ingisneiti n., ingisniti n.: 11./12.jh. minutal ingesnidi ahd. gl. 4,205,46 S./S. 12.jh. minutium ingesneiti ebd. 3,615,11 u. ö. ⟨1530/46⟩ eingeschneide (nachschr.) Luther tischreden 5,680 W. 1561 inngeschneitt hofordn. 1,49 K. 1566 eingeschnoͤde Schröter pestilentz A 8a. 1731 eingeschneide urkundl. gesch. Eberstein (1889) 3,457. 1780 eingeschneide .. beyer. Popowitsch vers. 154. jünger noch mdal. im omd. -geschneitel n. übertragen: 1691 eingeschneitel, alias zuebuße, zuepreis et musteil, cibaria Stieler stammbaum 1902. 1793 eingeschneitel .. was einer wittwe nach ihres mannes tode an lebensmitteln ausgesetzt wird Adelung wb. 1,1703. -geschneizel n. fleischgericht, ragout. übertragen: ⟨1795⟩ Jean Paul I 4,314 ak. u. ö. -getüm n. 2. -gewand n. 1. -geweide n. -raum f. fleisch- und knochenabfälle: 1780 einramm öst. weist. 9,535. 1791 einraum ebd. 8,550.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
existenzbedingung
Zitationshilfe
„eindressieren“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/eindressieren>, abgerufen am 30.10.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)