Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

elfter, num.

Fundstelle: Band 7, Spalte 1232, Zeile 54 [Rahnenführer]
ELFTER num.   ahd. einlifto, mhd. einlift. as. ellifto, mnd. ellevede, elfte; mnl. elfste, nnl. elfde; afrs. andlofta, ellefta, alfta; ae. endlyfta, me. elleventhe, ne. eleventh; an. isl. ellefti; norw. dän. ellevte, schwed. elfte. abl. von elf num. mit dem suffix ahd. -ta (-da), idg. *-to. als gemeingerm. form wird *ainlifton angesetzt. die kontraktion einlif- zu eilf- ist im 14. jh. verbreitet; ein-formen noch bis etwa 1600. ab etwa 1850 nur noch elfter, das seit dem 14. jh. vereinzelt schon nachweisbar ist (vgl. mnd. elfte). ordinalzahl zu elf num., oft durch ziffernsymbol mit folgendem punkt, 11. oder XI., bezeichnet. kennzeichnet den auf 10 folgenden platz in einer reihen- oder rangfolge oder bei mengenunterteilungen. 1 adjektivisch attributiv: u830 tho thie quamun thie dar umbi thia einliftun zit quamun cum venissent ergo qui circa undecimam horam venerant Tatian 2109,2 S. 1523 in dem zehenden, einlifften vnd zwoͤlften capitel Jud paraphrases 73c. 1976 heute .. saß einer bei uns am tisch. einer aus dem elften stock Richartz bürorom. 83. idiomatisch. von etwas, das eine auf 10 begrenzte anzahl überschreitet. elfter finger penis, scherzhaft verhüllend:hs. 15.jh. so sol man denselben gesellen / mitten an den markt stellen, / er sol mit seinem einliften finger nacket stan fastnachtsp. 1,100 LV. 1558 sein männlichs glidt, das ist der ölffte finger Lindener katzipori 100 LV. – elftes gebot etwas, das es gar nicht gibt oder aber das den 10 geboten der bibel gleichwertig zur seite zu stellen ist: 1781 he hett dat elfte gebodd leert. er läßt sich nicht abschrecken Dähnert platt-dt. wb. 105a. 1981 Brockhaus- Wahrig dt. wb. (1980)2,467b. – in der elften stunde, um die elfte stunde kurz vor dem ende, im letzten augenblick: ⟨1735⟩ vielleicht will der herr erst üm die eilfte stunde und am abend meines lebens mir die thüre zu seinem weinberge auffschliessen Mosheim sitten-lehre (1742)1,383b. 1981 Brockhaus-Wahrig dt. wb. (1980)2,467b. 2 substantivisch. innerhalb einer rang- oder reihenfolge: ⟨v1022⟩ uenit ex altera fortuna fone dero einliftûn cham diu uuîlsâlda Notker 2,71 ATB. 1518 das zechent das man nach der sel / die gotheit dort erkennt, / .. dar umb das aylfte ist / die menscheit unsers herren Folz meisterlieder 75,556 DTM. 1880 alle arbeiten wurden zehnmal gemacht, und dann hatte immer noch der elfte das letzte und beste wort zu sagen Nietzsche w. 1,945 Sch. bei herrschernamen: E14.jh. Gregorius der ainleft ward darnach pabst Stainreuter öst. chr. 195 MGH. 1771 der könig in Schweden, Carl der elfte Trampler wallfischfang 112. in aufzählungen, gliederungen: ⟨1483⟩ zu dem zehenden, das .. zu dem einlifften, das vnnser egenanter herre meister .. witwenn vnnd weisen .. beholffenn vnnd berathen syn soll weist. 1,65 G.dr. 1539 dein grossen wunder that / .. als im Johanne gschriben ist, / am aylfften wir des finden kirchenlied 3,818 W. 1706 eleventhly, zum eilfften, für das eilffte Ludwig engl.-t.-frz. lex. 230a. – als tag eines monats:z.j. 1517 am aindlefften ist mir vergundt worden zw den obersten .. zugeen font. rer. austr. I 1,113. ⟨v1605⟩ auff einlifften mertzens Rebmann gastmal (1620)51.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
elektrorasierer entgegenstehen
Zitationshilfe
„elfter“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/elfter>, abgerufen am 15.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)