Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

emendation, f.

Fundstelle: Band 7, Spalte 1250, Zeile 1 [Peperkorn]
EMENDATION f.   lehnwort aus lat. emendatio f. verbesserung jünger besonders fachsprachlich in der philologie die berichtigung eines fehlerhaft überlieferten textes: 1530 das de muniche und pfaffen, welche weyber haben, nicht blyben, beßundern nicht geliten und verbothen werden, und etlig andern wenigen correcturn und emendation, wy nechten doevon geredt und geslossen von den stenden Tetleben protokoll 185 G. 1709 hierbey ist zu wissen nöthig, daß nach der morale, in bestraffung der verbrechen hauptsächlich und fast gantz allein auf die emendation dessen, der gesündiget hat, solte gesehen werden Proeleus grund-sätze 299. 1968 vorschläge zur emendation der bekannten cruces wird man immer wieder machen kolloquium probleme altgermanist. editionen 109 K.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
elektrorasierer entgegenstehen
Zitationshilfe
„emendation“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/emendation>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)