Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

elmsfeuer, n.

Fundstelle: Band 7, Spalte 1240, Zeile 69 [Peperkorn]
ELMSFEUER n.   älter sankt elmsfeuer, sankt elmofeuer. benannt nach dem heiligen Erasmus, rom. sanct Elmo, dem schutzpatron der seeleute. bei gewitter auftretende elektrische entladung an hohen gegenständen wie masten, türmen: 1801 in den wolken kreuzen sich kometen, elmsfeuer und lichtballen Goethe I 12,186 W. 1974 kohlenhügel, blaues elmsfeuer zwischen eisenträgern Muschg Albisser 326.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
elektrorasierer entgegenstehen
Zitationshilfe
„elmsfeuer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/elmsfeuer>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)