Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

empfindler, m.

Fundstelle: Band 7, Spalte 1267, Zeile 70 [Peperkorn]
EMPFINDLER m.   nomen agentis zu empfindeln vb. übertrieben gefühlsbetonter mensch; auch zur abwertenden bezeichnung der anhänger einer gefühlsbetonten weltsicht in der 2. hälfte des 18. jhs.: 1791 er denkt kühn, schreibt kühn, und erhebt sich gerne gegen die gemeinen meinungen, wie seine schrift gegen die empfindler und kraftgenies darthut Schubart leben 1,230. ⟨1828⟩ nur mißfiel unserm jungen empfindler der ort, an dem ihm die schöne das rendezvous geben wollte Waiblinger ges. w. (1839)2,229.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
elektrorasierer entgegenstehen
Zitationshilfe
„empfindler“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/empfindler>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)