Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

empfindsam, adj.

Fundstelle: Band 7, Spalte 1271, Zeile 44 [Peperkorn]
EMPFINDSAM adj.   abl. von empfinden vb. 1 gefühlvoll. a zu gefühlen fähig, (übertrieben) zartfühlend, verletzlich: ⟨1756⟩ alles dieses besitzen nur die dichter im hohen grade. ‘empfindsame herzen!’ Weisze lustsp. (1783)1,72. 1847 doch im mondschein, sehr empfindsam / weint sie wie ein krokodil Heine s. w. 2,254 W. 1978 du hast eine dünnere haut und bist empfindsamer als Tom Bütow harfe 138. b mit gefühlen verbunden, gefühle zum ausdruck bringend; als übersetzung von engl. sentimental, angeregt von Lessing in Bodes übersetzung von Laurence Sternesentimental journey’ wurde es ein modewort des 18. jhs.; später auch als literaturwissenschaftlicher terminus, vgl. empfindsamkeit f.: 1768 so kann ja auch eine empfindsame reise eine reise heißen, bey der viel empfindung war Gerstenberg rezensionen 138 DLD. 1819 doch war er so sehr ohne ichsucht, so ohne jene empfindsame intoleranz Jean Paul I 3,140 ak. 1896 sie lasen mit entzücken die empfindsame litteratur Meinecke Boyen 1,19. 1950 auf der einen seite zerstörte der pietismus, weil innerlicher und empfindsamer als die ältere und erstarrtere orthodoxie, den musikalischen glanz der gottesdienstlichen feier Einstein romantik (Münch.)189. 2 besonders wahrnehmungsfähig: 1778 wie könnt’, ohne vorgängige analyse der bedeutsamen züg’, ein menschengesicht aufs andre die wirkung thun, als der bibergeil auf eine empfindsame nase Musäus reisen 1,119. ⟨1938⟩ Adrians empfindsame nase nahm weder den geruch von wirsing noch von plüschmöbeln wahr Penzoldt bitternis (1951)67. 3 wahrnehmbar, kräftig, groß: ⟨1879⟩ freiwillig wählt er die unlust, um sie zu überwinden, oder durch den zwang der vorstellung in eine für ihn allein empfindsame lust umzuwandeln Lasker culturentwicklung (1881)215. ⟨1937⟩ beiden verbänden ist es gelungen, durch eine kluge führung und durch eine rechtzeitige begrenzung ihres aufgabenkreises viele verderbliche klippen zu vermeiden, an denen ihre weggefährten gelegentlich sehr empfindsamen schaden erlitten Schuschnigg dreimal Österreich (1938)156.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
elektrorasierer entgegenstehen
Zitationshilfe
„empfindsam“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/empfindsam>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)