Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

empfindlichkeit, f.

Fundstelle: Band 7, Spalte 1269, Zeile 45 [Peperkorn]
EMPFINDLICHKEIT f.   mhd. enphintlicheit. bis ins 17. jh. selten in der nichtassimilierten form entfindlichkeit. 1 wahrnehmungs- und reaktionsfähigkeit. a fähigkeit zur aufnahme und angemessenen bewertung von eindrücken, reizen u. dgl.: ⟨1325⟩ er leit in der enpfintlicheit ieglîch sünder- lîch lîden dt. mystiker 1,281 P. ⟨1508⟩ wann aber ein semliche empfintlicheit gegen got wer, so werestu dester besser Geiler emeis (1516)75c. 1644 ich flihe dich, wie der wolff die löwin, die ziege den wolff vnd wie der grüne klee die ziege fliehen würde, wenn er einige empfindligkeit hätte Augspurger Montchrestien, schäfferey 32. 1760 diejenigen (tiere) die in der wildniß bleiben, keine andere, als die natürliche empfindlichkeit an sich haben Buffon, hist. d. natur (1750) 4,1,6. 1827/9 bei aller empfindlichkeit des atheniensischen ohrs für die grössesten feinheiten der sprache, war doch neben der gebildeten sprache auch ein gröberes reden im schwange W. v. Humboldt I 6,240 ak. 1979 ohne die frühe auseinandersetzung mit dem deutschen faschismus hätte ich nie die empfindlichkeit zum beispiel für die furchterregenden einschränkungen der bürgerrechte in diesem staat gelernt zeit 20,48. b besonders verfeinerte, auch übersteigerte wahrnehmungs- und reaktionsfähigkeit. α verletzbarkeit, anfälligkeit: 1497 dyße wunden gar soͤrglichen vnd doͤtlich sind vm̄ enpfindtlichkeyt etlicher sen adern Brunschwig cirurgia 86c. 1624 daher kompt dem auge seine vberauß grosse empfindlichkeit Fabricius anatomy 88. 1793 eine gleiche empfindlichkeit hat das weiße gegen alle berührung anderer abfärbender körper Goethe II 5,1,132 W. 1979 seine empfindlichkeit gegen derlei forderungen ist nicht verwunderlich zeit 21,67. β feingefühl, sensibilität: ⟨1625⟩ in vorigen jahren, eben von dergleichen kriegesleuten, in den geliebten teutschen landen ... schandlich und ubel gehauset: das als welches manniglich, mehr als gut bekandt: auch ohne sondere entpfindlichkeit, nicht erzehlet werden kan in: Frauenholz heerwesen (1935)3,2,268. 1767 die zärtliche empfindlichkeit ihres herzens Wieland Agathon (1766) 2,231. 1847 wer zu reizbar, zu kleinlich, oder zu verzogen ist, .. der paßt am allerwenigsten für das öffentliche leben und mag sehen, wie er mit seiner übertriebenen empfindlichkeit wohl oder übel mit sich zurechte kommt Florencourt zeitbilder 1,174. 1968 dieses gekrakel .. worauf wies das hin? auf empfindlichkeit und labilität Fussenegger pulvermühle 46. γ betroffenheit verstimmung: 1659 Ladisla hörete den spot und beschimpffung mit grosser empfindligkeit, begriff sich aber und antwortete: .. Bucholtz Herkules 1,86. 1774 wir könnten uns leicht in böse händel verwickeln, wenn wir einer wiewohl gerechten empfindlichkeit gehör geben wollten Wieland Abderiten 192. 1860 selbst diejenigen, welche von der satire am meisten getroffen wurden, es für klug hielten, ihre empfindlichkeit durch miteinstimmen in den allgemeinen applaus zu verbergen Chrysander Händel (1858)2,205. 1973 was fällt dir ein, und in dieser lautstärke, .. du erlaubst dir eine empfindlichkeit, ja, sag einmal, wer bist du denn eigentlich, daß du dich nicht genierst? Walser sturz 143. δ reaktionsfähigkeit als eigenschaft von werkstoffen und technischen einrichtungen: 1791 er sagt, er habe eine große zahl versuche angestellt, und mit waagen von der größten empfindlichkeit nie den mindesten unterschied im gewichte derselben körper befunden de La Méthérie, luft 1,57. 