Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

eltern-.

Fundstelle: Band 7, Spalte 1243, Zeile 29 [Peperkorn]
ELTERN-. zuss. mit eltern 1-ehre f.das verehren der eltern: ⟨1535⟩ Witzel catechismus (Leipz. 1536) O 6a.-haus n.-liebe f. 1.-mord m.: 1581 Fischart teuffelsheer 678. 1815 Winter majestäts-verbrechen 64.-paar n.: 1692 T. Richter Gerhard, andachten 84. 1974 Plack plädoyer 32.-teil m.: 1868 in: Frauenholz heerwesen (1935)5,497. ⟨1976⟩ Rüegg lebensordnung [1978]177.

elternliebe, f.

Fundstelle: Band 7, Spalte 1243, Zeile 52 [Peperkorn]
ELTERNLIEBE f.   zuss. mit eltern plur. 1. 1 zuneigung der eltern zu ihren kindern: 1671 also redend gab si ihren kindern etliche nasse scheidungs-küsse und zu gleich ihren geist auff. elternlibe ist di allerstärkeste weltlibe Kuhlmann weißheitsonnenblumen 429. 1976 sie muß sich mit der sonne verbünden, er mit der nacht. bis der neue diktator (säugling) die elternliebe als tagundnachtgleiche begreift Schnurre ich brauch dich 147. 2 zuneigung der kinder zu ihren eltern: 1778 der gottesliebe muß die menschenliebe, der menschenliebe die elternliebe vorgehn Campe erziehungsschr. 1,195. ⟨1914⟩ elternliebe und königstreue seien gut, bruderhaß und verrat seien schlecht Faulhaber zeitfragen (1919)139.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
existenzbedingung
Zitationshilfe
„elternliebe“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/elternliebe>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)