Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

empfindeln, vb.

Fundstelle: Band 7, Spalte 1266, Zeile 48 [Peperkorn]
EMPFINDELN vb.   abl. von empfinden vb. 2. gefühlsmäßige regungen in übertriebener weise erleben und zum ausdruck bringen, häufig pejorativ: 1778 Wilhelm Stilling ist ein empfindelnder pedant allg. dt. bibl. 36,2,617. 1939 die kritik hört dann auf konstruktiv zu sein, auch sie wird dialektisch empfindelnd Scheffler form 64.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
elektrorasierer entgegenstehen
Zitationshilfe
„empfindeln“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/empfindeln>, abgerufen am 22.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)