1862 hieraus folgt, dass die äussere begrenzung des querschnitts des multiplicators nach obigen gleichungen bestimmt werden müsse, wenn das galvanometer die grösste empfindlichkeit besitzen soll W. Weber galvanometrie 35. 1974 sie (hatten) ja immer noch mit der umweltbedingten gesteigerten empfindlichkeit ihres sonars zu kämpfen Schlee, erforschung 240. – genauigkeit von untersuchungsmethoden: ⟨1888⟩ die entdeckung zahlreicher anderer (metalle) folgte und zwar fast ausschließlich mit hilfe der spektralanalyse, von deren empfindlichkeit man eine vorstellung gewinnt, wenn man bedenkt, daß nach Roscoe noch der dreimillionte teil eines milligramms kochsalz mit sicherheit spektral nachgewiesen werden kann Boltzmann schr. (1905)62. 1941 die gesteigerte empfindlichkeit der analytischen nachweismethoden Kwasnik chemiker 40. 2 wahrnehmung, folge, reaktion. a schmerz, schärfe: 1497 sie aber ein zit huß wer gewesen vm̄ der sinlicheit vnd entpfintlicheit willen des gelides Brunschwig cirurgia 115d. 1664 im hertzen er empfieng / empfindligkeit und quaal Hohberg Ottobert 3,L11 5a. 1756 die hode wäre ihm nun zwar würklich hinderlich, geschwülstig und sehr schmerzhaft gewesen, und dieser ort hätte ihm, wo mann es kaum denken könnte, empfindlichkeiten verursachet Vogel kranken-gesch 1,19. 1932 die gesellschaft .. zugleich durch die empfindlichkeit solcher straferziehung abschreckt Brunner gebot 464. b gefühl, reaktion: 1542 der schmertz ist ein empfindtlicheyt eins widerwertigen dings Dryander gantze artzenei 45a. 1649 daraus (ist) zu schliessen, daß nur bey den verliebten (beim kuß) eine sündliche empfindlichkeit mit unterlauffe Harsdörffer gesprechsp. (1641)8,442. ⟨1740⟩ ihme (Adam) nemlich gott einen schlaf überschickete um demselben ohne empfindlichkeit eine rippe auszunemmen Lindenborn Diogenes (1742) 1,82. 1979 verletzte empfindlichkeiten waren noch nie ein guter außenpolitischer ratgeber frankf. rundschau 44,3. c schaden, nachteil: 1648 funden sich noch mittel gnug, ein tausend guter, auserlesener teutscher reuter in Preussen vnd Lieffland zuvertheilen vnd, ohne des königs grosse vnkosten, auch der länder sonderbare empfindligkeit, zuvnterhalten Chemnitz schwed. krieg 1,30b. ⟨v1683⟩ eines schiffers leib verträgt ohne empfindligkeit die schlimmste seelufft Lohenstein Arminius (1689)1,109a. 3 sinnesorgan, besonders der tastsinn: ⟨v1510⟩ der mensch het syn fünff sinn, hoͤren, sehen, riechen, smecken vnd entpfinlicheit Geiler bilgerschafft (1512)29a. 1602 (substanzen,) welche weder am geruch, noch am geschmack, noch am greiffen vnd fühlen oder auch an irgend einer andern empfindligkeit nichts fürschlagen oder vbertreffen Förter badb. 2,16. 4 wahrnehmbarkeit: 1517 durch das angesicht wirt die kegenwertickeyt ynn der geschrifft bedeutet adder die empfindlicheyt eyns dinges Luther w. 1,176 W. 1576 vnd hatt der tarter weder geruch, noch geschmack, der ethwas sunderlicher empfindtligkeit habe Thurneysser confirmatio 101b. 1790 mit einer sehr großen empfindlichkeit der schwere Morasch frauenzimmerdoktor 178. 1966 der giraffenhals gestattet den blick auf sich selbst wie durchs mikroskop; das da unten schrumpft, verliert an empfindlichkeit Zwerenz Casanova 452.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
elektrorasierer entgegenstehen
Zitationshilfe
„empfindlichkeit“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/empfindlichkeit>, abgerufen am 21.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)