Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

empfindung, f.

Fundstelle: Band 7, Spalte 1272, Zeile 35 [Peperkorn]
EMPFINDUNG f.   mhd. enpfindunge. abl. von empfinden vb. besonders in bedeutung 2 im 18. jh. stark zunehmend. 1 wahrnehmung. a erkenntnis, erfahrung: hs.M/E12.jh. daz von inphindunge wer han gilernit regula st. Benedicti 41 S. ⟨1386⟩ ich hoͤr was mein herr vnd got in mir redet .. vnd suͤsses jubileren vnd contemplieren vnd goͤtlicher enpfindung Otto v. Passau (1480)77b. u1466 sy (weisheit) weis die kundikeit der wort vnd die enpindungen der verborgen 1. dt. bibel 8,151 LV. 1592 der Preussen gemüter, die in jhrer kön. may. abwesen vnd entfindung keiner hülfe, sehr kleinmütig vnd misstrewig weren Schütz hist. 6/10, M 1b. 1711 in dem werkzeug des gesichts aber, und eigentlich zureden im gemüth, ist die empfindung der farben Scheuchzer physica 1,112. 1800 keine empfindung giebt uns einen begriff von einem object Schelling idealismus 110. 1962 die empfindung des bodens und der last ist es, die der bewegung das ruhende und ausgewogene gibt Jacobs bewegung 332. b wahrnehmungsfähigkeit, bewußtsein: ⟨1264⟩ wan daz allez frühtic ist bî wahsender zît, sô hât ez allez wesen unde leben; es hât aber niht enpfindunge unde vernunft (bearbeitung) Berthold v. Regensburg 1,375 P./S. ⟨1517⟩ (nerven) bringen den armen entpfindung vnd bewegung Gersdorff wundartzney (1528) b 4b. 1676 er lag lang ohne empfindung Happel Toroan 92. 1766 wiederholet dieses öfters, bis der nerve seiner empfindung beraubet zu seyn scheinet Brunner zahnarzt 115. 1812 pflanzen sind organische wesen, welche leben, wachsen und ihre nahrung durch mehrere kleine oeffnungen zu sich nehmen, aber keine willkührliche bewegung und höchst wahrscheinlich auch keine eigentliche empfindung haben Röhling flora 1,3. 1927 der versuch zeigt in einem wie dem anderen falle, daß die so gebildeten leitern (von farbstufen) für die empfindung gleiche abstände aufweisen Ostwald lebenslinien (1926)3,395. c erkennbarkeit wahrnehmbarkeit: 1622 so verbirgt er sich abermal / ohn mehr empfindung vberall / biß du ihn suchest wider gern Sudermann lehren 39b. 1806 der vielseitige hat kein geschlecht, keinen stand, kein zeitalter! mit schwebendem sinn, mit allgegenwärtiger empfindung, passt er zu männern, mädchen, kindern, frauen Herbart pädagogik 103. 2 eindruck, gefühl, gemütsbewegung: 1568 wo aber die entpfindung hefftiger vnd groͤsser ist, desto mehr entruͤstet sie vnd schwaͤchet das erkantniß problemata Aristotelis C 5a. ⟨1620⟩ weil wir nicht ohne empfindung vernemmen, daß von uns ohne grund und fälschlich ausgesprengt würd, als wann wir andere intentiones hetten t. reichs-arch. 12,1,6a L. 1769 ich legte mich endlich unter bitteren vorwürfen die ich mir machte zu bette, meiner empfindung nach um einen ziemlichen ausschlag moralischen gewichts leichter Lichtenberg aphorismen 1,110 DLD. ⟨1849⟩ es is immer eine sonderbare empfindung, wenn man als so alter ein kleines kind betracht’t Nestroy 5,507 B./R. 1979 hochachtung und dankbarkeit bestimmen unsere empfindungen für einen mann, der .. frankf. allg. ztg. 31,19.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
elektrorasierer entgegenstehen
Zitationshilfe
„empfindung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/empfindung>, abgerufen am 15.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)