Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

emporium, n.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1283, Zeile 16 [Albrand]
EMPORIUM n.   fremdwort aus lat. emporium n. (gr. ἐμπόριον n.). handelsplatz: 1550 es ist diß Zurzach noch zu vnser zeit ein herrlich emporium oder gewerbflecken gemeiner eidgnoschafft Münster cosmographei 475. 1874 Hermannstadt, .. Bistritz waren blühende stätten des gewerbfleißes, emporien dieser region Ratzel wandertage (1873)2,63. ⟨1915⟩ den Amazonenstrom .. und dessen großes emporium, die glänzende handelsstadt Pará Hesse-W. Anden 3467.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
elektrorasierer entgegenstehen
Zitationshilfe
„emporium“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/emporium>, abgerufen am 03.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)